Suchen Menü

Habt ihr noch Ideen für mehr Milch?

Hallo meine Lieben,

wir haben uns zusammen eingelebt und Timo ist echt goldig. Er ist eigentlich ein ganz Zufriedener, solange er weder hunger hat, noch eine nasse Windel oder müde ist. :-) Dann kann er zu einer echten Diva werden.

Zur Zeit hat mein Mann auch noch Elternzeit. Aber ab Freitag muss er wieder ran, auch wenn er zum Glück noch im Home Office sein wird. Er hat dann nochmal einen Monat im Juli/Aug und wenn die Lage es dann zu lässt  muss er dann wieder ins Büro.

Ich glaube ich hatte schon erzählt, dass ich für das Stillen nicht gemacht bin. Zum einen scheint meine Brust zu groß und zu weich zu sein und meine Brustwarzen zu wenig ausgebildet. Wenn ich gestillt habe, dann ging das nur auf der Couch im sitzen, mit der einen Hand musste ich das Stillhütchen  und die Brust von der Nase weghalten, mit der anderen Hand Timos Kopf festhalten- Dann ging es auch nur in der Footballhaltung. Weder normal vor dem Bauch konnte ich ihn stillen, noch im liegen. So saßen wir da. Stunde um Stunde. Unterwegs konnte ich gar nicht stillen. Also war ich mehr oder weniger ans Haus gebunden. Und auch dieses innige Gefühl von dem berichtet wird konnte ich dabei nicht empfinden. Mir taten zum einen die Brustwarzen weh und zum anderen der Rücken und er Hintern vom vielen sitzen. Trotzdem habe ich sechs Wochen durchgehalten. Aber durch den 6 Wochenschub habe ich so oft da gesessen, dass ich einfach nicht mehr wollte und mich fürs Pumpstillen entschieden habe. Das war dann der Anfang vom Ende. Die Milch wird immer weniger. Ich habe alles probiert.

Alle zwei Stunden abpumpen und morgens und abends Powerpumpen 10min pumpen - Pause - 10 min pumpen - Pause - 10min pumpen

Stilltee, Malzbier und lac defloratum - nichts hilft

Insgesamt bekomme ich maximal 300ml abgepumpt. Und dafür sitze ich den ganzen Tag an meiner Pumpe, massiere die Brüste und und und

Es ist echt deprimierend.

Deshalb meine Frage, habt ihr noch eine Idee wie ich zu mehr Milch komme?

Zur Zeit fütteren wir Bebivita Pre bei, aber lieber wäre mir, wenn er nur meine Mumi bekommen könnte. 

Ich hoffe euch geht es auch gut. 

LG Dine

 

 

 

Bisherige Antworten

Re: Habt ihr noch Ideen für mehr Milch?

Hast du es mal mit wärme versucht und einer " Brust Massage " vor dem Pumpen? Es gibt von Weledea ein Still/ Brustöl... 

Hat deine Hebi denn keinen Tip mehr?...

Re: Habt ihr noch Ideen für mehr Milch?

Hallo, 

danke für den Tipp. 

Wärme habe ich noch nicht ausprobiert, das wäre noch eine Idee. Massieren tue ich. Denn ohne Massage kommt da kaum was. Ich muss immer massieren und drücken und Streichen, sonst kommt kaum etwas raus.

LG Dine

@ Ladine

Hallo Dine,

ich habe gerade Deinen Beitrag gelesen und wollte Dir den Tipp geben Dich auch noch an unsere Stillberaterin Frau Sampaolo zu wenden:

https://www.9monate.de/community/forum/Stillen?forumId=1949

Hoffe, sie kann Dir noch einen guten Rat geben.

Viele Grüße

Victoria

 

Re: Habt ihr noch Ideen für mehr Milch?

Hallo dine,

Das ist ärgerlich, dass es mit dem pumpen nicht klappen will. Ich hatte bei beiden meinen Kindern mit zu wenig Milch zu kämpfen und habe bei meinem ersten immer nach jedem stillen abgepumpt... Und bei mir hat das damals auch nicht gut geklappt... Also es wurde zwar Milch abgepumpt aber wenn ich danach noch mit der Hand ausgestrichen hab kamen noch mindestens 20 ml, also die Brust wurde durch das pumpen nie so leer wie mein Baby sie leergetrunken hat und dadurch wurde die Milchproduktion nicht angeregt. Was du tun kannst ist vielleicht versuchen den Milchschuss durch zb Fotos von deinem Baby zu fördern, alle 2 oder 3 Stunden pumpen (auch nachts) und nach jedem pumpen nochmal ausstreichen sodass die Brust leer wird. Es kommt auch ganz stark auf die milchpumpe an, ich hatte jetzt bei Melina ein Rezept und habe mir ne Pumpe aus der Apotheke geliehen und die war viel leistungsstärker und es kam viel mehr Milch als mit meiner alten! Oder du probierst deinen kleinen noch 1 oder 2 mal am Tag anzulegen damit er die Produktion nochmal mehr anregt? Ich wünsche dir alles gute, aber mach dir auch nicht zu viel Stress... Ich hing bei meinem ersten 3 Stunden täglich an der Pumpe und wünschte ich Nachhinein ich hätte mir einfach nicht so viel Stress gemacht und mehr zigefüttert ;) 

 

Re: Habt ihr noch Ideen für mehr Milch?

Hey, also bei mir haben die aktivierten Bokshornkleekapseln, alk. freies Hefeweizen und wechselstillen gut geholfen. Leider kann meine kleine nicht richtig trinken daher füttern wir seit Woche 12 zu. Aja, die Philips Avent Pumpe ist viel besser als die medela aus der Apotheke. 

LG 

Re: Habt ihr noch Ideen für mehr Milch?

Hallo, ich nochmal.

Vielen Dank für euren ganzen Ideen. Ich habe das meiste ausprobiert, aber leider wurde die Milch immer weniger und jetzt bekommt Timo nur noch Pre-Nahrung. Es ist wie es ist und wir haben unseren Frieden damit gefunden.

 

Liebe Grüße Dine

Re: Habt ihr noch Ideen für mehr Milch?

Hi, schleich mich mal aus einem anderen Forum ein, auch wenn es sich für dich wohl erledigt hat, aber vllt hilft es der ein oder anderen Leserin noch ;)

Schön, dass du deinen Frieden geschlossen hast, das is das wichtigste. unfassbar, wie viel stress man sich so mit dem stillen macht und machen muss, obwohl es das normalste der Welt sein sollte. Bei mit hat es fast 2 Monate(!) gedauert bis ich annähernd genug Milch hatte. Hab auch alles mögliche versucht, jede Stillposition war entweder für mich oder die Kleine unbequem und ich war ständig frustriert und sauer, weil mein Körper es offenbar nicht geschafft hat, mein Baby satt zu bekommen. Nach 45 min abpumpen 30ml Milch aus beiden Brüsten  war niederschmetternd.

Und geklappt hat es, als ich aufgehört hab mit allem xD für uns klappt bequem auf der Seite liegend, kuscheln, entspannt, Kind auch seitlich oder auf Rücken mit gedrehten Kopf - macht sie selbst - und suchst und nestelt sich einfach allein an die Brust. Ich hab aufgehört zu pumpen weil mich das Ergebnis immer traurig gemacht hat und ich nur noch mit stillen und pumpen beschäftigt war, nicht zufrieden.

Hab dann einfach immer die Kleine gestillt wann und solange sie wollte und zum sättigen n Fläschle Pre hinterher, sie war selten satt nach dem stillen und es hat sich dann aber von alleine immer mehr angepasst. sie war immer öfter an der Brust u wollte auch. Irgendwann fing meine Brust an zu tröpfeln wenn ich sie schreien hörte und inzwischen fast n Sturzbach Milch aus der Brust aus der sie gerade nicht trinkt- jetzt brauch ich auch Einlagen- definitiv mehr Milch, wie viel keine Ahnung, Pumpe nicht mehr xD, ihr reicht es aber meist, mehr muss ich nicht wissen, sie meldet sich schon lautstark bei Hunger xD

Jetzt füttern wir nur noch 1-2mal am Tag zu, sonst reiche ich ihr, herrlich und für uns perfekt - endlich- so können Papa u Oma auch mal füttern, wenn ich n Arzttermin hab oä :)

Fazit: entspannen und auf den Körper vertrauen, dann klappt es zumindest besser mit der Milchproduktion und Milchmengensteigerung.

Allen sich quälenden Mamis entspanntes Gelingen, alles Gute und wenn aus welchen Gründen auch immer dann doch nicht klappt- irgendwann schließt man echt seinen Frieden mit der Fertignahrung und überwindet dieses blöde und unnötige Gefühl, versagt zu haben, Hauptsache gesundes, sattes und zufriedenes Baby und diese wundervolle Babyzeit zusammen genießen können ohne sich selbst den größten Erfolgsdruck zu machen :IN LOVE:

 

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. → Weiterlesen

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen