Suchen Menü

Kitaeingewöhnung..., wie läuft es bei euch?

Hallo ihr Lieben. Wollte mal horchen wer mit der Eingewöhnung in der Kita begonnen oder sie schon abgeschlossen hat und würde gerne eure Erfahrungen hören. Bei uns läut es schleppend. Die Trennungsangst meines Sohnes ist so groß, das Vertrauen zu den Erziehern noch nicht da. Die Zeit sitzt mir im Nacken, der Job ruft!!!!
Bisherige Antworten

Re: Kitaeingewöhnung..., wie läuft es bei euch?

Hallo!
Wir sind momentan in der Eingewöhnung. Gerade in der zweiten Woche und ich bin mit ihm jeden Tag eine Stunde drin. Nächste Woche soll die erste Trennung erfolgen. Ich bin schon traurig dass unsere Zeit so schnell vergangen ist. Aber wie du sagst, der Job ruft und ich muss noch einmal an das Elterngeld denken.

Wann habt ihr angefangen und wie ging es von statten? Wie viel Zeit hast du dir eingeplant?

Lukas ist immer im ganzen Raum unterwegs und erkundet alles. Ist sogar öfters zur Tür raus und hat mich sitzen lassen. Er kommt jedoch immer wieder zu mir und versichert sich dass ich da bin. Denke aber nicht dass er vertrauen zu den Erzieherinnen hat. Es ist ein langer Prozess der nicht in ein paar Wochen gequetscht werden kann.
Eine Freundin hat sich leider nur zwei Wochen Zeit für die Eingewöhnung genommen und es ging total in die Hose. Ihr Mann musste danach übernehmen und da ging es schon besser.

Bitte Berichte wie es läuft. Das Thema ist so aktuell für mich und ich bin froh wenn ich mich austauschen kann.

Lg

Re: Kitaeingewöhnung..., wie läuft es bei euch?

Hallo,
wir haben für unsere Eingewöhnung ins gesamt nur 2 Wochen gebraucht. Bei uns lief es leider nur zu Anfang etwas schleppend, weil bei uns in der Kita zwei Kinder zur gleichen Zeit eingewöhnt wurden und wir in dem Fall hinten angestellt wurden. Und ich somit 4 Wochen immer voll von 9uhr bis 11uhr in der Gruppe war. Hat meinen Zeitplan komplett durcheinander gebracht, weil es anders besprochen war. Aber was will man machen. Also ohne die 4 Wochen ging es super . Muss aber dazu sagen, dass Yanik die Kita liebt und bei uns mal Theater ist, wenn es nicht in die Kita geht. Wie lange gehen denn eure Kinder wenn sie eingewöhnt sind in die Kita?


Liebe Grüße

Re: Kitaeingewöhnung..., wie läuft es bei euch?

Super dass das eingewöhnen gut geklappt hat aber Vll war es ja von Vorteil dass du am Anfang so lange dabei warst. Oder war er schon vorher öfters in anderer Betreuung wie Oma? Ich hab Lukas noch gar nicht abgeben wollen. Daher kennt er es noch gar nicht.

Am Ende soll er 7 Stunden reingehen. Hört sich total viel an aber meine Arbeit ist nicht gleich uns eck. Wie lange geht Yanik rein?

Re: Kitaeingewöhnung..., wie läuft es bei euch?

Yanik kannte von Anfang an nur Nele von seinen Spiel Nachmittagen. Ansonsten haben wir ihn überall mitgenommen,  da Oma und Opa nicht mal eben um die Ecke wohnen.  Er ist ein sehr freundliches Kind.

Wenn wir dabei sind und er fremd ist dann beobachtet er erst mal das ganze ein paar Minuten und wenn er dann merkt das alles okay ist dann legt er richtig los. Yanik ist im Schnitt auch 7 Stunden da. 

Ich denke das du dich da zu sehr Unterdruck setzt. Bei einer Freundin musste es auch klappen und sie hat sich total unter Druck gesetzt und dann klappte es gar nicht. Ich habe von Anfang an immer positiv mit ihm über die Kita gesprochen und ihm gezeigt,  dass es nicht schlimm ist, wenn ich mal weg bin. Ich weiß ist nicht einfach. 

 

Liebe Grüße

Re: Kitaeingewöhnung..., wie läuft es bei euch?

Hi, ich möchte natürlich auch unsere Erfahrungen teilen. Grundsätzlich hätten wir 5 Wochen Zeit gehabt. Leider ist der Kleine nach der ersten Woche krank geworden. Wir dürften dann ein paar Tage nicht gehen. Als wir wieder da waren ist die bezugserzieherin in den Urlaub gegangen, es sollte eine andere in dieser Woche übernehmen, die wurde dann aber krank. Eine dritte wollten sie auf ihn nicht ansetzen, wir sind trotzdem jeden Tag für eine Stunde hingegangen. Als alle wieder da waren, ging es dann los, wie in der ersten Woche, jedoch haben wir ja irgendwie wieder bei null angefangen, mit 10 minütigen Trennungen. Er weint leider die ganze Zeit. Das war vor zwei Wochen, letzte Woche Freitag sind wir dann bei 1 Stunde Trennung angelangt, er weint immernoch die meiste Zeit aber lässt sich zwischendurch beruhigen und fasst allmählich vertrauen. Spielen will er noch nicht. Er tut sich schwerer als die anderen, wenn ich das so beobachte, aber es gibt halt solche und solche Eingewöhnungen. Ich vertraue den Erziehern und hoffe dass mein Sohn sich nicht mehr so lange dagegen wehrt, ich will mit einem guten Gefühl wieder arbeiten können und das ist schon sehr bald, also drückt uns die Daumen, dass sein Knoten bald platzt und er sich wohl fühlt, vertrauen und Spaß dort hat. Ich kann nicht mehr tun als ihm immer und immer wieder Mut zuzusprechen und immer und immer wieder mit ihm zu üben. Drücken allen die Daumen die auch solch holprige Eingewöhnung haben, es wird zu einer nervlichen ZerreißProbe.

Re: Kitaeingewöhnung..., wie läuft es bei euch?

Hallo Lillychen,

Ich schleiche mich mal aus dem Jan/Feb 2016 Forum ein, weil wir eine ähnliche Erfahrung machen mussten...

Unser Jonas sollte mit 1 Jahr in die Krippe und zwar 7 Stunden am Tag für 3 Tage die Woche.

Wir haben die Eingewöhnung 5 Wochen vor eigentlichen Betreuungsstart begonnen.

Schwupp wurde er krank nach einer Woche und war letztendlich von der Eingewöhnungszeit eine knappe Woche in der Krippe.

Man muss dazu sagen, dass wenn Jonas Kinder sieht er Total aus dem Häuschen ist und sich freut und sofort spielen will.

Das war unser Vorteil.

Letztendlich war er bis dato nicht mal 3 Wochen am Stück in der Krippe, weil laufend was anderes ist.
Grippe (Drohende Lungenentzündung), Zähne...

Und ja wir haben überlegt, ob wir nicht doch eine Alternative finden mit Tagesmutter.
Aber er hat sich da schon eingelebt wo er betreut wird und dann sofort wieder raus reißen...

Es ist natürlich nach jeder Krankheit wieder ein Geweine von Jonas weil er ja dann ne Zeit lang nicht in der Krippe war...
Das zerrt echt an den Nerven und lässt einen nachdenken...

Bist du die ganze Zeit in der Kita dabei ?

Wir haben es so gemacht, dass ich nach 2 Tagen je 1 Stunde noch mal gegangen bin sonst wäre bei Jonas nicht der Knoten geplatzt und er hätte gedacht ich bin immer dabei...

Der Kleine weint auch oftmals nur ein paar Sekunden und wenn ich dann weg bin (ist ja klar - mit schlechtem Gewissen) ist er nur am Lachen.

Es hat vor 1 Woche so meinem Mann das Herz zerrissen dass er selbst eine Träne verschlucken musste.

Ich drÜcke dir die Daumen, dass es bei euch schnell voran geht!!

Lg,

Vera

Re: Kitaeingewöhnung..., wie läuft es bei euch?

Bei uns geht es ab 1. April los, zur Zeit ist unsere Mama-Maus bei Oma und Opa. Gibt oft Geschrei aber es wird besser. Hoffe in der Kita läuft es dann besser. Schließlich sind ja auch Kinder da
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Tolle Haare nach der Schwangerschaft

    Viele Schwangere leiden unter einem veränderten Haarwachstum mit weniger Haar. Warum das so ist und welche essenziellen Mikronährstoffe wieder für Haare mit Wow-Effekt sorgen. Mehr...

  • 34. Schwangerschaftswoche (34. SSW)

    Die Geburt rückt näher und Ihr Bauch wird immer runder. In der 34. Schwangerschaftswoche steht Entspannung auf dem Programm. Vermeiden Sie Stress und kommen Sie gemeinsam mit Ihrem... Mehr...

Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen