Ein Angebot von Lifeline
Mittwoch, 19. September 2018
Menu

Schreien, Überstrecken und meine Erschöpfung

Ich wende mich heute mal an euch, weil ich nicht mehr weiter weiß.
Meine Jonna ist heute genau 24 Wochen alt und seit ca. 3 Wochen extrem schwierig. Beim Trinken biegt sie sich (meist nur an der rechten Brust) extrem nach hinten durch, richtiges Hohlkreuz und schreit wie wild, kann sie oft kaum noch halten. Wenn ich sie dann neben mich hin setze, dass sie quasi die gleiche Haltung wie beim Trinken an der linken Brust hat, gehts meist problemlos weiter. Oder ich hänge mich über sie drüber.
Die Nächte sind auch sehr anstrengend, da sie mich bis zu 7x aus dem Schlaf schreit, nehme ich sie hoch verbiegt sie sich auch wieder so ins Hohlkreuz, beruhigt sich dann oft schnell wieder und schläft auf meinem Arm wieder ein.
Lege ich sie dann ins Bettchen dreht sie sich gleich auf die Seite und hat eine totale S-Haltung zw. Popo und Kopf. Würde ich sie auf den Rücken legen, läge sie nur auf Kopf und Po...
Seit letzter Woche schläft sie 2 Stunden eher ein als sonst, ist dann dementsprechend eher wach (vorher von 23 h- 7h Nachtruhe), heute war um 2h Spielstunde, um 3.15h schlief sie endlich wieder, halbe Stunde später wieder Schreien...
>br> Ich mach mir Sorgen was das sein kann. Hab mal was von KISS gelesen.... aber sie isst eigentlich richtig gut (wird noch voll gestillt), kleiner Wonneproppen.
Kann das mit dem Zahnen zu tun haben? Vor 7 Wochen sagte der kiArzt, dass es nicht mehr lang dauert, aber ist immer noch kein Zahn zu sehen, Chamomilla hilft. Sie sabbert viel und beißt gern auf Karotte und meinem Finger bzw. Kinn/Schulter rum.
Das Seltsame, sie kann zwischen Schreien und Lachen so spontan wechseln wie auf Knopfdruck.
Eigentlich ist sie eine sehr, sehr Aktive. Den ganzen Tag auf Achse, sobalds langweilig ist, muss man ihr einfach Vieles zeigen und sie ist begeistert und hört auf zu Schreien.
jetzt ists so lang geworden.
Was kann dieses extreme Durchbiegen sein? Einfach nur Schmerz oder Unwille?
Wenn sie ein bisschen älter wär, würd ich auf den 26Wochen Schub tippen, der beginnt aber doch nicht schon mit 21Wochen,oder??
Mach mir Sorgen und bin schon total erschöpft vor wochenlangem Schlafentzug und durch den Stress seit heute Nacht mit 8. Milchstau...Mist!
Danke fürs Lesen und vielleicht habt ihr Erfahrung und Tipps oder auch nur ein bisschen Beruhigung, was mein Mädel hat.
Liebe Grüße, Annika
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang