Suchen Menü

Online den Partner fürs Leben finden?

Autor: Miriam Funk
Letzte Aktualisierung: 07. April 2017

Wer sich im Internet auf Partnersuche begibt, ist meist nur auf flüchtige, vor allem sexuelle Kontakte aus: So das Vorurteil. Doch die Sozialwissenschaft kommt zu differenzierteren Urteilen: Auch im Internet suchen viele Menschen ernsthafte Beziehungen.

59271336_thumbnail.jpg
Liebe in Zeiten des Internets
(c) iStockphoto

"Unsere Forschung zeigt: Diese Beziehungen finden sie häufig auch", betont Dr. Oliver Voirol, Assoziierter Wissenschaftler am Institut für Sozialforschung (IFS). Zusammen mit seinem Kollegen Dr. Kai Dröge erforscht er im Rahmen des Projekts "Online Dating. Mediated Communication between Romantic Love and Economic Rationalization" die Partnersuche im Internet.

Keine oberflächliche Kommunikation

Im Interview erklären sie mit Verweis auf den klassischen Liebesbrief, dass Distanz und Schriftlichkeit die Kommunikation nicht unbedingt oberflächlicher machen, sondern im Gegenteil die Intensität der Gefühle sogar wesentlich steigern können. Dröge und Voirol sehen die Ursachen für ein verändertes Verhalten bei der Partnersuche nicht allein in der neuen digitalen Technologie, sondern in gesellschaftlichen Zäsuren: Bereits in den 1960er Jahren sei die „Dominanz des bürgerlichen Ehe- und Familienmodells“ gebrochen worden. Seitdem müsse in einer Beziehung viel mehr ausgehandelt werden, welche Art von Partnerschaft man wolle. Diese Reflexivität im Hinblick auf die eigenen Wünsche und Gefühle sei besonders für die Kommunikation im Internet sehr wichtig.

Online die große Liebe finden?

Inzwischen lernt sich angeblich schon jedes zehnte Paar im Internet kennen. Von allen Paaren, die 2011 zusammengefunden haben, soll sich sogar schon ein Drittel online kennengelernt haben. Laut den Singlebörsen sind dort auch alle Altersklassen vertreten. Wer ernsthaft einen Partner sucht, sollte auf verschiedene Kriterien achten und auch ein bisschen vorsichtig bei der Partnersuche im Internet sein. So sollten Single-Frauen keine Treffen bei sich oder ihm zu Hause vereinbaren, sondern besser an einem öffentlichen Ort wie einem Restaurant oder Cafe. Verschicken Sie auch keine Nacktfotos oder geben Ihre privaten Daten fremden Personen.

10 Tipps zur Aktivität in Singlebörsen

  1. "Über mich" interessant und besonders gestalten, damit sie auffallen.
  2. Gute Bilder verwenden: Bloß keinen ollen Schnappschuss. Bitten Sie Freunde, ein hübsches Foto von Ihnen zu machen statt eines Selfies vorm Spiegel.
  3. Einstellen, was Sie suchen: Je genauer Ihre Vorstellungen sind, desto besser können Ihnen Partnervorschläge gemacht werden.
  4. Aktiv werden: Schreiben Sie andere an, die Sie spannend finden. Je mehr Menschen Sie kennenlernen, desto höher die Chance, dass Ihr Deckelchen dabei ist!
  5. Vermeiden Sie Massen-Mails: Schauen Sie sich das Profil der Person an und schreiben Sie sie individuell an. Niemand möchte Nachrichten erhalten, die auch 20 andere erhalten.
  6. Treffen Sie sich: Je schneller Sie Ihr Gegenüber kennenlernen, desto besser. Denn oft klingt virtuell jemand nett, der im realen Leben dann doch etwas anders ist. Machen Sie sich also selbst ein Bild.
  7. Über den Tellerrand schauen: Stecken Sie Ihre Kriterien nicht zu eng und sortieren Sie niemanden aus, weil er nicht 100 %ig Ihren Vorstellungen entspricht.
  8. Treffen locker angehen: Erwarten Sie nicht zu viel und seien Sie nicht enttäuscht, wenn nicht gleich die Schmetterlinge im Bauch losfliegen. Es kann nicht jeder beim ersten Treffen direkt den Traumprinzen finden.
  9. Nicht aufgeben: Gut Ding will Weile haben. Vielleicht sind sie nach einigen Treffen enttäuscht und brauchen eine Pause. Aber wenn Sie wirklich jemand kennenlernen möchten. bleiben Sie dran.
  10. Bleiben Sie trotz allem vorsichtig: Wenn Ihnen jemand seltsam vorkommt oder Sie haben das Gefühl, dass etwas nicht stimmt, dann Finger weg. Leider sind auch Menschen mit weniger guten Absichten in Partnerbörsen zu finden. Sie können auch jemanden melden, wenn es wirklich Probleme gibt.

Umfrage zur Partnersuche im Internet

Umfrage
Hast du deinen Partner online kennengelernt?
Autor: Miriam Funk
Letzte Aktualisierung: 07. April 2017
Quellen
Beiträge im Forum "Kinderwunsch und Partnerschaft"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Beziehung & Sexualität

Sterilisation beim Mann ist ein operativer Eingriff zur Empfängnisverhütung. Der Eingriff selbst wird Vasektomie oder Vasoresektion genannt. Bei der Sterilisation handelt es sich um einen Eingriff zur... Mehr...

Beziehung & Sexualität

Die Billingsmethode ist eine Methode der Natürlichen Familienplanung (NFP). Dabei wird der Zervixschleim im Zyklus untersucht, um Aussagen über die fruchtbaren Tage treffen zu können. Mehr...

Beziehung & Sexualität

Mit der Geburt eines Kindes verändern sich in der Regel auch die Paarbeziehung und der Sex. Gerade für Eltern, die ihr erstes Kind bekommen haben, bedeutet das, dass aus dem Liebespaar ein Elternpaar wird,... Mehr...

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App
Weitere interessante Themen
  • Hormonelle Verhütungsmethoden

    Die Antibabypille ist die gebräuchlichste hormonelle Verhütungsmethode. Es gibt noch einige weitere. Alle basieren auf der Verabreichung der Hormone Östrogen und Gestagen in... Mehr...

  • Verhütung ohne Hormone

    Viele Frauen wünschen sich eine Verhütung, die ohne Hormone auskommt und dennoch erfolgreich eine Schwangerschaft verhindert. Wir zeigen Ihnen, welche hormonfreie... Mehr...