Suchen Menü

Kupferperlenball

Autor: Karin Wunder, Medizinautorin
Letzte Aktualisierung: 17. Mai 2017

Der Kupferperlenball oder Kupferball ist eine hormonfreie Verhütungsmethode, bei der eine Kette mit kleinen "Perlen" aus Kupfer in die Gebärmutter eingeführt wird und dort für bis zu fünf Jahre verbleibt.

Kupferperlenball
Nicht immer an Verhütung denken müssen - mit dem Kupferperlenball wird das möglich
© iStock.com/franckreporter

Das Wirkprinzip des Kupferperlenballs entspricht dem der Kupferspirale (Intrauterinpessar, UIP). In Deutschland ist bislang erst ein Modell auf dem Markt. Da der Kupferperlenball bei uns eine relativ neue Verhütungsform ist, fehlen teilweise noch Erfahrungen. Viele Aussagen beruhen auf den Angaben des Herstellers.

Die Wirkweise entspricht der der Kupferspirale oder Kupferkette: Ständig abgegebene Kupferionen schränken die Beweglichkeit der Spermien ein und verhindern so eine Befruchtung der Eizelle.

Das Besondere am Kupferperlenball ist seine Form: Im Gegensatz zur klassischen Spirale und Kupferkette ist der Kupferperlenball flexibel und passt sich der Gebärmutter an. Er besteht aus Nitinol, einer Nickel-Titan-Verbindung, die auch in der Chirurgie beim Legen von Stents zum Einsatz kommt. Seine spezielle Oberflächenlegierung ermöglicht ein freies "Schweben" in der Gebärmutter ohne Anecken. Auf dem flexiblen Draht aufgereiht sind 17 kleine Kupferperlen, die Kupferionen in die Gebärmutter abgeben. Die Kupfermenge ist sehr gering und liegt weit unterhalb der täglich über die Ernährung aufgenommenen Menge Kupfer. Zudem wirkt der Kupferperlenball lokal.

Einsetzen des Kupferperlenballs

Das Einsetzen erfolgt beim Frauenarzt. Ein idealer Zeitraum sind normalerweise die letzten Tage der Menstruation, weil der Gebärmutterhals während dieser Zeit weiter geöffnet ist.

Während einer gründlichen Untersuchung werden Lage und Größe der Gebärmutter ermittelt. Das Einsetzen selbst dauert nicht lange. Über ein feines, langes Röhrchen wird der Kupferperlenball in die Gebärmutter eingeführt.

Sobald der Kupferperlenball in die Gebärmutter eingesetzt wurde, nimmt er wieder seine ursprüngliche, rund-sphärische Form an. Er hat dann einen Durchmesser von 1,5 Zentimetern. Durch die rundliche Form wird die Gebärmutter nicht gereizt. Die empfängnisverhütende Wirkung beginnt sofort nach dem Einsetzen.

Im Anschluss kontrolliert der Frauenarzt den korrekten Sitz des Kupferperlenballs mittels Ultraschall. Eine weitere Kontrolle ist in der Regel nach der nächsten Periode angedacht. Empfehlenswert ist diese Kontrolle etwa ein Mal im Jahr. Spätestens nach fünf Jahren sollte der Kupferperlenball wieder entfernt werden. Das Entfernen erfolgt über zwei Rückholfäden.

Verursacht der Kupferperlenball Schmerzen?

Das Einsetzen des Kupferperlenballs ist meist schmerzarm. Nach Absprache mit dem Frauenarzt kann vorher ein schmerzstillendes oder entspannendes Medikament eingenommen werden.

Eine kleine Studie mit 15 Frauen hat gezeigt, dass es nach dem Einsetzen des Kupferperlenballs sehr selten zu Komplikationen oder stärkeren Schmerzen kommt. In den Tagen nach dem Einsetzen kann es zu leichten Krämpfen - ähnlich der Krämpfe während der Periode - kommen und Ziehen oder auch leichte Blutungen möglich sein. In der Regel legen sich diese Beschwerden nach einigen Tagen von allein. Im Zweifelsfall oder bei starken Schmerzen und/oder Blutungen sollte ein Frauenarzt aufgesucht werden. Weitere Studien wurden noch nicht veröffentlicht.

Es empfiehlt sich, trotz sofort einsetzender empfängnisverhütender Wirkung mit dem Geschlechtsverkehr nach dem Einsetzen noch einige Tage zu warten. Auch Tampons sollten nicht unmittelbar danach verwendet werden.

Kupferperlenball: Kosten

Die Kosten für Verhütung werden in Deutschland nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Lediglich bis zum 20. Lebensjahr, also für junge Frauen, erstatten die Krankenkassen die Kosten für die Verhütung. Das gilt auch für den Kupferperlenball. Je nach Tarif gilt das häufig auch für privat versicherte Frauen. In aller Regel ist Verhütung, wozu auch der Kupferperlenball gehört, Privatsache und deshalb müssen die Kosten auch selbst getragen werden. Neben dem Kupferperlenball selbst kommen noch die Kosten für das Einsetzen beim Frauenarzt hinzu. Insgesamt liegen die Kosten für den Kupferperlenball bei schätzungsweise 300 bis 500 Euro.

Kupferperlenball und Sicherheit

Der Hersteller gibt die Sicherheit des Kupferperlenballs als vergleichbar mit der Antibabypille an. Die Antibabypille hat einen Pearl-Index von 0,2 bis 0,5. Das bedeutet, dass von 100 Frauen trotz Anwendung dieser Verhütungsmethode innerhalb eines Jahres 0,2 bis 0,5 Frauen schwanger geworden sind. pro familia verweist auf die bislang noch dünne Studienlage zum Kupferperlenball, da das Produkt bei uns noch nicht so lange erhältlich ist.

Für wen ist der Kupferperlenball nicht geeignet?

Da der Kupferperlenball stetig Kupferionen abgibt, ist er für Frauen mit einer Kupferallergie ungeeignet. Auch eine Allergie gegen Nitinol spricht gegen das Einsetzen eines Kupferballs. Eine Schwangerschaft sollte ausgeschlossen sein.

Bei Frauen mit einer eher kurzen Gebärmutter (weniger als sechs Zentimeter Länge) kann es zu Komplikationen wie Blutungen, Schmerzen, Verletzungen der Gebärmutter oder Abstoßung kommen. Ob der Kupferperlenball trotzdem eingesetzt wird, entscheidet der Frauenarzt individuell.

Jungen Mädchen unter 15 Jahren wird das Einsetzen des Kupferperlenballs ebenfalls nicht empfohlen. Weiterin spricht gegen das Einsetzen des Kupferperlenballs:

Autor: Karin Wunder, Medizinautorin
Letzte Aktualisierung: 17. Mai 2017
Quellen
Beiträge im Forum "Kinderwunsch und Partnerschaft"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Beziehung & Sexualität

Jede zehnte Frau in Deutschland wird mindestens einmal im Leben ungewollt schwanger. Das hat eine repräsentative Umfrage ergeben. Gründe für eine ungewollte Schwangerschaft sind unter anderem Unwissen. Mehr...

Beziehung & Sexualität

Die Temperaturmethode ist eine Möglichkeit der natürlichen Familienplanung. Dabei wird morgens die Basaltemperatur gemessen, um den Zyklusverlauf zu bestimmen. Lesen Sie hier alles Wissenswerte über diese... Mehr...

Empfängnisschutz nach der Geburt

Die Verhütung nach der Geburt sollte sorgsam geplant werden, denn nicht alle Mittel sind geeignet! Mehr...

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App
Weitere interessante Themen
  • Online den Partner fürs Leben finden?

    Wer sich im Internet auf Partnersuche begibt, ist meist nur auf flüchtige, vor allem sexuelle Kontakte aus: So das Vorurteil. Doch die Sozialwissenschaft kommt zu differenzierteren... Mehr...