Suchen Menü

Ronja ist da :)

Zunächst einmal alles gute für die gewordenen Mamas. Ich habe den Überblick verloren und weiß nicht wenn ich schon gratuliert habe :-[.

Bei uns ging es eigentlich Freitag langsam los. Da begann sich der Schleimpropf ganz langsam zu lösen. Die Senkwehen wurden etwas stärker aber alles gut auszuhalten. Abends haben wir dann noch schnell den Bauchabdruck gemacht und samstags früh wurde ich um fünf von stärkeren senkwehen aufgeweckt und bin aufs Sofa umgezogen. Das beruhigte sich dann aber nach zwei Stunden wieder.

Mittags ging es dann halbstündlich mit richtigen eröffnungswehen los bei denen ich pause machen musste und veratmete. Wir sind dann mit den Kindern noch zu unseren Pferden gefahren. Habe ein bisschen Stall gemacht und um sechs stand dann noch der letzte martinsumzug an. Durch die Bewegung war ich dann bei alle zehn Minuten. Die Kinder haben wir dann bei der Oma gelassen und sind dann nach hause gefahren. Ich bin dann nochmal in die Badewanne weil mir so kalt war, da wurden es so richtig "nett". Also ab ins Krankenhaus, wo wir um halb elf angekommen sind. Muttermund 3 cm offen, wehen wieder etwas ruhiger alle 8 Minuten. Die Hebamme ging dann von einer Geburt am Sonntag Mittag aus und fragte mich ob ich laufen möchte um das ganze wieder anzuregen oder ob ich ein bisschen dösen möchte um mich nochmal auszuruhen.  Ich bin dann um halb zwölf mit buscopan aufs Zimmer und konnte zwischen den wehen immer mal kurz einnicken. Die wurden immer stärker und kurz nach eins schice ich meinem Mann zur Hebamme. Es fühlte sich auf einmal anders an. Also ab in den Kreißsaal, muttermund bei 10 cm =-O.

Da hatte keiner mit gerechnet. Kurzes ctg zeigte das die kleine Maus ein bisschen Stress hatte, die Hebamme wollte dann gerade die fruchblase aufmachen da platzte sie von alleine. Dann ging es ihr direkt besser. Ich bin dann im vierfüssler für vier, fünf wehen aufs Kreisbett. Dann auf die linke Seite weil mir so langsam die kraft in den Beinen weg ging. Mein Mann konnte mir so das Steißbein massieren. Wir brauchten dann nochmal ein bisschen Hilfe für die letzten paar cm. Die kleine hatte noch den Arm neben dem Kopf und rutschte immer wieder ein bisschen zurück. Ich war so langsam ko nach fast einer Stunde Presswehen. So habe ich einen kleinen Dammschnitt bekommen und ronja wurde mit einer kleinen saugglocke nachgeholfen.

So war sie dann Sonntag früh um 2:29 mit 3080 große,  49 cm Länge und 35 cm kopfumfang auf der Welt. 

Sie trinkt sehr gut und ich werde langsam wieder fit. Es braucht halt echt ein bisschen zeit, allerdings geht es mir jetzt deutlich besser als nach dem Kaiserschnitt der Zwillinge. 

Ganz liebe grüße nochmal an alle 

 

 

Bisherige Antworten

Re: Ronja ist da :)

Herzlichen Glückwünsch! Schön, dass alles geklappt hat:BRAVO:Alles gute für euch!

Meistgelesen auf 9monate.de
  • 25. Schwangerschaftswoche (25. SSW)

    Jetzt wird es langsam eng: In der 25. Schwangerschaftswoche (25. SSW) kann Ihnen Ihr Babybauch manchmal im Weg sein. Doch keine Sorge, selbst wenn Sie irgendwo anstoßen, Ihr Baby... Mehr...

  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App