Suchen Menü

Östradiol E2

Östradiol E2 ist das natürliche Östrogen der Frau und für die Ausprägung ihrer sekundären Geschlechtsmerkmalen verantwortlich. Östradiol ist ein Sexualhormon und wird bei der Frau überwiegend in den Granulosazellen des reifenden Follikels produziert und auch in kleinen Mengen in der Plazenta. Somit hat es seine größte klinische Bedeutung bei der Beurteilung der Follikelfunktion.

Östradiol E2
Östradiol E2 kann bei fehlendem Eisprung (Anovulation) untersucht werden
© iStock.com/Rostislav_Sedlacek

Dementsprechend findet man bei Frauen in der Menopause oder vor der Menopause sehr niedrige Östradiolspiegel, die nur etwa 5 Prozent der Werte entsprechen, die man bei der Frau im ovulatorischen Zyklus unmittelbar vor dem Eisprung (Ovulation) findet.

Östradiol E2: Zu hoch oder zu niedrig

Ovulationshemmende Medikamente ("Pille") senken die Östradiolspiegel, wie auch GnRH-Analoga, Androgene und Psychopharmaka.
Medikamente, die der Stimulation der Follikelreifung dienen (z.B. Clomifen, Tamoxifen oder andere Antiöstrogene, Gonadotropine), erhöhen die Östradiolkonzentration als Folge der Follikelreifung.
Bei gestörter Funktion der Eierstöcke findet man in der Regel in Abhängigkeit von der Art der Ovarfunktionsstörung leicht bis extrem erniedrigte Östradiolspiegel; bei chronischer Anovulation (fehlender Eisprung) sind die Östradiolspiegel oft erhöht (> 300 pg/ml).

Eine Östradiolbestimmung wird zur Kontrolle der Eierstockfunktion in der Sterilitätsbehandlung durchgeführt. Da Östradiol ein Parameter der Follikelreifung ist, ist der Östradiolspiegel im geschlechtsreifen Alter der Frau strikt zyklusabhängig zu beurteilen.

Referenzbereich nach Labor Prof. Leidenberger, Hamburg

Zyklustag 1 - 7 30 - 150 pg/ml
Zyklustag 8 - 13 100 - 400 pg/ml
Zyklustag 14 - 18 35 - 150 pg/ml
Zyklustag 19 - 23 100 - 200 pg/ml
Zyklustag 24 - 28 30 - 120 pg/ml
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Veränderungen im Laufe des Zyklus

Er verhindert das Eindringen von Keimen in die Gebärmutter und hilft um den Eisprung herum den Spermien, zur Eizelle zu gelangen: So erkennen Sie die fruchtbaren Tage anhand des Zervixschleims. Mehr...

Zyklus & Fortpflanzung

Er schützt die Gebärmutter - nicht nur in der Schwangerschaft - vor Keimen und öffnet sich während der Geburt: Der Muttermund hat viele wichtige Aufgaben. Lesen Sie hier alles über seine Rolle im Körper. Mehr...

Zyklus verstehen und berechnen

Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch durch weitere Faktoren beeinflusst. Lesen Sie hier mehr über das komplexe Zusammenspiel der Hormone und den Eisprung. Mehr...

Gewinnspiel

Wir verlosen ein langlebiges buntes Kinder-Set aus zertifizierter Bio-Baumwolle und recycelten Materialien!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App
Weitere interessante Themen
  • Kortison

    Kortison ist ein natürliches Glukokortikoid, ein körpereigenes Hormon, das in den Nebennieren gebildet wird. Es wirkt antientzündlich und unterdrückt überschießende... Mehr...

  • Hormone

    Hormone sind körpereigene Stoffe, die in verschiedenen Organen produziert werden. Mehr...

  • Prolaktin

    Prolaktin, das luteotrope Hormon (LTH), wird im Vorderlappen der Hypophyse gebildet. Mehr...