Suchen Menü

geringere Menge Decapepthyl spritzen

Hallo,

ich mische Decapepthyl 0,1mg und leider ist es kaum möglich, die gesamte Flüssigkeit aufzusaugen. So wurden gestern bspw. nur 0,07mg (oder knapp 0,08mg) gewonnen und gespritzt. Welche Auswirkungen hat das?

Gibt es Tipps, wie die gesamte Flüssigkeit gewonnen wird? Ich gehe genau nach Anleitung vor. Trotzdem bleibt Restflüssigkeit.

Ich werde heute neue Spritzen kaufen, da die von der Klinik ausgegeben bspw. nicht zum Boden des Fläschchens reichen.

Besten Dank für Rat

Marie

Bisherige Antworten
Experte-Nawroth
Experte-Nawroth | 16.09.2022, 14:59 Uhr
4476 Beiträge seit 03.11.2011

Re: geringere Menge Decapepthyl spritzen

Guten Tag,

das Sie das mischen müssen, finde ich ungewöhnlich, da ich Deca 0,1 eigentlich nur als Fertigspitzen kenne.

Ich glaube aber nicht, dass es für die Wirkung relevant ist, wenn Sie den Wirkstoff nur in 0,7-0,8 ml Lösungsmittel aufziehen können.

MfG!

Re: geringere Menge Decapepthyl spritzen

Vielen Dank für die Antwort.

Das Problem ist nicht, dass ich die Flüssigkeit zum Mischen nicht vollständig aufziehen kann, sondern sich das gemischte Mittel nicht vollständig aus dem Fläschen ziehen lässt. Es bleiben zwei Tropfen in dem 0,1mg Flasche zurück, die sich schlicht nicht aufziehen lassen.

Damit konnte ich theoretisch nur knapp 25% weniger Decapeptyl spritzen. Welche Auswirkung hat dies auf den Verlauf der Stimulationsphase?

Experte-Nawroth
Experte-Nawroth | 16.09.2022, 16:45 Uhr
4476 Beiträge seit 03.11.2011

Re: geringere Menge Decapepthyl spritzen

Guten Tag,

o.k. Habe ich jetzt verstanden. Das ist in jedem Fall relevant. In Deutschland sind eigentlich Fertigspritzen verfügbar. Daher kenne ich das geschilderte Problem gar nicht.

Es ist dann in jedem Fall wichtig, dass Sie sich Spritzen besorgen, welche die gesamte Flüssigkeit aufziehen. 0,1 mg ist eine schon primär niedrige Dosis, die nicht noch weiter reduziert werden sollte, weil man weniger aufzieht.

MfG!

Re: geringere Menge Decapepthyl spritzen

Ja, das tue ich.

Könnten Sie mir bitte noch die Frage nach der Auswirkung auf den Verlauf beantworten?

Konket: Welche Auswirkung hat es auf den Verlauf der Stimulation, wenn an ZT 5 (5. Spritzentag im Kurzprotokoll mit voraussichtlich 10 Spritzentagen) statt 0,075mg statt 0,1mg Decapeptyl verabreicht werden und (so hoffe ich) an den übrigen Tagen die 0,1mg?

Experte-Nawroth
Experte-Nawroth | 16.09.2022, 17:54 Uhr
4476 Beiträge seit 03.11.2011

Re: geringere Menge Decapepthyl spritzen

Ich würde davon ausgehen, dass dieser eine Tag kein Problem darstellt.

MfG!

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Trotzphase beim Kind

    Die Trotzphase gehört zur normalen kindlichen Entwicklung. Als Fachbegriffe verwendet man hier auch Autonomiephase oder Autonomiebestreben. In der Trotzphase lernt das Kind, einen... → Weiterlesen

  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. → Weiterlesen

Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen