Suchen Menü

Immer noch unglaublich!

Hallo liebe Community!

Ich lese schon länger mit und war vor einem Jahr auch kurz als Kinderwunschkandidatin im Forum aktiv. 

Nun darf ich nach sechs Jahren Kinderwunsch endlich auch sagen: Ich bin schwanger!!!

Es ist für mich und meinen Mann ein Wunder. Ich selbst hatte mich schon innerlich von dem Wunsch verabschiedet. Ich hatte einfach keine Lust mehr, dass ich so leide und mein Leben sollte weitergehen - auch ohne Kind!

Umso größer war die Überraschung, als es nach der dritten und letzten (!!!) ICSI im Kryozyklus kurz nach meinem 40. Geburtstag doch noch geklappt hat!

Ich bin immer noch unsicher, aber übe mich in Zuversicht, denn die Sorgen helfen mir auch nicht weiter. Und nun bin ich schon in der 10. Woche und das Herzerl des kleinen Buzzerle schlägt. 

Warum es jetzt doch noch klappte? Lag es an der Sanierung der Endometriose? Dem Heparin und ASS, das ich nehme? Der  gelasseneren Einstellung? Ich weiß es nicht. Aber so langsam lasse ich es zu, mich freuen zu dürfen.

Und ich freue mich über jede von euch, der es ähnlich geht und die mit mir ein bisschen mitempfinden kann.

Liebe Grüße aus dem Süden der Republik, Bettini

 

 

Bisherige Antworten

Re: Immer noch unglaublich!

Herzlichen Glückwunsch!

es ist immer toll, auch von solche Geschichten zu erfahren. 
Ich selbst brauchte auch mehrere ICSI und kryos für das 2. Kind. Eine gute Freundin versucht es leider seit fast 3 Jahren erfolglos (leider bezieht sie mich nicht mehr ein, wo ich wieder schwanger bin). Und eine weitere hat sich letztlich für eine Eizellen Spende entschieden.

die Möglichkeiten sind zum Glück vielfältig und es ist so toll, wenn es dann funktioniert. Vorallem dort, wo der Wunsch so groß ist.

 Ich wünsche dir eine tolle und komplikationslose Zeit :)

Re: Immer noch unglaublich!

Hallo Mielchen! 

Ja, wie du es auch beschreibst, ist es eine ganz besondere Situation. Nach der ganzen Odyssee ist man einfach nur froh, dankbar, fassungslos.

Ohne die moderne Reproduktionsmedizin wäre das nicht möglich und ich empfinde großen Respekt vor diesen Möglichkeiten, auch wenn sie keinen Erfolg versprechen können und die Behandlungen körperlich und psychisch echt an die Substanz gehen. 

Man sollte bei sich bleiben und sich immer fragen, wo ist meine Grenze? Und wann muss ich loslassen? 

Schön, dass es dir auch geholfen hat. Freut mich sehr!! 

Viele Grüße! 

Re: Immer noch unglaublich!

Herzlichen Glückwunsch![:-}

Freue mich sehr für euch:IN LOVE:

 

LG 

Re: Immer noch unglaublich!

Vielen herzlichen Dank! :GIRL 252:

Re: Immer noch unglaublich!

Oh Bettini, herzlichen Glückwunsch. Ich freue mich unendlich mit dir, da ich genau weiß was ihr in 6 Jahren durchmachen musstet!

Man kann dieses Wunder nach so langer Zeit kaum fassen. Ich selbst habe auch 5 Jahre hinter mir, auch mit div. Baustellen wie Endometriose OP, PCO, ...

Bei mir hat es auch bei der letzten Insermination geklappt, bei der ich die Hoffnung eigentlich schon aufgegeben habe. Und man traut seinen Augen nicht, wenn nach so vielen Schwangerschaftstests in den Jahren nun doch auf einmal 2 Striche sieht.

Bin auch in der 10. Woche :-)

Jetzt drücken wir uns die Daumen, dass alles gut geht und die Schwangerschaft problemlos verläuft und alles gesund ist!

 

Re: Immer noch unglaublich!

Liebe Wunschmama! 

Danke dir sehr!! Ich hab deinen Thread auch schon mit großer Anteilnahme gelesen. Und mich deswegen auch getraut, mich zu outen. 

Wenn es nach sooo langer Zeit klappt, soll es jetzt einfach gut werden für uns! :-)

Wir können es eh nicht steuern, aber wie du es so schön schreibst: lass es uns positiv angehen! Darauf haben wir Einfluss.

Ich hoffe, dass du deine Erkrankung schnell hinter dir lässt. Kann ich verstehen, wie ätzend dass gerade jetzt sein muss!! 

Da ich mit Kindern arbeite, hab ich mich auch in der Arbeit schon mitgeteilt (war eine riesige Überwindung!!!). Dafür bin ich jetzt daheim und darf nicht mehr arbeiten. So ist das Risiko sich anzustecken schon etwas niedriger, wobei mein Mann auch mit Kindern arbeitet. Also werd ich mir auf jeden Fall die Drittimpfung holen...

Ich muss übrigens auch Progesteron ergänzen (Tabletten plus Spritze). Ist schon eine Menge an Zeug, die man so zu sich nimmt. Und wenn man aus der Kinderwunschklinik entlassen wird, wissen die normalen FA auch nicht so recht, wie und wann man das Progesteron absetzen soll. Naja, nicht klein kriegen lassen, sondern immer wieder nachhacken. 

In diesem Sinne eine gute Genesung und vor allem einen guten Kontrolltermin! An Weihnachten haben wir die "Frist" geschafft. Also den ganzen Adventskalender plündern und dann ist es schon soweit. ;-)

Bei mit ist der 6.7. Termin .. 

Liebe Grüße in die Oberpfalz!  

 

 

Re: Immer noch unglaublich!

Hallo liebe Bettini und herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft :) Schön dass du uns an deinem Weg teilhaben lässt. Jedes "Dranbleiben" wird doch irgendwie immer belohnt! Ich drücke ganz fest die Daumen für einen weiteren tollen Verlauf

Liebe Grüße

Re: Immer noch unglaublich!

Vielen lieben Dank für deinen Zuspruch. Ja, vielleicht ist es echt so: Was lange währt, wird endlich gut! :-)

Liebe Grüße! 

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. → Weiterlesen

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen