Suchen Menü

Hallo, wie geht's euch allen?

Hallo wie geht's euch allen? 

Bin heute bei 15+6 und unser Baby ist 10,16cm groß. Kindsbewegungen werde ich lt Arzt erst so in der 20.ssw haben da ich eine VWP habe. Geschlecht hat sich leider heut nicht zeigen lassen.. Hatte die Beine zusammen. Wichtig ist mir hauptsächlich dass es ordentlich wächst und dass das Herz schlägt und es sich auf dem US etwas bewegt. Gibt's hier jmd der die ET Liste führen möchte, sowie bei den anderen Foren? Ich bin leider nicht so PC gewandt, sonst hätte ich mich gerne angeboten. Wieviele sind wir denn jetzt eigentlich?

Lg

Bisherige Antworten

Re: Hallo, wie geht's euch allen?

Hallo Pusteblume, 

 

Leider sind hier nur sehr wenige.... 

Ich melde mich heute erst, weil ich heute meinen Ultraschall hatte und somit immerhin ein bisschen was zu berichten habe. Bin jetzt 19. Woche und alles sieht gut aus. Was es wird wollte ich nicht wissen. Seit ein paar Wochen spüre ich das Baby und die Übelkeit hat endlich nachgelassen. Teils bin ich sehr müde, was zum Teil wohl auch am Eisenmangel liegt, nehme aber seit ner Weile Tabletten.

Hier sind jetzt eine Woche Sportferien und wir fahren ins Gebirge, das wird schön! wobei wir hier auch prima Winter haben. Schnee, viel Sonne, schön kalte Temperaturen, Eisplatz und Rodelhang neben dem Haus und Loipen nicht weit weg, war diese Woche schon dreimal Skifahren.

Achja, Vorderwandplazenta habe ich auch, auch da kann man früher als 20.ssw was spüren. Aber ist eben unterschiedlich. In der der ersten Schwangerschaft hab ich erst in der 21./22.ssw was gespürt.

ET Liste lohnt sich nur, wenn hier etwas mehr los ist, denke ich. 

 

Lg aus Schweden 

Re: Hallo, wie geht's euch allen?

Hallo Marsvin,

Ich hab allgemein das Gefühl das unser Juli/August 2021 Forum sehr ruhig ist. Wenn schreiben fast immer nur die gleichen und vom Rest hört man nichts meh. Und wenn wir eh so wenige sind und es eh eher ruhig zugeht, lohnt sich so eine Liste wahrscheinlich wirklich nicht.

Das ist schön, das es dir besser geht und dass mit dem Baby alles gut ist. Ok also wollt ihr euch sozusagen bei der Geburt überraschen lassen? 

Ich hatte am Mittwoch ja meinen Termin und dann wieder nur kurz Schall am 24.2. (werde wg meiner Vorgeschichte engmaschiger betreut), bevor am 10.3. Dann das 2. Trimester Screening ist und ich hoffe wir da erfahren ob Junge od Mädchen. Aber natürlich hauptsächlich gesund.

Wie ist die Lage mit Corona bei euch in Schweden so? Bei uns wird der Lockdown erneut verlängert... Es ist langsam echt zum Mäusemelken... Zumal ich im BV bin und alles zu hat und man sich halt so von Tag zu Tag angelt. Zum Glück haben bei uns die Babyfachmärkte offen, ist aber auch nicht in jedem Land so wie ich schon gehört habe. 

Viel Spaß beim Ski fahren Rodeln etc.. Genießt die Ferien.. Bei uns ist auch sehr kalt und immer noch Schnee. 

Ok, da bin ich mal gespannt wann ich unser Baby anfange zu merken. Man fiebert ja irgendwie schon darauf hin.. 

Lg und bis bald. 

Re: Hallo, wie geht's euch allen?

Skifahren und Rodeln klingt wirklich gut. Ich genieße gerade das Ende meiner 2. Woche im neuen Job im HomeOffice und bereite mit meinem Mann den Umzug in den Rheingau vor. Da bleibt nur in den Abendstunden ein kurzer Schneespaziergang. Aber heute war ich ausnahmsweise mal an der Ostsee. Da sind schon richtige Eisschollen drauf. 

Unser Krümelchen wird auch alle 4 Wochen geschallt, weil ich einen Schwangerschaftsdiabetes habe. Eigentlich wollte ich nur die Basisuntersuchungen in Anspruch nehmen. Dieser Plan hat sich damit erledigt. Andererseits gibt es so alle 4 Wochen neue Bilder. Wegen dem Diabetes wird auch der große Organultraschall bei uns durchgeführt. Da werde ich mich aber bis Anfang März in Geduld fassen müssen.

Mittlerweile ist das kleine Etwas auch tagsüber so aktiv, dass ich beim Arbeiten immer mal wieder merke, dass es da ist.

Habt ihr eigentlich problemlos einen Platz im Geburtsvorbereitungskurs bekommen? Wir haben erst in Schleswig-Holstein ziemlich verzweifelt gesucht und ich war in 5 Wartelisten aber ohne feste Zusage. Am neuen Wohnort war es nur ein Telefonat.

Re: Hallo, wie geht's euch allen?

Viel Erfolg weiterhin bei deinem neuen Job.

Das hört sich schön an mit den Spaziergängen. 

Ich bin in letzter Zeit bei dem eisigen Wetter nicht so draußen gewesen, da das letzte mal mein Urin nicht ganz so ok war beim Frauenarzt und ich keine ernsthafte Blasenentzündung riskieren wollte. Wie kam das mit der Schwangerschaftsdiabetes raus? Hattest du schon den Zuckertest? Aber ist doch auch schön wenn du das kleine öfter sehen darfst. Wisst ihr schon was es wird? Meine Hebamme gründet noch mit 2 anderen eine Praxis ganz neu und da konnte ich mich gleich für Mai einschreiben lassen für den Kurs. 

Re: Hallo, wie geht's euch allen?

Nein, unser Krümelchen hat das letzte Mal zwar wild mit den Armen herumgewedelt, aber die Beinchen waren die ganze Zeit geschlossen. Ich muss das auch nicht unbedingt erfahren. Wenn es sich zeigt ist es nett, aber wir werden es spätestens bei der Geburt sehen. Wir wollen das eh niemandem verraten um möglichst keine babyblauen oder babyrosa Sachen zu bekommen.

Ich habe schon seit Jahren echt Probleme gehabt abzunehmen. Daher haben wir weitestgehend auf Kohlenhydrate verzichtet und so kleckerweise etwas abgenommen. Dazu hat das mit der Schwangerschaft nicht sofort geklappt, weshalb wir uns Unterstützung gesucht haben. Dort ist ein PCOS diagnostiziert worden. Das geht häufig mit einer Insulinresistenz einher.  Ich hatte durch die Arbeit etwas Stress, weshalb ich nicht schon vor der Schwangerschaft beim Diabetologen war um das abzuklären.

Direkt im zweiten Anlauf mit Hormonen war ich schwanger. Also habe ich beim ersten Termin mit der Hebamme direkt darum gebeten, meine Zuckerwerte mit im Blick zu behalten. Trotz kohlenhydratarmer Ernährung waren die an der Grenze zu einem möglichen Schwangerschaftsdiabetes (92mg/dL), aber unterhalb der üblichen Grenzwerte (100 mg/dL). Also bin ich schon in der 9. Woche zum Diabetologen überwiesen worden.

Dort ist der große Zuckertest gemacht worden und verlief auffällig. Also durfte ich regelmäßig messen. Irgendwie doof, dass in der Zeit gerade Weihnachten war und ich bei jedem einzelnen Keks denken musste: Achtung Zucker. Seit der 14. Woche spritze ich jetzt Insulin und habe einen Sensor. Damit lässt es sich echt gut leben. Ich kann jederzeit sehen, ob die Blutzuckerwerte in Ordnung sind und auch spontan reagieren, wenn ich doch zu wenig gespritzt haben sollte. Ohne Sensor wäre auch niemandem aufgefallen dass ich nach einem Döner zwar den Grenzwert von 140 nicht überschreite, aber dafür über fast 5 Stunden mich zwischen 125 und 135 bewege. Die nächste Mahlzeit hatte ich erst 6 Stunden später zu mir genommen. Da war ich wieder bei 85.

Es liegt die Vermutung nahe, dass der Diabetes schon vor der Schwangerschaft im Anmarsch war, auch wenn mir die Ärzte das so noch nicht bestätigen wollen. Ich bin einfach nur froh, dass das so ans Licht kommt und nicht erst durch Probleme mit Augen, Gefäßen oder Nieren.

Re: Hallo, wie geht's euch allen?

Hallo, guten Morgen :-)

Unser Baby war letztes Mal auch eher mit den Armen aktiv wie mit dem Rest und das mal davor lag es auf dem Bauch und hat mit den Beinen gestrampelt... Ich bin mir noch nicht sicher ob ich es verraten will also das Geschlecht.. Erfahren selbst ja das schon aber es eilt nicht. Ich bin auch eher so der neutrale Typ und nicht nur das klischeehafte rosa und blau. Nur wo wir uns sehr sicher sind ist dass wir den Namen nicht verrraten würden.

Also habt ihr auch nicht so ein einfachen Weg gehabt mit der Schwangerschaft und wg Pco etc aber umso schöner das es geklappt hat. Ist dann auch euer erstes Kind vermute ich? 

Den Zuckertest werde ich auch machen lassen da ich genetisch veranlagt dazu bin... Mein Vater und meine Oma haben Diabetes. Du spritzt dir insulin, ich seit positivem Test Clexane (Heparin) ;-)

Wünsche eine schöne Woche. 

Re: Hallo, wie geht's euch allen?

Ja, es ist unser erstes Kind. Zwar macht meine Familie schon seit meine Nicht (11) auf der Welt ist immer mal wieder Druck, aber ich wollte unbedingt erst mein Studium abschließen, da ich dafür im Labor arbeiten musste. Eine Schwangerschaft hätte mich mindestens 1,5 Jahre Studienzeit gekostet. Als ich dann einen Schreibtischjob hatte, haben wir es erst ruhig angehen lassen.

Aber nach mehr als 2 Jahren war immer noch nichts passiert. Aber das war bei einem so unregelmäßigen Zyklus irgendwie auch zu erwarten. Also wollte ich das einfach mal untersuchen lassen. Dann ging alles ganz schnell. Ich sollte einfach Hormone nehmen und den Eisprung durch Injektion auslösen und war direkt beim 2. Versuch schwanger. Nebenbei habe ich dann erfahren, dass ich definitiv diesen Schreibtischjob nicht wieder zurückbekomme und was anderes suchen muss.

Deswegen kann ich jetzt nicht behaupten, dass das Schwanger-werden ein besonders schwerer Weg war. Er war nicht ganz so geradlinig wie er hätte sein können. Aber weniger stressig als das drumherum. Ich darf momentan Aspirin nehmen zur Blutverdünnung. Das ist auch OK.

Und wie ich das momentan genieße. Unser Krümelchen erinnert mich jeden Tag daran, dass es da ist. Kitzelt mich von innen an der Gebärmutterwand. 

Re: Hallo, wie geht's euch allen?

Hallo Cornet13,

ich schleiche mich mal vom Mai/Juni Forum ein.

Bzgl. deiner Schwangerschaftsdiabetes: ich hatte kurz vor der Schwangerschaft und auch zu Beginn Probleme mit dem Blutzucker das mich wirklich beschäftigt hat. Aber ich muss sagen, ich war zu diesem Zeitpunkt auch krank und musste Antibiotikum nehmen. Mein Nüchternblutzucker war auch danach noch bei 103. Die Ärzte haben da aber überhaupt nichts getan (weder Internist noch Frauenarzt), ich war aber ziemlich beunruhigt. Ich habe mir dann ein Messgerät gekauft und selbst die Werte überprüft und die Werte waren dann auch wieder sehr schön. Hatte jetzt auch den Zuckertest und er war unauffällig, was mich jetzt wirklich beruhigt. Wüsste aber nicht wie der Zuckertest ausgefallen wäre, wenn ich den damals gemacht hätte.

Aber ich finde gut, dass die Ärzte bei dir nachgeforscht haben und dem Problem auf den Grund gegangen sind. Wieso hast du dann gleich einen Sensor bekommen? Waren die Werte immer aus der Norm?  Ich hoffe für dich, dass sich nach der Schwangerschaft wieder alles einpendelt :-)

LG, Chrisi

Re: Hallo, wie geht's euch allen?

Hallo Chrisi_m

Die Werte waren nicht so gut, dass ich über die gesamte Schwangerschaft ohne Insulin auskommen würde. Insbesondere die Nüchternwerte waren in den ersten 2,5 Wochen zum Beobachten nur 2 mal unter dem Grenzwert. Die Werte nach dem Essen waren gerade unterhalb vom Grenzwert, aber nur, weil ich penibel darauf geachtet habe so gut wie keine Kohlenhydrate zu mir zu nehmen. Das kegelt Dinge wie Obst oder Milch aber ziemlich schnell aus dem Ernährungsplan. Allerdings stecken darin Nährstoffe, die unser Krümelchen zum gesunden Wachstum braucht.

Also besser früh spritzen und keine Angst vor zu hohen Zuckerwerten haben müssen, als ewig mit Low-Carb rumzuexperimentieren. So bald es eine intensivierte Insulintherapie gibt, also langwirkendes und kurzwirkendes Insulin, kann seit kurzer Zeit ein Sensor verschrieben werden. Damit spart man sich jeden Tag 8 mal in den Finger zu stechen und kann die Kurven viel besser verfolgen. Damit kann man auch nachjustieren, wenn man zu wenig Insulin gespritzt haben sollte. 

 

Re: Hallo, wie geht's euch allen?

Seit heute wissen wir dass es zu hoher Wahrscheinlichkeit ein Junge wird [:-}. Wir freuen uns sehr :-)

Re: Hallo, wie geht's euch allen?

Das ist super. Ich bin mal gespannt, ob unser Krümelchen das beim nächsten Ultraschall verrät. Bisher war es noch nicht so zeigefreudig.

Re: Hallo, wie geht's euch allen?

Wann habt ihr wieder Termin? 

Re: Hallo, wie geht's euch allen?

Nächsten Freitag. Danach die Woche geht es zum großen Organultraschall. Ich hab das Gefühl vor lauter Arztterminen meiner neuen Arbeit nicht gerecht zu werden. 

Re: Hallo, wie geht's euch allen?

Schön dass es bei dir früh erkannt wurde und gut eingestellt ist sodass du auch halbwegs normal essen kannst.

Wünsch dir noch alles Gute!

Re: Hallo, wie geht's euch allen?

Huhu,

mir und dem kleinen Mann geht es soweit ganz gut.

Wir haben uns nur noch nicht auf ein gleiches Maß an Wach- und Schlafphasen geeinigt.

Ich werde jetzt regelmäßig nachts bevorzugt zwischen 2 und 3 Uhr geweckt und der Kleine ist dann richtig aktiv.

Immer wenn der Papa die Hand auf den Bauch legt ist plötzlich wieder alles ganz ruhig.

In der Zwischenzeit haben wir auch die Feindiagnostik hinter uns.

Jetzt heißt es, einfach mal abwarten und die nächsten Wochen noch durchhalten.

Ich bin jetzt in der 22. Woche.

Liebe Grüße

Re: Hallo, wie geht's euch allen?

Obwohl unser Krümelchen bis zum Schluss immer versucht hat zu verbergen was es wird (Beinchen geschlossen und Händchen zwischen den Beinen), hat die Ärztin letzte Woche beim Feinultraschall beharrlich versucht in Erfahrung zu bringen was es wird. Erst als es anfing gegen den Uktraschallkopf anzuboxen konnten wir erkennen, dass es ein Mädchen wird. Gesund und munter wie sie Ende der SSW 22 sein soll. Wir freuen uns sehr auf sie.

Meistgelesen auf 9monate.de
  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen