Suchen Menü

Erfahrungen mit Kliniken in Spanien

Ich hatte hier eine ausführliche Frage gestellt und nur weil ich eine Klinik erwähnt habe, wurde mein Betrag gelöscht. Da frage ich mich, wie soll ein Erfahrungsaustausch stattfinden ohne Kliniken zu nennen? Soviel zu meinem Frust mit der Moderation hier.

Wäre trotzdem dankbar für Erfahrungsberichte, ob sich eine KiWu Behandlung im Ausland lohnt? Einerseits kostentechnisch (Zahlen bitte) und andererseits von den Erfolgsaussichten her, weil freizügigere Regelung bzg. Gentests?

Spiele mit dem Gedanken mir eine Klinik in Spanien auszusuchen. 
Was wäre so Eure Fragen/Checkliste? 
Direkte Nennung von Kliniken bitte über PN, da hier sonst blind gelöscht wird.

Bisherige Antworten

Re: Erfahrungen mit Kliniken in Spanien

Hallo,

was genau soll denn gemacht werden? ICSI oder auch eine PID (gentest und aussortieren)? Die Kosten je Prozedur liegen doch weit auseinander... 

Bei  uns war es beides, 2014 in DE noch erlaubt, ab 2016 nur mit Erlaubnis der Ethik Kommission (die auch bis zu 5.000€ kostet). Wir haben uns für Brüssel entschieden wegen der Entfernung und weil dort die PID im Prinzip erfunden wurde und schon lange gemacht wird.

Kosten lagen bei ca 12-15.000€ inkl. Medikamente pro Kind, wobei ich auch die Medikamente im Ausland bezogen habe!

beim 1. Versuch war die Entwicklung des Test für die PID enthalten, war dann glücklicherweise direkt von Erfolg gekrönt.

für das 2. Kind habe ich 2 mal stimulieren und Eizellen entnehmen müssen und insgesamt 5 mal eine eizelle eingesetzt bekommen. Hatte leider 2 FG um die achte Woche, was aber einfach passieren kann und nix mit der ICSI zu tun hat.

Meld dich gerne, wenn du weitere Fragen hast. 

Re: Erfahrungen mit Kliniken in Spanien

Hallo Mielchen,

vielen Dank für Deine Antwort. Das klingt erstmal nicht wirklich günstiger als in DE? 

Zum Thema was gemacht werden soll: ich denke IVF mit PID, um von vorn herein gute Zellen einzusetzen. Es gibt keine familäre Vorbelastung, aber altersbedingt möchte ich die Fehlgeburtenrate durch PID reduzieren. So mein laienhaftes Verständnis. Ich hatte aBer auch gehofft mit "nur" IVF günstiger weg zu kommen, da es absehbar ist, dass ich mehrere Runden brauchen könnte (Low responder).

LG

amazo

Re: Erfahrungen mit Kliniken in Spanien

Hi,

das wird so wahrscheinlich nicht klappen.

in DE wird PID nur mit Einverständnis der Ethik Kommission gemacht. Da muss schon ein echter genetischer Defekt mit einschränkender Lebensqualität vererbbar sein.

in vielen anderen Ländern wird PID auch nur für  familiäre Defekte gemacht, nicht "nur" wegen Alter. Ich bin mir nicht mal sicher, ob bei uns mit der PID nach den häufigsten Erkrankungen ( trisomie 21 / down / ...) geschaut wurde oder nicht. Stand sicher irgendwo, habe ich mir aber nicht gemerkt. Ist halt ein schmaler grad hin zu dem Thema, dass man Geschlecht und Augenfarbe ect. im Vorfeld bestimmen kann.

vielleicht hat da jemand anders noch Erfahrungen, aber ich könnte mir vorstellen dass es im km europäischen Umfeld schwierig ist.

ich denke preislich gibt sich eine ICSI nicht viel zwischen den Ländern. Aber hast du mal bei deiner Krankenkasse nachgefragt, ob eine Behandlung zu teilen übernommen werden würde? Da gibt es zwar auch Hürden, aber vlt klappt es ja :) 

@ Amazo

Hallo Amazo,

leider wurde unser Repro-Forum über Jahre dafür genutzt Werbung für Kinderwunsch-Kliniken im Ausland zu machen. Wenn eine neue Userin im zweiten Beitrag gleich zu einer Klinik verlinkt, bin ich natürlich schon ein wenig vorsichtig.:-)

Ich hoffe, Du verstehst das. Gerne kannst Du den Namen der Klinik nennen, aber bitte nicht auf die Seite verlinken.

Ich hoffe, Du wirst hier ein paar gute Tipps bekommen.

Viele Grüße

Victoria

 

Re: @ Amazo

Hallo Victoria,

 

vielen Dank für die Erklärung. Es hätte mir geholfen, Webb der Link dann in aktiviert Oder Klimiknme zensiert worden wäre, statt den gesamten Post zu löschen.

 

LG, Amazo 

Re: @ Amazo

Sorry Englische Autokorrektur macht Kauferwelsch aus meinem Post.

Lieber Teile zensieren, statt ganzen Post löschen würde ich toll finden.

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Trotzphase beim Kind

    Die Trotzphase gehört zur normalen kindlichen Entwicklung. Als Fachbegriffe verwendet man hier auch Autonomiephase oder Autonomiebestreben. In der Trotzphase lernt das Kind, einen... → Weiterlesen

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen