Suchen Menü
Erstausstattung für Babys

Welche Wippe sollte ich für mein Baby kaufen?

Babys benötigen die richtige Balance aus Ruhe und Beschäftigung, damit sie sich wohlfühlen. Sie lieben sanfte und wippende Bewegungen! Damit Mama und Papa zwischendurch eine Pause machen können, gibt es Wippen: das beliebte Babyzubehör ist Sitzgelegenheit und Wippe zugleich.

Babywippe
© shutterstock/Elena Stepanova

Während Ihr Sonnenschein Sie glücklich aus dem Babywipper anstrahlt, können Sie sich zurücklehnen und entspannen!

Babywippen im Vergleich

Wir stellen Ihnen einige Modelle vor und geben Kauftipps.

Was sollte ich beim Kauf einer Babywippe beachten?

Eine Babywippe sollte in erster Linie bequem und sicher sein. Viele Modelle sind ergonomisch gestaltet und mit Sicherheitsmechanismen ausgestattet. Es gibt automatische Wippen, die verschiedene Geschwindigkeitsstufen haben. Bei einigen Produkten ist Zubehör wie Spielzeug oder ein Moskitonetz inklusive. Wer die Babywippe häufig transportieren möchte, nimmt am besten ein zusammenklappbares Modell mit einem geringen Gewicht.

Wie funktioniert ein Wipper?

Um die Babywippe zu benutzen, setzen Sie Ihren kleinen Schatz vorsichtig hinein. Achten Sie dabei darauf, dass Ihr Kind es gemütlich hat und sicher sitzt. Das Babyzubehör ist so gestaltet, dass es die leichtesten Bewegungen des Babys in ein sanftes Schaukeln umwandelt. Dadurch wird die Entwicklung des Kindes gefördert. Ihr Baby hat Freude und trainiert dabei sogar spielerisch seine Koordination!

Wie lange kann man einen Wipper verwenden?

Ein Neugeborenes sollte in einem Wipper nicht länger als 20 bis 30 Minuten am Stück verbringen. Der medizinische Grund dafür ist, dass Neugeborene noch eine weiche und biegsame Wirbelsäule haben. Wenn die Kinder in diesem Alter sehr lange unergonomisch in einem Wipper liegen, kann das zu Fehlhaltungen führen.

Wippen sollte außerdem mit körperlicher Aktivität und normalem Liegen abwechseln. Achtung: Sitzen in einer ergonomischen Babyschale ist kein gesunder Ausgleich!

Ab dem 6.Monat ist die Rückenmuskulatur des Babys gestärkt und die Wirbelsäule stabiler, sodass die Zeitspanne verlängert werden darf. Pro abgeschlossenem weiteren Lebensmonat darf das Kind etwa 10 Minuten länger im Wipper liegen. Maximal darf es bis zu 2 Stunden am Tag darin verbringen. Dieser Wert sollte dann auch keinesfalls in höherem Alter überschritten werden.

Der Komfortable: Hübscher Wipper von Babybjörn

Dieser Wipper für Babys ist zusammenklappbar. Er passt perfekt in die untere Ablage bei vielen Kinderwagen – so haben Sie unterwegs alles dabei, was Ihr Baby glücklich macht.

Diese Wippe ist ein gemütlicher Platz für Ihr Baby. Darin ist es gut aufgehoben, während Sie zum Beispiel kochen oder in Ruhe duschen möchten. Das verschafft Ihnen Freiraum und Zeit zum Durchatmen. Wenn Ihr Liebling seine Arme oder Beine bewegt, fängt der Wipper an zu schwingen und schaukelt sanft hin und her. Die Wippe ist für Babys bis zu zwei Jahren geeignet.

Dank der ergonomischen Gestaltung kann Ihr Baby eine natürliche Position einnehmen. Der zarte Körper bekommt die Unterstützung, die er braucht. Vor allem der Kopf, der Nacken und der Rücken sollten bei Babys einen guten Halt haben.

Der Wipper hat ein geringes Gewicht. Er lässt sich leicht anheben und tragen. Dadurch können Sie ihn gut transportieren. Ihr Baby kann so auch bequem sitzen, wenn Sie bei Freunden zu Besuch sind. Der pflegeleichte Stoff besteht zu 100 Prozent aus Baumwolle und kann bei bis zu 40 Grad in der Maschine gewaschen werden.

Wünschenswert wäre, dass sich der Sitz bei Bedarf fixieren lässt. Er fängt schnell an zu wippen, wenn er nicht festgehalten wird. Davon abgesehen handelt es sich um einen hervorragenden Wipper, an dem Ihr Baby seine Freude haben wird!

Der Fortschrittliche: Automatischer Wipper von Kinderkraft

In diesem Wipper können Babys von ihrer Geburt an sanft schaukeln. Bis Ihr Baby ein Gewicht von neun Kilogramm erreicht hat, kann die Wippe problemlos genutzt werden.

Bei diesem Modell handelt es sich um eine Schaukelwippe mit Vibration, die auch als Liegestuhl genutzt werden kann. Sie wird per Knopfdruck gestartet und über Batterie oder USB betrieben. Da sich die Geschwindigkeit des Wippens in drei Stufen einstellen lässt, kann der Wipper individuell genutzt werden. Ihr Baby schaukelt in seinem Lieblingsrhythmus und fühlt sich wohl. Mama und Papa haben in dieser Zeit die Hände frei, um andere wichtige Dinge zu erledigen!

Der Wipper ist mit einer Smart Clock versehen, mit der Sie die Wippzeit individuell einstellen können. Während des Schaukelns kann Ihr Baby beruhigende Klänge hören. Neben Naturgeräuschen stehen mehrere Melodien zur Auswahl. Für Unterhaltung sorgt auch der Bügel mit Spielzeug – damit Ihr Baby ungestört spielen kann, ist bei diesem Wipper ein Moskitonetz dabei.

Die Rückenlehne ist verstellbar und bis zur Liegestuhlposition absenkbar. Dank seiner Polsterung ist der Wipper sehr komfortabel. Die flauschige Kopfstütze ist abnehmbar. Ihr Baby kann es sich richtig gemütlich machen! Der Wipper ist mit einem Sicherheitsgurt ausgestattet, der Ihren Wirbelwind vor dem Herausfallen schützt. Eine Wippblockade erhöht die Sicherheit zusätzlich. Außerdem befinden sich unter dem Babywipper Gummifüße, die Ihren Fußboden schonen.

Ihr Baby hat genug vom Schaukeln? Dann klappen Sie den Wipper einfach zusammen und bewahren ihn platzsparend auf, bis er wieder zum Einsatz kommt. Das leichte Babyzubehör ist einfach zu transportieren und ideal für Reisen.

Etwas Verbesserungspotenzial sehen wir bei der Soundqualität: wer die Klänge allerdings nicht mag, kann sie einfach ausschalten. Davon abgesehen ist es ein sehr praktischer Wipper, der frischgebackenen Eltern den Alltag ungemein erleichtert.

Der Praktische: Verstellbarer Wipper von Chicco

Dieses Modell ist für Babys bis zu sechs Monaten eine gemütliche Wippe. Danach wird die Wippe einfach zu einem gemütlichen Sessel umfunktioniert, den Kleinkinder ab zwölf Monaten nutzen können.

Dieser Wipper ist mit einer variablen Rückenlehne ausgestattet. Vier verschiedene Positionen ermöglichen eine flexible Einstellung, die den Bedürfnissen eines Babys gerecht werden. Das Finden der richtigen Sitzposition ist dank der seitlich angebrachten Tasten sehr einfach. Der Wipper kann in einer Schaukelposition oder in einer Fixposition verwendet werden. Er ist mit einem Sitzverkleinerer versehen, der abnehmbar und waschbar ist.

Ihr Baby freut sich sicher über den Spielbogen mit bunten Figuren! Es kann die rasselnden Elemente mit den Fingerchen erforschen oder hin- und herschieben. Damit ist es eine ganze Weile beschäftigt, während Sie sich eine Pause gönnen können. Der Spielbogen dient nicht nur dem Spaß, sondern unterstützt auch die kognitive Entwicklung Ihres Babys. Er trägt dazu bei, den Tastsinn sowie das Seh- und Hörvermögen anzuregen.

Wer den Wipper unterwegs mitnehmen möchte, freut sich über die beiden handlichen Transportgurte: klappen Sie den Wipper einfach zusammen und packen Sie ihn ins Auto. So haben Sie das neue Lieblingsspielzeug Ihres Babys immer dabei!

Einen minimalen Punktabzug gibt es für den Stoff, der etwas rutschfester sein könnte. Dafür überzeugt der Wipper aber mit seiner Vielseitigkeit. Er ist ein tolles Babyzubehör für Mädchen und Jungen!

Der Verspielte: Moderner Wipper von Hauck

An diesem Wipper haben Babys ab ihrer Geburt bis zu einem Körpergewicht von neun Kilogramm ihre Freude. Dank des haltgebenden Sitzverkleinerers kann die Wippe individuell genutzt werden.

Diese Babywippe ist ideal für unterwegs. Anschnallgurte sorgen dafür, dass Ihr Sonnenschein sicher sitzt. An den großen Tragegriffen können Sie den Schaukelwipper leicht transportieren. Da die Rückenlehne dreifach verstellbar ist, finden Sie leicht die richtige Position für Ihr Baby. So ist sowohl das Tragen als auch das Füttern im Wipper möglich.

Ein niedlicher Teddybär bringt die Augen Ihres Babys zum Strahlen! Er kann herausgenommen und zum Abstützen des Köpfchens verwendet werden. Auch auf dem Spielbogen befinden sich lustige Spielelemente, die das Tasten und Greifen anregen. Der Bogen ist abnehmbar oder zur Seite schwenkbar.

Er steht auf stabilen Füßen. Diese sind so veränderbar, dass die Wippfunktion ausgeschaltet wird. In diesem Zustand ist die Babywippe ein gemütlicher Ruheort.

Sehr praktisch ist, dass der Bezug des Wippers besonders pflegeleicht ist: er kann abgenommen und nach der Reinigung leicht wieder befestigt werden. Dieses Modell überzeugt vor allem mit seinem süßen Design.

Der Solide: Flexibler Wipper von Ingenuity

Wenn Sie die Hände frei haben müssen, kann Ihr Baby ganz einfach zufrieden in diesem Wipper schaukeln. Das Modell überzeugt vor allem dadurch, dass es sich gut zusammenklappen lässt.

Durch das tragbare Design kann man diesen Wipper ganz einfach falten und tragen. Sie können zwischen 5 Schaukelgeschwindigkeiten und drei Zeit Einstellungen: 30,40 und 45 Minuten wählen. Das Produkt verfügt über einen zusätzlichen Plüschsitz und eine eine kuschelige Kopfstütze. Die innovative Hybridrive-Technologie schont Batterien, sodass Babys länger schaukeln kann.

Der besonders leise Motor ist von großem Vorteil, da man so nur beruhigende Melodien und Naturgeräusche der Schaukel hört und diese genießen kann. Insgesamt kann man zwischen sechs Melodien und drei Naturgeräuschen wählen. Das Sitzpolster und die Kopfstütze sind einfach zu reinigen. Der Spielzeugbügel mit zwei Plüschspielsachen ist abnehmbar, falls Sie Ihr Baby hochheben müssen. Mit seinen neutralen Pastelltönen passt dieser Wipper nicht nur in jeden Raum, sondern ist auch für alle Geschlechter gleich gut geeignet.

Der Schlichte: Hoher Wipper von Beaba

Dieser sehr gut verarbeitete Wipper überzeugt mit seinem sehr weichen und angenehmen Material. Das Gerät ist für Babys ab der Geburt bis zu 6 Monate geeignet.

Dieser ergonomische Wipper ist in seiner Höhe und Liegeposition verstellbar. Die moderne und praktische Wippe ist die erste Baby-Schaukel, die eine hohe Position bietet, damit das Baby nach Herzenslust die Welt um sich herum entdecken kann. Die Maße des Wippers lauten: 63 x 58 x 15.5 cm, bei einem Gewicht von 5,6kg.

Die Sitzfläche verfügt über Mikrokügelchen und seitlicher Polsterung. Der Bezug und die Kopfauflage sind zwecks einfacher Reinigung abnehmbar. Der Wipper ist für Neugeborene bis zu 6 Monaten und einem Maximalgewicht von 9kg gedacht. Die Gurte zum Sichern sind verstellbar. Ein sehr tolles Detail ist der Neugeborenen-Einsatz, der gerade am Anfang die Wippe noch kuscheliger macht und dem Babyköpfchen mehr halt bietet. Der gepolsterte Rückenanteil kann auch in verschiedene Positionen (liegend, halb aufgerichtet, sitzend) arretiert werden.

Zu beachten: Die Gurte können bei Neugeborenen etwas zu lang sein.

Beiträge im Forum "Geburtstermin Mai/Juni 2016"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Entwicklungskalender

Dein Baby wird jetzt so richtig mobil. Achte deshalb auf eine kindersichere Umgebung. → Weiterlesen

Kinderkrankheiten

Ein Fieberkrampf tritt bei Kleinkindern auf, wenn das Fieber schnell ansteigt. Alles über Auslöser und Ursachen und wie ihr als Eltern richtig reagiert. → Weiterlesen

Entwicklungskalender

Robben, krabbeln, kriechen: Um den achten Monat herum beginnt dein Baby mit der eigenständigen Fortbewegung. → Weiterlesen

Alles rund um Coronavirus und Covid-19 übersichtlich auf einer Seite.

mehr lesen...

Diese Schritte macht Ihr Nachwuchs Monat für Monat!

mehr lesen...

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen
Weitere interessante Themen
  • Sterilisatoren Vergleich

    Sobald ein Säugling nicht mehr nur an der Brust gestillt wird, sondern sein erstes Fläschchen bekommt – unabhängig davon, ob dies mit abgepumpter Mutter- oder mit spezieller... → Weiterlesen

  • Wochenfluss (Lochien)

    Als Wochenfluss (Lochien) bezeichnet man das Wundsekret, das noch einige Zeit nach der Geburt als Blutung vaginal ausgeschieden wird. Nach Ablösung der Plazenta entsteht in der... → Weiterlesen