Ein Angebot von Lifeline
Mittwoch, 15. August 2018
Menu

Schwanger im Sommer

Im Sommer schwanger – für viele Frauen ist das besonders schön. Leichte Kleider, genügend Platz für die Füße dank offener Schuhe und gute Laune durch Sonne.

Schwanger im Sommer
Schwanger im Sommer - mit etwas Achtsamkeit für sich selbst die Zeit genießen
© iStock/SelectStock

Gerade hochschwangere Frauen hingegen empfinden Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit oder Ozon als sehr anstrengend. Dabei ist es tatsächlich sehr unterschiedlich, wie man den Sommer schwanger empfindet. Fest steht, dass besonders große Hitze im Sommer Schwangeren zu schaffen macht.

Schwanger im Sommer – die Kleidungsfrage

Erlaubt ist, was gefällt. Das gilt natürlich auch für Schwangere und erst Recht im Sommer. Häufig sieht man Schwangere in locker geschnittenen Kleidern. Das ist vorteilhaft, denn es zwickt nichts und im Sommerkleid lässt sich auch die Hitze gut aushalten. Neben Umstandsmode können auch "normale" Kleider getragen werden. Offene Schuhe wie Sandalen werden von vielen Schwangeren als angenehm empfunden, denn gerade durch die Hitze im Sommer werden Wassereinlagerungen (Ödeme) begünstigt. Beine und Füße können verstärkt anschwellen, und Schwangere neigen ohnehin eher zu Wassereinlagerungen.

Schwanger im Sommer – Sonnenschutz für den Babybauch

Natürlich dürfen Schwangere im Sommer auch die Sonne genießen. Ob im Bikini oder im Badeanzug, ist Geschmackssache. Achten sollte man dabei bitte auf ausreichenden Sonnenschutz. In der Schwangerschaft kann es durch die Sonnenstrahlen zu einer stärkeren Pigmentierung und damit zu Pigmentflecken kommen.

Auch das Baby freut sich über die Sonne. Wichtig ist, dass es dem Baby im Bauch nicht zu heiß wird. Hohe Temperaturen belasten es. Am besten geht man deshalb rechtzeitig in den Schatten.

Schwanger im Sommer – Kreislauf und Bewegung

Schwangere, die sich im zweiten oder dritten Trimester ihrer Schwangerschaft befinden, haben häufiger als Nichtschwangere Probleme mit dem Kreislauf. Das ist ganz normal. Hitze belastet den Kreislauf ohnehin mehr und die hohen Temperaturen im Sommer führen schneller zu Kreislaufproblemen (Abfall des Blutdrucks). In diesem Fall gilt: Sofort das "Tempo" rausnehmen und hinlegen, Beine hochlegen und vor allem ausreichend trinken. Schwangere dürfen und sollen auf ihr Körpergefühl hören!

Im Sommer macht Bewegung an der frischen Luft natürlich doppelt Spaß. In der Schwangerschaft ist es ratsam, sich nicht zu sehr zu belasten und bei hohen Temperaturen große Anstrengungen zu meiden. Auch hier gilt: Bitte nicht vergessen, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Öfter mal frisches Obst essen, das enthält Wasser und viele wertvolle Vitamine, die Schwangere und Baby jetzt brauchen.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 05. April 2016
Quellen

Beiträge im Forum "Geburtstermin Juli/August 2018"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Gesund & Fit

Eine Rhesusfaktor-Unverträglichkeit kann während der Schwangerschaft auftreten, wenn ein Elternteil Rhesus negativ und der andere Rhesus positiv ist. Dadurch kann eine weitere Schwangerschaft gefährlich werden. Mehr...

Gesund & Fit

Im Alltag und in einigen Berufen können Schwangere mit Umweltgiften in Berührung kommen, welche eine schädigende Wirkung auf den Fötus haben können. Besonders in den ersten zwölf Schwangerschaftswochen ist... Mehr...

Gesund & Fit

Gesunde Ernährung in der Schwangerschaft ist für Mutter und Kind besonders wichtig. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie dabei achten müssen. Mehr...

9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Weitere interessante Themen
  • Massage in der Schwangerschaft

    Massage in der Schwangerschaft kann sehr hilfreich und wohltuend sein. Sie kann dabei helfen, Verspannungen abzubauen oder Stresssymptome zu lindern. Mehr...

  • Fetales Alkoholsyndrom

    Das fetale Alkoholsyndrom kann beim ungeborenen Baby auftreten, wenn die werdende Mutter während der Schwangerschaft Alkohol zu sich nimmt. Je nach Konstitution der Mutter können... Mehr...

Zum Seitenanfang