Suchen Menü

Tabuthema: sexuelle Erregung durch's Stillen

Hallo ihr lieben Mamis, ich schreibe heute einfach hier mal meine Gedanken und Wünsche nieder. Ich stille seit über 2 Jahren und kenne viele Phasen. Anfangs war es so schmerzhaft, dass ich es hasste, dann merkte ich es gar nicht mehr und schlief dabei, dann gibt es Phasen wo ich diese Nähe liebe und manchmal nervt es mich einfach nur. Diese Phasen wechseln sich ständig ab ;) Vor ca. 3 Monaten ging es mir aber während dem stillen so, dass ich durch das saugen an der Brustwarze enorm sexuell stimuliert wurde. Mir machte diese Tatsache zu schaffen, es war mir peinlich, unangenehm und ich war durcheinander und überfordert. Also durchstöberte ich das Internet um ähnliches zu lesen und mich besser zu fühlen. Aber ich las erschreckendes. Von "da würd ich sofort abstillen" über "da braucht man psychische Hilfe" zu "Kindesmissbrauch".. ich war schockiert, beunruhigt und dann wütend! Der Körper reagiert auf einen Reiz, aus die Maus Punkt mehr ist es nicht. Der Kopf spielt hier nicht mit. Keine muss sich schlecht fühlen für so etwas. Ich wünsche mir Verständnis und keine Scham für etwas so natürliches! Inzwischen bin ich seit vielen Wochen wieder in der "schönen Nähe" Phase die sich mit der "Aua es nervt" Phase abwechselt und deshalb konnte ich meine Gedanken dazu sortieren. Ich möchte also keine Diskussion anregen, sondern Beistand leisten. Also schreibt hier doch eure Erfahrung, falls es euch ähnlich ging/geht. 

Bisherige Antworten

@ Blume

Liebe Blume,

schade, dass sich bisher noch niemand zu Deinem Beitrag gemeldet hat.

Ich danke Dir für Deine offenen und ehrlichen Worte, ich finde es gut das Du das Thema angesprochen hast.

Liebe Grüße

Victoria

Re: Tabuthema: sexuelle Erregung durch's Stillen

Hallo Blume,

ich finde es gut,dass du das Thema ansprichst, weil es bestimmt häufiger vorkommt als man denkt. Nur die wenigsten werden es zugeben aus Angst, das andere dies in irgendeiner Form anstößig finden könnten. Auch ich habe bereits sexuelle Erregung beim stillen verspürt. Die Ergebnisse, die du bei deiner Internet Recherche gefunden hast finde ich auch erschreckend. Das hat doch in keinster Weise etwas mit Kindesmissbrauch zu tun. So ein Quatsch! Aber solche Aussagen führen dann dazu, das niemanden sich traut so etwas anzusprechen. Ich denke auch, dass der Körper einfach auf den Reiz reagiert. Die Brustwarzen sind nun mal erogene Zonen, die bei Reizung entsprechend reagieren. Nicht mehr und nicht weniger. Ich hab auch mal einen Bericht gelesen, dass manche Frauen auch während der Geburt einen Orgasmus bekommen (die Glücklichen :GIRL 101:). Der Köper reagiert auch in diesem Fall einfach auf einen Reiz. Schämen muss man sich dafür sicherlich nicht. Aber ich kann es verstehen, wenn man sich darüber Gedanken macht. Mir ging es am Anfang auch so. Ich hatte Angst, dass meine Kleine das während des Stillens irgendwie mitbekommen könnte und es ihr schaden könnte. Aber das ist natürlich Unsinn. Deswegen werde ich sicherlich nicht abstillen! Dir weiterhin eine schöne Stillbeziehung mit deinem Kind!

Lg, Vosi

Re: Tabuthema: sexuelle Erregung durch's Stillen

is doch nichts verwerfliches..............ganz normal !

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. → Weiterlesen

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen