Ein Angebot von Lifeline
Samstag, 24. Juni 2017
Menu

Naturheilkunde und Fruchtbarkeit

yoga_neustockimages.jpg
Yoga enthält Ansätze aus der Naturheilkunde und kann die Fruchtbarkeit fördern
(c) iStockphoto/neustockimages

Immer mehr Ärzte setzen zur Förderung der Fruchtbarkeit wie auch bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit Methoden aus der Naturheilkunde ein.

 

Akupunktur und Homöopathie 

Viele Kinderwunschpatientinnen scheuen die unerwünschten Nebenwirkungen der Hormontherapien wie Mehrlingsschwangerschaften, Zystenbildung, Gewichtszunahme oder erhöhte Fehlgeburtenrate. Einige Kliniken und Ärztinnen bieten deshalb nebenwirkungsfreie ungefährliche Naturheilverfahren wie Akupunktur bei Kinderwunsch aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) oder Homöopathie an. Bei Zyklus- und Hormonstörungen sind die Erfolgsraten von Homöopathie und Akupunktur vergleichbar mit denen der Insemination (Samenübertragung - IUI). Bei organischen Störungen kann die Homöopathie - Ähnliches kann durch Ähnliches geheilt werden ergänzend zur schulmedizinischen Therapie eingesetzt werden.

Hilfe zur Selbsthilfe

Mit den ganzheitlichen Methoden werden nicht einfach Symptome Zyklus für Zyklus korrigiert, sondern die Selbstheilungskräfte des Körpers angeregt. Während sich nach dem Absetzen einer klassischen Hormonbehandlung meist wieder die gleichen Symptome einstellen, kann mithilfe der Naturheilverfahren der sensible Regelkreis der weiblichen Hormone in vielen Fällen dauerhaft korrigiert werden.

Kräutermedizin

Es gibt einige Heilkräuter, die erfolgreich in der Frauenheilkunde angewendet werden, zur Erhöhung der Fruchtbarkeit wie auch als Therapie z.B. des Prämenstruelles Syndrom (PMS).

Weitere naturheilkundliche Ansätze für die Unterstützung der Fruchtbarkeit und die Behandlung von Fruchtbarkeitsstörungen bieten Ayurveda, Yoga und Fruchtbarkeit, Erkenntnisse des Biorhythmus und Fruchtbarkeit sowie Feng-shui.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 21. März 2017

Neuste Artikel in dieser Rubrik
Den Körper kennenlernen bei Kinderwunsch

Ein Zykluskalender kann sehr hilfreich sein, wenn sich das ersehnte Wunschkind nicht so schnell auf den Weg macht, wie gedacht. Mithilfe eines Zykluskalenders kann eine Frau einen besseren Überblick über ihren... Mehr...

Kinderwunsch

Wann sind die fruchtbaren Tage? Nur an maximal sieben Tagen eines Zyklus ist eine Frau fruchtbar und kann schwanger werden. Die fruchtbaren Tage zu erkennen, ist bei Kinderwunsch also sehr hilfreich. Mehr...

Kinderwunsch

Viele Paare mit Kinderwunsch hoffen auf die Wirkung verschiedener Hilfsmittel. Spezielle Kinderwunsch-Gleitgele sollen den Spermien auf die Sprünge helfen, die Fruchtbarkeit fördern und dafür sorgen, dass es... Mehr...

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App > Alle Tools & Services
Weitere interessante Themen
  • Medizinische Vorbereitung auf die...

    Heutzutage gibt es so viele Möglichkeiten der Verhütung, dass die Familienplanung nicht mehr dem Zufall überlassen wird. Die Familienplanung basiert meist auf rationalen... Mehr...

Zum Seitenanfang