Suchen Menü

Umstellung auf 1er Nahrung

Hallo liebes Experten-Team,

Ich habe ein grosses Problem mit der Flaschennahrung für meinen Sohn. Er ist heute 3 Monate alt und ist recht schwer (4710 gramm) zur Welt gekommen. Da unser Start sehr schwierig war, er musste 24 nach Geburt auf die Intensivstation verlegt werden und weitere Problene konnte ich leider nur 6 Wochen stillen. Ich habe ihn jedoch Zuhause stets zufüttern müssen weil er nie satt wurde und es nur ein Kampf war ihn zu stillen. Ich habe ihm vorher Beba optipro Pre gegeben. Damit war er nicht so glücklich
Dann habe ich auf Natamil 1 (wie pre, keine Stärke) gewechselt. Er hat nun über 4 wOchen täglich über 1000 ml getrunken. Teilweise gab es Tage an denen er 1300 ml getrunken hat. Er trinkt schon lange alle 2 Stunden 130-170 ml. Nun hatte Natamil Lieferschwierigkeiten und ich habe ihm Aptamil 1 gegeben, da sie ähnlich wie Natamil ist von der Zussmmensetzung. Nun trinkt er weiterhin so viel und ich lese überall, dass die Babys nicht mehr als 1000 ml trinken dürfen trotz dessen das sie über 6 kg schwer sind. Mein kleiner wiegt bestimmt schon an die 7 kg. Wurde schon lange nicht gewogen. Jetzt überlege ich doch auf Milumil 1 umzusteigen, da ähnlich wie Natamil/Aptamil m, jedoch mit Stärke versetzt. Milumil hat weniger Stärke als andere 1er Nahrungen. Kann ich problemlos nochmal umstellen? Und wenn ja, wie stelle ich um? Auf einmal oder fläschenweise? Schadet es dem Kind wenn wir so oft umstellen und hat es ihm geschadet, dass er über so einen langen Zeitraum so viel getrunken hat?

Ich bedanke mich herzlich im Voraus für Ihre Hilfe!

Beste Grüsse

Anna G.

22.06.2019 16:48 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch durch weitere Faktoren beeinflusst. Lesen Sie hier mehr über das komplexe Zusammenspiel der Hormone und den Eisprung. Mehr...

  • 28. Schwangerschaftswoche (28. SSW)

    Ihr Körper beginnt sich auf die Geburt vorzubereiten. Sie selbst beschäftigen sich vielleicht schon mit der Erstausstattung und den Vorsorgeterminen, die ab nun und bis zur 36. SSW... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App