Suchen Menü

Wochenpiep ab 9.2.: Wie geht es euch?

Bisherige Antworten

Gaïa: Heute 11 Wochen alt!

Ihr Lieben,

ich will mich auch mal wieder melden!
Wie geht es euch? Was machen eure kleinen Wunder?
Was sind eure Sorgen, worüber ärgert ihr euch, wo müßt ihr euch plagen? Was macht euch glücklich und wie geht's der Familie mit dem Zuwachs? Hat sich alles eingependelt?

Ich war lange stumm. Mein Mann ist am 30.1. abgereist, was ja per se schon ein Schock ist. Ich war nun eine Woche lang mit meiner Familie in den Bergen, so konnte mein Sohn skifahren. Alle anderen hatten zumindest ein Schneeerlebnis. Es war ganz schön anstrengend, aber meine Mama war ja mit und hat mir rund um die Uhr mit den Kindern geholfen.
Seit Samstag bin ich nun allerdings ganz allein zurück in der Großstadt. Mein au pair wartet immer noch aufs Visum und ich komm zu überhaupt gar nichts. Ich hab mir eine Studentin organisiert, die in dieser Woche punktuell morgens und/oder abends mithilft, ohne ihr würden wir den Alltag wahrscheinlich nicht bewältigen. Wie machen das bitte Alleinerziehende? Ich bin an meine Grenze geraten: Ich schaff 3 so kleine Kinder logistisch einfach nicht mehr alleine. Gaia schläft ja auch nicht durch und meine Mittlere kommt nun nachts auch wieder, Haushalt und Küche gibt's dann ja leider auch noch nebst der Kinderbetreuung. Sind die Tage schon anstrengend, so kann man sich nachts leider auch nicht erholen.
Ehrlich gestanden bin ich einigermaßen gefrustet was mein Strohwitwendasein betrifft.

So. Sorry fürs Jammern, das musste jetzt auch mal raus.

Gaïa geht's allerdings prächtig. Sie ist eine süße Maus, die ganz viel gluckst und lacht. Sie ist hellwach und kommuniziert mit der ganzen Welt, ein wahrer Segen. Nachts weiterhin anstrengen ;-)

Ich wünsche euch allen eine schöne Woche
's wullerl

 

Re: Wochenpiep ab 9.2.: Wie geht es euch?

Huhu

Hier läuft alles soweit gut.
Clara ist weiterhin ein Traumbaby, allerdings mit unersättlichem Hunger haha! Der kleine Bollen hat ja auch schon die 5 Kilo Marke geknackt hehe.

Obwohl sie so einfach ist komm ich trotzdem irgendwie zu nichts. Ich bin total ausgelaugt und müde und schlapp. Stillen klappt nicht mehr, ich pumpe ab und fütter dann noch zu, mit anlegen und anlegen und damach abpumpen bin ich Grad dabei die Milchmenge zu steigern. Habe jetzt mal einer stillberaterin geschrieben und hoffe sie kann mir helfen.


Clara ist ,wenn sie nicht gerade schläft, sehr aktiv und begutachtet alles ganz genau. Sie liegt Viel im Laufstall (Krabbeldecke will ich nicht wegen unserem Hund) und starrt dort ganz gebannt auf das mobile. Sobald das ruhiger wird schreit sie und man muss es anschucken, dann bekommt sie wieder große Augen und glotzt regelrecht dem Mobile zu :D dann brabbelt sie mit allem möglichen und lacht in die Luft. Wirklich sehr zufrieden. Und ich kenne es garnicht von er großen, die war dauerhaft unzufrieden haha

Die große fordert immer mehr Zeit ein, was ja ihr gutes Recht ist. Das bringt mich aber oft an Grenzen. Und meinen Mann noch mehr. Der wird an der Haustüre abgefangen und im Zimmer eingesperrt damit er nur mit ihr spielen kann :D Oma und Opa haben davon Wind bekommen und helfen mir da jetzt sehr indem sie sie abholen und mit ihr alleine was unternehmen. Ich spiele natürlich auch viel mit ihr aber mich findet sie grad irgendwie nicht so toll. Außerdem will sie unbedingt auch in den Mittagskindi. (Vor Claras Geburt Hab Ich Sie Da Nicht hinbekommen) Aber Mir Soll Es Recht Sein haha!


Hoffe euch geht es allen gut und eure Mäuse gedeihen alle prächtig. So faszinierend das wir die Babys in den armen halten..und die ganze Schwangerschaft im Grunde miteinander verbracht haben.
Was habe ich um dieses Kind gebangt und Angst gehabt und nun liegt sie friedlich hier und schläft seelig.
Ein unglaubliches Geschenk.

Lg

Re: Wochenpiep ab 9.2.: Wie geht es euch?

Hallo Wuller,

wie schön von dir mal wieder zu hören. Auch wenn du es im Moment ohne Aupair und Mann nicht gerade leicht hast. Ich drück dir die Daumen das es Bald besser wird. Ski fahren, oh ich beneide deinen Jungen, das würde ich auch gerne mal wieder, bei uns regnet es in einer Tour.

Unseren Zwerk geht es prächtig,  er wächst und gedaiht, nur leider bekomme ich seit dem mein Mann wieder arbeiten ist den Haushalt nur sehr eingeschränkt gemacht. Yanik ist seit 2 Wochen der Meinung  ohne Mama geht nichts. Meistens habe ich ihm im Tragetuch, da hat man zwar die Hände frei aber man bekommt dennoch nicht viel geschaft. Seit einer Woche ist es sogar so, pünktlich zwischen 20°°Uhr und 20:30 Uhr fängt er an zuschreien und wir können machen was wir wollen er lässt sich nur schwer trösten, ausser ich summe und tanz mit ihm durchs Haus.  Mein Mann war am Sonntag total verzweifelt, er hatte die Grippe von Arbeit mit gebracht und mich hat es so erwischt, dass ich mit Fieber im Bett lag und nur zum stillen und für kleine ....  aufgestanden bin. Aufgrund des Dauerregens konnte er auch nicht Spazieren gehen und bei Papa im Tragetuch ist es nicht wie bei Mama. Gestern habe ich dann denganzen Tag gekuschelt mit ihm, da er sobald ich mich nur 2m von ihm entfernt habe anfing zu schreien.

Ich frage mich auch immer, wie das alle schaffen????

Vorallem die mehrfach Mami's und Alleinerziehende. Vielleicht können Sie uns das Geheimnis verraten??

Ich freue mich auf jeden Fall erst mal auf das kommende Wochenende, da kommt meine Mutti für eine Tage zu Besuch.

Ich wünsche allen eine schöne Woche.

 

Re: Wochenpiep ab 9.2.: Wie geht es euch?

Ihr Lieben,

was soll ich sagen? Ich bin völlig k.o. Egal, was ich auch versuche, ich kann Zoey tagsüber nicht ablegen. Wenn ich Glück habe, kann ich sie einmal am Tag ins Tragetuch packen für ne Stunde, ansonsten verweigert sie auch das. Sie ist hundemüde aber kämpft total gegen den Schlaf. Ich muss immer in Bewegung sein mit ihr und schlafe nachts nach dem Stillen nur schwer wieder ein. Haushalttechnisch geht gar nichts, außer, wenn mein Mann da ist.
Im Moment spiele ich mit dem Gedanken, auf die Flasche umzusteigen. Meine Brustwarzen sind wund, weil Zoey einfach nicht mehr genug in den Mund nimmt. Ich mach sie bei jedem Stillen 3 mal wieder ab. Und außerdem tun meine Brüste danach auch weh. Als wenn sich das Vakuum durch die kompletten milchkanäle zieht.
Naja, in jedem Fall bin ich fertig mit den Nerven und weine ständig, weil ich so k.o. Bin.
Am Samstag fahren wir für eine Woche nach Südtirol. Ich hoffe, ich kann da ein wenig entspannen. So viel zu uns.

Re: Wochenpiep ab 9.2.: Wie geht es euch?

Liebe Nadi,

das hört sich nicht gut an! Kannst du deinen Mann nicht etwas mehr einspannen, damit du wenigstens ein paar STunden am Tag zur Ruhe kommst. Dass er z.B. Abends bis 24 Uhr für die Kleine zuständig ist, und du bis dahin schonmal vorschlafen kannst?

Hast du schon mal ausprobiert, Zoey auf den Bauch zu legen beim Schlafen? Ich hatte auch zwei absolute Bauchschläferkinder, die auf dem Rücken keine Sekunde zur Ruhe gekommen sind. Sobald die Ärmchen nach hinten gefallen sind, waren sie wieder wach. Auch Pucken half nichts, das war ihnen zu eng. Und auf dem Bauch haben sie richtig tief und lange geschlafen. Miriam ist nicht so extrem aber auch lieber auf dem BAuch. Ich persönlich hab kein schlec´htes Gefühl dabei, aber das muss natürlich jeder selbst entscheiden.

Hat der Besuch bei der Osteopatin denn sonst irgendetwas verändern können?

Ich drück dir die Daumen, dass es besser wird, liebe Grüße

Andrea

Re: Wochenpiep ab 9.2.: Wie geht es euch?

Ach, herrje, Nadi!!!
Das tut mir sooooo leid für Dich. Dein Zustand klingt ja wirklich desaströs und seitdem ich Dein Post gelesen habe, wollte ich antworten. Ich komm aber leider auch zu nix, deshalb kommt die Antwort so spät!
Zuerst schick ich Dir mal einen dicken Kraftdrücker und meine volle Empathie. Die hast Du nämlich, ich kann mich leider zu gut erinnern wie es mir ging mit meinem Großen... Egal.
Ich will mich Leilas Idee anschließen: Versuch sie mal auf den Bauch zu legen. Meine zwei Mädels sind auch immer nach 10 Minuten wach gewesen. Wenn ich sie auf den Bauch gebettet habe, haben sie auch geschafft, mal 3 Stunden durchzuschlafen. Sie brauchen ja auch Erholung!!! Ich lege Gaïa, wenn sie mal beim Trinken einschläft, auf dem Bauch in den Kinderwagen. Oft bewegt sie sich dann ein wenig und dreht den Kopf von einer zur anderen Seite. Ich klopfe dann ganz sanft mit flacher Hand auf den Popo und so rutscht sie rüber ins Traumland...
Ich weiß, die Bauchlage ist verpöhnt. Aber vor Jahrzehnten war es die Rückenlage... Ich lasse meine Kinder in der Position schlafen, in der sie gut und anhaltend schlafen! Ich glaube sowieso, dass die Kleine den Druck am Bauch gerne hat und braucht, auch beim Tragen sucht sie danach. Außerdem können in Bauchlage die Arme und Beine nicht so zucken, das fährt ja jedes Mal das gesamte System hoch und muss irre anstrengend für diese Geschöpfe sein. Probier's doch mal aus, vielleicht funktioniert es ja!
Kirschkernkissen hast Du wahrhscheinlich schon probiert, oder? Außerdem kann man natürlich ein Lavendelkissen wärmen und ins Bettchen legen. Das soll auch Wunder wirken.

Wie geht es Deiner Brust denn mittlerweile und bist Du tatsächlich auf Fläschchen umgestiegen? Falls Du noch anlegst: ich kann Dir die Multi-Mam-Kompressen sehr empfehlen. Sie schützen vor Wundwerden und kühlen die strapazierte Brust. Ich finde sie bringen wirklich Erleichterung.
Außerdem hilft Rosen-Teebaum-Hydrolat aus der Bahnhofsapotheke.

So, jetzt wünsche ich Dir aber eine gute Reise und hoffe, dass Du Dich in Südtirol gebührend erholen und entspannen kannst.
Alles, Alles Liebe
's wullerl

 

Re: Wochenpiep ab 9.2.: Wie geht es euch?

... Ich kann mich Wullerl nur anschließen, ich habe auch ausprobiert, in welcher Position sie am Besten schlafen. Anna schläft am liebsten auf der Seite, da bekommt sie die Luft am besten aus dem Bauch und das scheint sie zu entspannen. Bei unserem Großen war eh noch die Seitenlage das Maß aller Dinge. Irgendwie scheinen sich das die klugen Experten alle paar Jahre neu zu überlegen ;-) Von daher mach ich es so wies am besten passt...

Und für die Brust gibt es ebenfalls von der Bahnhofapotheke eine ganz tolle Brustpflegesalbe. Die hilft super. Und beim dm gibts eine von Babylove mit Lanolin. Die ist auch toll. Ansonsten habe auch ich sehr gute Erfahrungen mit den Multi Mam Kompressen gemacht :-) Und sonst Luft, Luft, Luft dran lassen. Das ist die beste Medizin.

liebe Grüße :-)

Re: Wochenpiep ab 9.2.: Wie geht es euch?

Hach ihr seid alle so süß! :*

Ulla, Du hast meinen vollen Respekt mit den dreien und ganz allein! Hut ab! Ich geh ja mit einer schon am Stock und zu Hause siehts aus wie bei Hempels unterm Sofa...
Diese Nacht hat Zoey 9 Stunden durchgeschlafen! *-* ich hatte davon auch 7. Und 7 Stunden am Stück schlafen... Ein echter Traum!
Das Problem ist, dass Zo tagsüber eigl nur noch im Tuch einschläft... Wenn ich sie über die Schulter gucken lasse, rutscht sie auf Grund des Gewichts immer etwas tiefer, fängt das nörgeln an und ich muss nachjustieren wodurch sie wieder hellwach ist. Wenn ich sie aus dem Tuch hole, ist natürlich wach.
Beim Autofahren schläft sie auch wunderbar ein. Ich kann ja nur nicht alle paar Stunden ne Runde um den Block drehen und sie dann immer in der Schale pennen lassen. >.<
Ich verstehe nur immer noch nicht, warum sie nachts so super allein schläft. Wir pucken sie, dann still ich sie (ich habe nicht abgestillt und mir die Kompressen bereits besorgt :D) und dann legen wir sie in die Wiege, wo sie meist problemlos einschläft. Mache ich am Tag das gleiche, funktioniert das überhaupt nicht. Die Bauchlage kann sie absolut nicht leiden. Jedenfalls fängt sie beim PEKiP sofort an, zu brüllen. Das einzige, was geht, wenn ich es über eine steile, schräge Ebene mache. Seitenlage hab ich auch schon versucht. Mein Mann hat sogar probiert, sie mit der Manduca abzulegen. Gaaaaaaaanz langsam, Schritt für Schritt. Sie hat gepennt, bis zu dem Moment, wo der Oberkörper plötzlich weg war.

Naja. Mittwoch waren wir ja wieder beim PEKiP und danach zu Hause hab ich sie gestillt und eine Stunde lang wirklich intensiv mit ihr gespielt und immer, wenn sie nörgelig würde oder sich abgewendet oder gegähnt hat, hab ich mir was anderes einfallen lassen. Bis sie dann alles doof fand. Dann hab ich ihr den Schnuller, den sie mittlerweile auch schon mal nimmt, in Den Mund geschoben und dann ist sie eingeschlafen. Ganze 15 Minuten, aber immerhin. Vorher hab ich immer schneller mit dem Spielen aufgehört, weil ich gelesen hab, Babys brauchen ne Pause, wenn sie sich abwenden etc. Für Zoey war es dann wohl einfach nur langweilig. Ich hoffe einfach, dass wir mit ein bisschen Übung das rumgewackel überwinden. Vill ändert es sich ja auch schlagartig nach dem nächsten Schub. Das hab ich jetzt schon oft gehört, dass nach dem 12 Wochen Schub die Babys wie ausgewechselt waren.
Zu meiner Brust, ja es schmerzt immernoch, als ob sie so einen starken Zug hat, dass sich das Vakuum durch die kompletten milchkanäle zieht. Das hält dann so ca. 15min an nach dem Stillen. Sehr seltsam. Und Lanolin hab ich von Medela. Abstillen war zwar ne Überlegung, aber ich bring das einfach nicht übers Herz. Ich hätte dann ein schlechtes Gewissen. Da still ich lieber noch 2-3 Monate voll und dann kommt ja eh schon die Beikost. Die ersten 10 Wochen haben wir geschafft, da schaffen wir auch noch mal 14. Das ging so schnell...

Alles in allem hab ich die letzten Tage schon ein Bisschen mehr Kraft sammeln können und ich gehe jetzt auch wieder regelmäßig zum Mädelsabend mit meinen Freundinnen oder einfach mal ne Stunde einkaufen wenn mein Mann abends da ist. Das hilft schon ungemein, einfach mal ne Stunde ohne Gebrüll.

Ich danke Euch für eure Aufmunterungen! Werde euch auf dem laufenden halten.

Fühlt euch kräftig gedrückt! Und allen, denen es ähnlich geht,wünsche ich gaaaaaaaanz viel Kraft und Geduld.

-Roman Ende-

Einen Keks für Alle, die es bis hier her geschafft haben.

Re: Wochenpiep ab 9.2.: Wie geht es euch?

Das ist ja schön, von Dir zu lesen. Ich kann mit ja gut vorstellen, dass kaum mehr Zeit übrig bleibt, seit dein Mann wieder abgereist ist. Wann kommt er denn wieder? Sind die beiden Größeren denn im Kindergarten?

Wir waren die letzten Tage etwas karnevalesk unterwegs, naja, zumindest die Kinder. Und der Karnevalszug, auf dem wir gestern waren hat tatsächlich auch stattgefunden. ´Miriam war "traditionell" als Bienchen verkleidet - dieses Kostüm hatte schon unser Großer an. Vorteil für die Großen ist, bei verkleideter Babyschwester gibt es noch mehr Süßigkeiten ;-)

Hier noch 2 Bilder, die ich leider nicht drehen konnte

Karneval 2016

Karneval 2016

Ich freue mich schon auf die Berichte von Euch von dieser Woche. Liebe Grüße

Andrea

Re: Wochenpiep ab 9.2.: Wie geht es euch?

Hallo Zusammen,

schön von euch allen zu lesen.

uns geht es sehr gut und ich muss sagen die Umstellung von zwei auf drei Kinder war für mich echt harmlos. Ich hatte mir viele Gedanken vorab gemacht, aber es klappt wirklich gut. 

Lukas ist jetzt 5,5 Wochen alt und seid 2,5 Wochen sind wir wieder alleine zu Hause. Allerdings bringt mein Mann morgens die beiden Großen in Schule und Kindergarten. Das hilft mir schon sehr viel. Dafür bleibt der komplette Rest an mir hängen, weil er meist erst abends gegen 21 Uhr wieder von der Arbeit kommt. Aber das ist ja nichts Neues.

Ansonsten ist Lukas ein kleiner Sonnenschein. Er hat schon einen recht stabilen Rhythmus und brabbelt und lacht viel. Nachts weckt er mich nur einmal und schläft sonst ganz friedlich. Allerdings nur auf dem Bauch. Der Kinderarzt ist da aber entspannt. Die Bauchlage ist mit Abstand wohl der geringste Risikofaktor bzgl Plötzlichem Kindstod. Als die Studien erstellt wurden war es wohl normal auf dem Bauch zu schlafen. 

Allen die grad zu kämpfen habe, drücke ich ganz fest. Für die kleinen Engel schafft man viel mehr, als man sich selbst zutraut.

liebe Grüße

Andrea

Leonard 11 Wochen alt

Hallo liebe Wullerl,

schön mal wieder von euch zu lesen. Ich kann so nach empfinden, wie du dir vorkommst.

Ich gehe hier schon fast unter mit 2 Kindern und Ehemann, der sogar schon gegen 4 wieder zu hause ist.

Morgens meine Tochter in die Kita bringen und mittags (3h später) wieder abholen ist der totale Stress für uns drei. Leonard schreit im Auto meistens die ganze Zeit und wenn ich dann nachmittags beide hier hab und Leonard stillen will, macht meine Tochter nur Blödsinn oder brüllt, weil sie keine Aufmerksamkeit bekommt. Ich bin meistens total fertig, wenn Papa nach hause kommt.

Gott sei Dank, schläft Leonard nachts mittlerweile sehr gut. Meistens muss ich ihn erst zwischen 4 und 5 stillen und er geht abends um halb 7 schlafen. Auch tagsüber schläft er mal kürzer mal länger in seinem Bettchen. Alles dank der lieben Heilpraktikerin, mit der ich mittlerweile fast täglich im Kontakt bin.

Für das nachmittags Stillen überlege ich gerade Leonard ein Pre-Fläschchen zu geben, da weder er noch ich mich vernünftig konzentrieren können, wenn meine Tochter so Radau macht. Er dockt dann ständig ab oder beisst in meine Brustwarze....

Drück dir und allen anderen Leid geplagten die Daumen, dass es bald besser wird.

Nadi, dir einen schönen Urlaub. Hoffentlich kannst du dich etwas erholen.

LG Rebekka

Re: Leonard 11 Wochen alt

Hallo Rebecca,

ich hätte den Trick mit dem Schal gerne ausprobiert, trau mich aber nicht so richtig. Wie stellst du sicher, dass er sich den nicht übers Gesicht zieht oder sich drin verhäddert? Anna schläft eigentlich überall prima außer im Stubenwagen in meinem Näh- und Wäschezimmer. Und da sie mir recht viel Ruhe gönnt, würde ich sie gerne an den Stubenwagen gewöhnen und wieder ein bisschen Zeit an der Nähmaschine verbringen :-)

Danke schon mal für deine Tipps und liebe Grüße!

Re: Leonard 11 Wochen alt

Hallo,

warum legst Du Anna dann nicht in ihrem Bett schlafen, wenn du an die Nähmaschine möchtest? 

Wenn Du Dich unsicher fühlst, ist vielleicht ein Babyfon für Euch die Lösung. 

Der Aufwand sie an den Stubenwagen zu gewöhnen wird sich wahrscheinlich nicht lohnen, denn sie sind da ruck zuck rausgewachsen.

lg

silvermouse

Re: Leonard 11 Wochen alt

Huhu,

ja, so mach ich das im Moment. Allerdings ist Anna am liebsten mitten drin statt nur dabei als drittes Kind. Außerdem haben wir einen Maine Coone Katze, mit dem ich sie noch nicht alleine lassen will, der aber Türen öffnet. Unser Stubenwagen ist schon antik, da lag ich schon drin, und so groß, dass er bia ca. 1 Jahr passt. Würde sich also schon lohnen. Außerdem finde ich den Trick auch sehr interessant, wenn sie das erste Mal in einer ungewohnten Umgebung schlafen soll, bei der Omi oder so....

LG
Mimifee

Re: Wochenpiep ab 9.2.: Wie geht es euch?

 Hallo ihr Lieben,

ich wünsche Dir Wullerl dass Dein Aupair ganz bald bei Dir sein kann und Du sehr gut in den Alltag startest.

Liebe Nadi ich kann dir sehr nachfühlen wie es ist wenn man den ganzen Tag mit dem Kind beschäftigt ist und den Haushalt nicht hinbekommt. Hier ist immernoch die Weihnachtsdekoration, da ich nicht dazu komme auf den Dachboden zu gehen um alles wieder wegzuräumen %)

 Uns geht es soweit sehr gut. Emilia brabbelt und erzählt in den verschiedensten Tonlagen, hat ihre Hände endeckt und bringt uns viel Freude wenn Sie uns anlächelt.  Einzig und allein bekommen wir sie am Abend nicht allein in ihr Bett. Rebecca ich finde es super toll was Deine Heilpraktikerin zu Stande gebracht hat, dass dein Sohn allein und in seinem Bettchen schläft, dies würde ich gerne auch übernehmen wollen. Emilia  schläft oft in meinen Armen ein und das ablegen in ihr Bett fällt aufgrund, dass ich meinen Arm unter ihrem Kopf hervorziehe und/oder ihre Arme zur Seite fallen sehr schwer. Keine Chance sie in ihrem Bett über längere Zeit einschlafen zu lassen ich wünschte es würde sich bald ändern. Hier und da funktioniert es, aber eben nur für wenige Minuten.

Liebe Tamx 90 ich fühle genauso wie du, letztes Jahr war ein einziges bangen und hoffen, dass wir nun endlich unser ersehntes Kind bekommen und nun halten wir unsere Kleinen Wonneproppen in den Armen und ich bin jeden Tag dankbar dafür. Dies geht mir immer durch meinen Kopf, wenn ich total erschöpft bin, weil ich einfach nicht die Zeit für mich habe. Aber dieses kleine Wunder verschönert mir den Tag!O:-)

Ich wünsche Euch allen eine noch schöne zweite Wochenhälfte! :IN LOVE:

Meistgelesen auf 9monate.de
  • 28. Schwangerschaftswoche (28. SSW)

    Ihr Körper beginnt sich auf die Geburt vorzubereiten. Sie selbst beschäftigen sich vielleicht schon mit der Erstausstattung und den Vorsorgeterminen, die ab nun und bis zur 36. SSW... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren
Gewinnspiel

Wir verlosen ein langlebiges buntes Kinder-Set aus zertifizierter Bio-Baumwolle und recycelten Materialien!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App