Suchen Menü

Autofahrerei

Hallo zusammen,

 

Leider muss ich meinen großen Sohn jeden Morgen per Auto in die Kita bringen, da ich nur einen Betreuungsplatz im Nachbarort ergattern konnte.

Mein kleiner, 3 Monate alt, muss immer mit, da der Papa zu der Zeit schon lange auf Arbeit ist. Eine Fahrt dauert meist so 15 bis 20 Minuten, je nach Verkehrslage.

Nachmittags bringt dann mein Mann den Großen an drei bis vier Tagen die Woche mit, das heißt ich muss auch Nachmittags ein oder zwei Mal die Strecke fahren.

Nun ist es leider so, dass mein Kleiner irgendetwas so gar nicht mag im Auto. Während der Große schon immer gerne Auto ohne Probleme gefahren ist, ist sein Brüderchen wirklich das Gegenteil. Er sitz auf dem Rücksitz hinterm Beifahrer und mein Großer hinterm Fahrer.

Der Kleine schreit sich oft so in Rage, dass ich denke, ich muss mitten auf der Autobahn anhalten. Er wird richtig rot, schwitzt vor lauter Aufregung und kreischt manchmal fast die ganze Fahrt. Selbst Schnuller reinstecken hilft nicht, was ich dann, wenn es der Verkehr zulässt, doch ab und an Mal mache um irgendwie Ruhe ins Auto zu bekommen.

Nun die Frage, würdet ihr, wenn es den Kleinen so arg stresst, das Kind mit auf Beifahrersitz nehmen und den Airbag ausschalten? Es ist ja nun bekanntlich hinten sicherer, aber ich bin so unglaublich unglücklich mit der Situation und dass er sich so aufgeregt. Bisher, toitoitoi, hab ich in meinen 20 Jahren nicht einen Unfall gehabt, aber man weiß ja nie. Vielleicht ist er ja ruhiger, wenn er mich sieht?

Was würdet ihr machen?

Viele Grüße

Bisherige Antworten

Re: Autofahrerei

Hey Swimmy,

oh Mann, ich kenne das. Allerdings ist es bei mir andersherum, die Große mag Auto fahren gar nicht, der Kleine findet es zumindest meistens okay. Ich finde es auch super belastend, wenn dann hinten im Auto so geschriehen wird. Ich würde das mit dem ausgeschalteten Airbag und vorne sitzen mal ausprobieren. Ein schreiendes Baby das ablenkt ist ja auch ein Sicherheitsrisiko und wenn du dann auch noch den Schnuller nach hinten geben musst... kannst du denn statt Autobahn auch Landstraße fahren? Vielleicht wäre das eine Alternative. 

Wie geht es denn sonst so mit den zwei Kindern? Das würde mich auch bei den anderen Mehrfachmamas interessieren. Wie ist es mit Eifersucht und sind eure Großen vorsichtig genug mit den Babys? Das letztere ist bei uns oft ein Problem, meine 2,5jährige kann ihre Kräfte  noch schlecht einschätzen und ist oft sehr stürmisch. 

Liebe Grüße 

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

  • Befruchtung (Konzeption)

    Die Befruchtung ist der Moment, in dem Samen- und Eizelle miteinander verschmelzen und die Zellteilung beginnt. Diese Voraussetzungen müssen für eine Befruchtung erfüllt sein! Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App