Ein Angebot von Lifeline
Sonntag, 19. November 2017
Menu

Wahl der Entbindungsklinik

Wahl der Entbindungsklinik
Wahl der Entbindungsklinik: In den meisten Kliniken kann man den Kreißsaal vorab besichtigen
Getty Images/iStockphoto

Wie finde ich die richtige Entbindungsklinik? Wir haben wichtige Kriterien aufgelistet, damit Sie die richtige Wahl für die Geburt Ihres Babys treffen können.

Viele Kliniken veranstalten Informationsabende für werdende Eltern, bei denen sich die Ärzte und Hebammen beziehungsweise Beleghebammen vorstellen und ein Rundgang durch den Kreißsaal gemacht wird. Hiervon allein sollten Sie Ihre Entscheidung aber nicht abhängig machen. Ob die Klinik die von Ihnen erwünschten Voraussetzungen erfüllt, können Sie nicht immer durch den Augenschein, sondern vor allem durch gezieltes Fragen herausfinden.

Im folgenden eine Liste von Fragen zur Orientierung und zum Ausdrucken:

Bietet die Klinik Geburtsvorbereitungskurse an?  
Wie viele Entbindungsräume stehen zur Verfügung?  
Sind die Entbindungszimmer mit Kissen, Gebärhockern u.ä. ausgestattet?  
Darf in den Entbindungszimmern gegessen und getrunken werden?  
Besteht die Möglichkeit einer Wassergeburt?  
Wird jede Schwangere routinemäßig rasiert?  
Erhält jede Schwangere routinemäßig einen Einlauf?  
Wie viele werdende Mütter betreut eine Hebamme gleichzeitig?  
Ist immer (auch nachts) ein Geburtshelfer im Haus?  
Ist immer (auch nachts) ein Narkosearzt im Haus?  
Ist immer (auch nachts) ein Kinderarzt im Haus?  
Besteht die Möglichkeit einer ambulanten Entbindung?  
Ist die Überwachung durch den Herzton-Wehen-Schreiber obligatorisch?  
Welche schmerzlindernden Methoden werden angeboten?  
Wird ein natürlicher Geburtsvorgang unterstützt?  
Kann sich die Schwangere so lange wie möglich frei bewegen?  
Darf die Schwangere die Geburtsposition frei wählen?  
Werden routinemäßig Schmerzmittel verabreicht?  
Wie oft wird ein Dammschnitt vorgenommen?  
Ist der Dammschnitt bei Erstgebärenden die Regel?  
Leitet in der Regel eine Blasensprengung die Wehen ein?  
Kann jederzeit ein operativer Eingriff durchgeführt werden?  
Welche Formen von Rooming-in werden angeboten?  
Darf das Baby Tag und Nacht bei der Mutter sein?  
Wird das Stillen unterstützt und kann auch nachts gestillt werden?  
Wie ist die Besuchszeit geregelt?  
Dürfen Geschwisterkinder bei der Entbindung dabei sein?  
Dürfen auch Geschwisterkinder zu Besuch kommen?  
Werden Mehrlingskinder immer mit Kaiserschnitt entbunden?  
Hat das Krankenhaus eine eigene Kinderklinik?  
Welche Art von Kaiserschnitt wird angewendet?  
Wie lange muss man nach einem Kaiserschnitt im Krankenhaus bleiben?  
Ist eine Frühgeborenen- oder Neugeborenen-Intensivstation vorhanden?  
In welches Krankenhaus wird ein behandlungsbedürftiges Neugeborenes verlegt?  
Ist bei einer Risikogeburt ein Kinderarzt anwesend?  
Kann in diesem Krankenhaus Nabelschnurblut abgenommen werden?  

Autor:
Letzte Aktualisierung: 25. Januar 2017

Beiträge im Forum "Geburtstermin September/Oktober 2017"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Geburtsvorbereitung

Geht es jetzt endlich los oder doch noch nicht? Gerade Frauen, die ihr erstes Kind erwarten, sind unsicher, welche Anzeichen für die bevorstehende Geburt sprechen. Mehr...

Geburtsvorbereitung

Viele Hebammen empfehlen Schwangeren als geburtsvorbereitende Maßnahme das Trinken von Himbeerblättertee. Wir verraten, was es damit auf sich hat. Mehr...

Geburtsvorbereitung

Bald ist es so weit? Dann wird es jetzt Zeit alle Vorbereitungen für Geburt und Wochenbett zu treffen. Wenn es dann losgeht, können Sie ganz entspannt sein – selbst wenn sich Ihr Baby nicht an den errechneten... Mehr...

Weitere interessante Themen
  • Nabelschnurblut

    Bei schwangeren Frauen wird das Ungeborene über die Nabelschnur mit lebenswichtigen Stoffen versorgt, bis es zur Welt gekommen ist. Die Nabelschnur ist 50 bis 60 Zentimeter lang... Mehr...

  • Dammmassage

    Dammmassage ist ein Verfahren, das jeder Frau in der Schwangerschaft empfohlen wird, um den Damm dehnfähiger und weicher für die Geburt zu machen. Heute wird die Dammmassage immer... Mehr...

Zum Seitenanfang