Suchen Menü

Partner überzeugen

Ich brauche mal eure geballte Ideen für überzeugende Argumente und um Gegenargumente zu relativieren.

es geht darum, dass ich gern noch Kind drei versuchen würde (die beiden anderen sind 4,5 und 1,5 Jahre).

es geht nur per ICSI und es sind noch zwei eingefrorene „Zellhaufen“ da. Die Versuche würde ich gern nutzen, eine erneute hormontherapie mache ich keinesfalls!

Mein Mann möchte kein weiteres Kind. Er hat das Gefühl den zwei kleinen schon kaum gerecht zu werden und ein drittes würde ihn völlig überfordern. Zudem meint er, ich sei bereits überfordert. Woran er das fest macht kann ich nicht sagen. Hauptsächlich wohl, weil ich abends müde bin wenn du Kinder im Bett liegen...

allerdings bin ich der Meinung, dass meine Stimme mehr zählen sollte. Denn tagsüber macht er morgens zwar Frühstück und bringt die Kids zur Kita, abends beschränkt sich sein Engagement allerdings auf ein Buch vorlesen. Und Wochenends würde ich auch schätzen dass wir uns 20/80 aufteilen mit dem Löwenanteil bei mir.

wenn ich doch das Gefühl habe noch ein drittes Kind in den Ablauf dazu nehmen zu wollen, bleibt die Arbeit doch eh an mir hängen.

beruflich sind wir bei 100% er, 75% ich. Haushalts Einkommen so 55% zu 45%. Also muss ich auch da eigentlich nix an Argumenten einstecken.

habt ihr Ideen, was und wie ich das Thema sinnvoll anbringen kann? Und wie ich meinem Mann die Ängste nehmen kann?

es frustriert mich richtig, dass ich in der Situation bin :(

viele Grüße und einen guten Start ins neue Jahr,

mielchen

Bisherige Antworten

Re: Partner überzeugen

Also wir haben 4 Kinder und bereuen es nicht eine große Familie zu haben. Natürlich machen die Kinder viel Arbeit aber wir haben uns bewusst für eine große Familie entschieden. Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme freue ich mich richtig, wenn die Kinder mir um den Hals fallen und "Papa" rufen. 

Natürlich streiten sich die Kinder auch mal aber sie spielen auch viel miteinander. Und wenn eines mal keine Lust hat,  können immer noch die anderen miteinander spielen. 

Bei uns war es übrigens so, dass ich von Anfang an den stärkeren Kinderwunsch hatte als meine Frau. 

Re: Partner überzeugen

Ich stoße mich gerade sehr daran, dass du findest, deine Stimme sollte mehr zählen. In einer gleichberechtigten Partnerschaft finde ich das einfach grundfalsch. Umgekehrt findet dein Mann sicher auch seine Argumente stichhaltig – und ich kann irgendwie nichts Sinnvolles daran finden, jemanden zu einem dritten Kind überreden zu wollen, der mit zweien genug hat. Wem tut man damit einen Gefallen? 

Sorry, aber das ist meine Meinung. Lasst das Thema erst mal ruhen, vielleicht bringt etwas Zeit da die Entscheidung. 

Re: Partner überzeugen

Naja, ich wollte hier auch nur ein bisschen Argumente testen ;)

danke für deine Antwort!

Mir ist die Beziehung mit zwei Kindern auch wichtiger, als das dritte Kind und dann ggf ohne Partner da zu stehen.

ich hatte heute mal die Gelegenheit zu fragen, was ihn denn wirklich am 3. Kind stört. Neben dem ständig nachts aufwachen, was ich eigentlich nicht gelten lassen möchte und sicher relativieren kann, schafft er es körperlich nicht, die zwei hochzuheben und hat ständig rücken Probleme. Da er schon eine künstliche Hüfte hat, ist das nicht von der Hand zu weisen.

ich wäre mit dem Thema halt gern so schnell wie möglich durch, in 2 Jahren werden die Embryos entsorgt und eigentlich habt ich jetzt das Gefühl dann auch zu alt zu sein.

mal abwarten was das nächste Jahr so bringt :)

 

Re: Partner überzeugen

Ich denke, wenn der Löwenanteil eh bei dir liegt und du das schaffst, dann gibt es kaum ein gutes Argument gegen ein weiteres Kind

Re: Partner überzeugen

Hallo mielchen!

Ich glaube, das mit dem Kind №3 ist eine schlechte Idee.

Ich verstehe, dass du noch ein willst. Das ist ganz in Ordnung.

Aber ihr habt doch ein Problem. Wie gesagt, ich verstehe, dass du dir generell noch 1 Baby wünschst. Aber ich verstehen nicht, das  du ihr Problem ignorierst.

Wie kann man Kinder mit dem Mann planen, der keinen Bock hat, seine Zeit mehr seiner Familie zu widmen.

Wenn es für dich ok ist, dass er Abends Bücher gerne liest statt dir mit Kids zu helfen.... Na ja, dann sorry.

Aber das sieht man, dass es für dich auch nicht in Ordnung ist.

Hast du das mit deinem Mann nicht besprochen? Nein? Worauf wartest du eigentlich?

Wenn ja, was sagt er?

Ich kann das sehr gut nachvollziehen, wenn ein Mann keine kids mehr will. Das ist in der Regel in Familien, wenn ein Mann sehr lange arbeitet, aber trotzdem hilft er mit den Kids, wenn er nach Hause kommt.

Hier sieht aber die Situation anders aus.

Also was will ich damit sagen?

Hier geht es nicht darum, ob ihr noch ein Baby wollen. 

Hier müsst ihr in erster Linie das Problem akzeptieren und passenden Ausweg finden.




Re: Partner überzeugen

Dass einen ein Kinderwunsch intensiv verfolgen kann, glaube ich gerne. Und zwar egal, ob es der Erstkinderwunsch ist oder der Dritt- oder was auch immer Kinderwunsch. Das Paar sollte immer in Austausch stehen und auch bereit sein sich zuzuhören und gegebenenfalls die Vereinbarungen neu ausloten, wenn sich die Bedingungen verändert haben sollten.

Generell bin ich aber der Meinung, dass immer dessen Meinung mehr Gewicht hat, der das Veto gegen die Familienplanung einlegt. Es gibt kaum Schlimmeres für Kinder, als wenn sie ungewollt sind. Wenn einer sagt, dass er oder sie nicht mehr kann und die Belastung, die Kinder ohne Zweifel auch sind, nicht mehr gesteigert werden sollte, sollte man das ernst nehmen.

Nicht nur im Sinne des Partners, sondern im Sinne der ganzen Familie und auch der bereits existierenden Kinder. Es hat keiner was davon, wenn sich der Vater bequatschen lässt, noch mehr Kinder da sind, ihm alles zuviel wird, er ausbrennt und irgendwann vielleicht die Scheidung einreicht und geht. Da finde ich es, auch wenn es weh tut, vernünftig und verantwortungsvoll, wenn man rechtzeitig Bescheid sagt bevor man sich übernimmt.

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Homöopathie bei Sodbrennen in der...

    Viele Frauen haben während der Schwangerschaft mit Sodbrennen zu kämpfen. Mit homöopathischen Arzneimitteln lässt sich Sodbrennen in der Schwangerschaft ohne Nebenwirkungen... Mehr...

  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

  • 34. Schwangerschaftswoche (34. SSW)

    Die Geburt rückt näher und Ihr Bauch wird immer runder. In der 34. Schwangerschaftswoche steht Entspannung auf dem Programm. Vermeiden Sie Stress und kommen Sie gemeinsam mit Ihrem... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen