Suchen Menü

Neue Erkenntnisse zur Beikost????

Wir waren gerade bei der U4 und der KiA wies mich daraufhin, dass nach neusten Erkenntnissen nicht mehr 6 sondern nur noch 5 Monate voll gestillt werden sollen...
Man hat wohl herausgefunden, dass die Zeitspanne, in der man den Kindern neue Dinge zumuten kann und SOLL besser bei 5 Monaten liegt, damit sie besser vertragen werden.

Ehrlich?! Ich kann es mir nicht recht vorstellen und gedenke nicht, so früh schon zuzufüttern. Aber interessiert, ob ihr das auch schon gehört habt, bin ich schon ;-)

LG
Sek
Bisherige Antworten

Re: Neue Erkenntnisse zur Beikost????

Huhu Sekundenzeiger,
ja ich habe es auch schon gehört mein Arzt empfiehlt sogar nur 4 Monate voll zu stillen. Ich finde es ist totaler Schwachsinn viele Kinder sind mit 4-5 Monaten noch garnicht bereit Beikost zu essen!!!
Ich für meinen Teil werde versuchen mind. 6 Monate voll zu stillen und der kleinen selber entscheiden lassen wann sie bereit für Beikost ist.

Lg Isa

Re: Neue Erkenntnisse zur Beikost????

Davon hab ich heute auch gelesen (aid Deutschland). Die WHO bleibt aber bei ihrer Empfehlung, von daher werde ich mich auch daran halten (6 Monate Vollstillen, 24+ Monate allgemein Stillen). 

Re: Neue Erkenntnisse zur Beikost????

Guten Morgen ;-),
Echt? Das habt ihr auch schon gehört?!

Für mich ändert sich dadurch auch nichts, aber interessant!

Meine Töchter hab ich jeweils ein Jahr gestillt. Die eine wollte dann nicht mehr, bei der anderen wollte ich nicht mehr ...
Mal gucken, wie es beim Jüngsten wird!

LG
Sek

Re: Neue Erkenntnisse zur Beikost????

Die Empfehlung nach dem 4. Monat zuzufüttern gilt schon seit einigen Jahren (war bei meinem Sohn vor 3 Jahren schon so). Allerdings sind die Ärzte jetzt wohl schon wieder am zurückrudern, da es wohl doch keinen Vorteil bietet (man nahm an, dass der frühere Kontakt mit Lebensmitteln das Allergierisiko senkt).
Mein Papa ist Kinderarzt und empfiehlt bei Flaschenkindern nach dem 4. Monat zuzufüttern, aber 6 Monate voll zu stillen.
Das werde ich auch wieder so machen. Jetzt schon zuzufüttern erscheint mir völlig abstrus

Re: Neue Erkenntnisse zur Beikost????

Soweit ich weiß, kommt es auf das Interesse des Kindes an.

Unsere Ärztin meinte, es wäre nur gut, wenn das Kind selbst bereit dazu ist (streckt die Zunge nach 2-3mal nicht mehr aus). Und nur mit WENIG Brei beginnen. Wenn das Kind nicht bereit ist wird es auch nicht den Mund öffnen oder sogar weinen. Der Kleine meiner Cousine ist 6Mon. und will weder Brei noch weichgekochtes Obst oder Gemüse.

AnnaSofia war super bereit für ihr Fruchtmus. Am ersten Tag gabs zwei (Baby)Löffel und nur der erste wurde mit der Zunge zurückgeschoben. Da es sogut klappte gab es eine komplette Woche immer zwei Löffel. Dann die doppelte Menge, je nachdem wieviel sie wollte, 3-5 Löffelchen. Die nächste Woche dann bis zu 10 Löffel, immer nur soviel das Kind will. Und da dies super lief gabs dann 120ml für zwei Tage und dann bis zu 180ml und ab da auch jede Woche eine neue Frucht dazu. So war schon ein Monat um.

Also man stopft das Kind und dessen kleinen Magen nicht sofort mit einer Portion aus, alles ganz langsam! Egal wann man beginnt, meint unsere Doc.

Unsre Maus war halt superbereit und freut sich jedesmal wie verrückt wenn es 10 Uhr ist. Sie schreit uns richtig an, wenn wir vor ihr essen und sie nix bekommt. Sie isst Banane oder weichgekochte Apfelspalten auch schonmal so, packt sie und mampft mit dem Kiefer. Ich pass nur auf das sie nix zutief in den Mund steckt.

Ab nächster Woche werd ich ihr zum Mittagessen Gemüse anbieten. Ich bin sehr optimistisch das sie es auch gleich annimmt.

 

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Homöopathie bei Sodbrennen in der...

    Viele Frauen haben während der Schwangerschaft mit Sodbrennen zu kämpfen. Mit homöopathischen Arzneimitteln lässt sich Sodbrennen in der Schwangerschaft ohne Nebenwirkungen... Mehr...

  • 34. Schwangerschaftswoche (34. SSW)

    Die Geburt rückt näher und Ihr Bauch wird immer runder. In der 34. Schwangerschaftswoche steht Entspannung auf dem Programm. Vermeiden Sie Stress und kommen Sie gemeinsam mit Ihrem... Mehr...

  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

  • 36. Schwangerschaftswoche (36. SSW)

    Manche Kinder sind so vorwitzig und wollen schon vor dem errechneten Geburtstermin das Licht der Welt erblicken. Treffen Sie in der 36. Schwangerschaftswoche also noch die letzten... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen