Ein Angebot von Lifeline
Mittwoch, 12. Dezember 2018
Menu

Elterngeld in der Arbeitslosigkeit

Autor: Karin Wunder
Letzte Aktualisierung: 02. Februar 2017

Arbeitslose haben einen Anspruch auf Elterngeld. Da das Arbeitslosengeld auf das Elterngeld angerechnet wird, kann es sich lohnen, den Arbeitslosengeld-Anspruch während der Elternzeit ruhen zu lassen.

Elterngeld in der Arbeitslosigkeit
Eine schöne Zeit mit dem Baby - arbeitslose Eltern sollten ihre Ansprüche während der Elternzeit ruhen lassen, um Elterngeld zu erhalten
(c) iStock/anmalkov

Auch Bezieher von Arbeitslosengeld I haben einen Anspruch auf Elterngeld. Hierfür kann man während des Elterngeld-Bezuges entweder den Anspruch auf Arbeitslosengeld I ruhen lassen oder beides gleichzeitig, also Arbeitslosengeld I und Elterngeld, beziehen.

Anspruch auf Arbeitslosengeld I ruhen lassen

Bei der Arbeitsagentur wird zwar die Arbeitslosigkeit gemeldet, die Ansprüche werden aber für den Zeitraum des Elterngeld-Bezuges zurückgestellt. Nach dem Ende des Elterngeld-Bezuges wird dann Arbeitslosengeld I ausgezahlt.

Diese Möglichkeit lohnt sich vor allem, wenn die Arbeitslosigkeit erst kurz vor der Geburt des Kindes eingetreten ist. Die Höhe des Elterngeldes wird nämlich aus dem durchschnittlichen Einkommen der letzten zwölf Monate errechnet. Monate, in denen Lohnersatzleistungen gezahlt werden – dazu gehört auch der Bezug von Arbeitslosengeld – werden mit null Euro berücksichtigt.

Arbeitslosengeld I und Elterngeld gleichzeitig beziehen

Es ist möglich, gleichzeitig Arbeitslosengeld I und Elterngeld zu beziehen. Bis auf einen Freibetrag von 300 Euro monatlich wird das Elterngeld jedoch auf das Arbeitslosengeld angerechnet. In der Praxis heißt das: Zusätzlich zum Arbeitsgeld erhält man 300 Euro Elterngeld.

Elterngeld und Arbeitslosengeld II

Einen Anspruch auf Elterngeld haben auch Bezieher von Arbeitslosengeld II. Dabei sollte man beachten, dass das Elterngeld vollständig auf das Arbeitslosengeld angerechnet wird und es dadurch nicht zu einer Erhöhung der Bezüge in ihrer Gesamtheit kommt.

Eine Ausnahme bildet der Elterngeldfreibetrag für Bezieher von Arbeitslosengeld II, die vor der Geburt des Kindes erwerbstätig waren. Das ist zum Beispiel bei "Aufstockern" der Fall oder wenn trotz Erwerbstätigkeit die Voraussetzungen für Arbeitslosengeld I nicht bestehen (weil beispielsweise die Mindestbeitragszeit in die Arbeitslosenversicherung nicht erfüllt wurde). Der Elterngeldfreibetrag richtet sich nach dem vorherigen Einkommen, beträgt aber maximal 300 Euro. Betrug das Einkommen etwa 200 Euro monatlich, so erhält man einen Freibetrag von 200 Euro.

Suchen Sie eine Elterngeldstelle in Ihrem Bundesland? Elterngeldstellen

Weiterlesen: Elterngeld für Selbstständige

Autor: Karin Wunder
Letzte Aktualisierung: 02. Februar 2017
Quellen

Alle Artikel zu Elterngeld
Ratgeber Elterngeld

Selbstständige wie Freiberufler sowie Unternehmer mit Einkünften aus einem Gewerbebetrieb oder Land- und Forstwirtschaft haben grundsätzlich ebenfalls Anspruch auf Elterngeld. Mehr...

Ratgeber Elterngeld

Das Elterngeld kann sich erhöhen, wenn mehrere kleine Kinder in einem Haushalt leben (Geschwisterbonus) oder wenn es sich um eine Mehrlingsgeburt handelt. Mehr...

Ratgeber Elterngeld

Wer bereits vor der Geburt überlegt, wie sich das Elterngeld auf die Finanzen auswirkt, kann unter Umständen sogar Steuern sparen, zum Beispiel durch einen Wechsel der Lohnsteuerklasse. Mehr...

Ratgeber Elterngeld

Alleinerziehende erhalten ebenso wie zusammen lebende Eltern das Elterngeld. Auch Eltern von Adoptivkindern haben einen Anspruch - für den Bewilligungszeitraum ist die Aufnahme in den Haushalt maßgeblich. Mehr...

Ratgeber Elterngeld

Das Elterngeld wird in dem jeweiligen Bundesland, in dem man wohnt, bewilligt. Wir nennen Ihnen die zuständigen Elterngeldstellen. Mehr...

Ratgeber Elterngeld

Arbeitslose haben einen Anspruch auf Elterngeld. Da das Arbeitslosengeld auf das Elterngeld angerechnet wird, kann es sich lohnen, den Arbeitslosengeld-Anspruch während der Elternzeit ruhen zu lassen. Mehr...

Ratgeber Elterngeld

Elterngeld erhalten alle Eltern, die ihr Kind in den ersten Lebensmonaten zu Hause betreuen möchten. Alle Infos rund um Anspruch, Auszahlung und Tipps für die Antragstellung im Elterngeld-Themenspezial. Mehr...

Ratgeber Elterngeld

Die Höhe des Elterngeldes ergibt sich aus dem durchschnittlichen Einkommen der letzten zwölf Monate vor der Geburt des Kindes. Bei Selbstständigen, Freiberuflern und Unternehmern ist der letzte vorliegende... Mehr...

Stellen Sie Ihre persönlichen Fragen rund um Soziales, Rechtliches und Finanzen an unsere Expertin Frau Schleich.

Zum Experten-Forum
Forum: Ratgeber Elterngeld

Zum Seitenanfang