Ein Angebot von Lifeline
Dienstag, 22. August 2017
Menu

Die häufigsten Fragen zur Fruchtbarkeit

Die häufigsten Fragen zur Fruchtbarkeit
Die häufigsten Fragen zur Fruchtbarkeit, die sich Paare mit Kinderwunsch oft stellen
(c) Getty Images/iStockphoto

Kinderwunsch führt bei den meisten Frauen unweigerlich dazu, dass sie sich mit ihrem Zyklus und dem Eisprung sowie allgemein über ihre Fruchtbarkeit viele Gedanken machen. Wir haben die häufigsten Fragen zusammengestellt und beantwortet.

Wie erkenne ich den Eisprung?

Den Eisprung können Sie erst im Nachhinein erkennen, nämlich wenn Ihre Temperatur in der zweiten Zyklushälfte angestiegen ist. Einige Frauen spüren ihren Eisprung durch den sogenannten Mittelschmerz.

Hier gibt es Informationen zum Eisprung – Symptome und Anzeichen 

Wann sollte ich mit der Einnahme von Folsäure bei einem bestehenden Kinderwunsch beginnen?

Wenn Sie eine Schwangerschaft planen, sollten Sie bereits acht Wochen vor dem beabsichtigten Eintritt der Schwangerschaft mit der Einnahme von Folsäure beginnen, so dass eine ausreichende Versorgung mit Folsäure schon bei Beginn der Schwangerschaft gewährleistet ist.

Wenn der LH-Test positiv ist, habe ich dann auch sicher einen Eisprung?

Der LH-Ovulationstest zeigt den Anstieg des Luteinisierendes Hormon (LH) (LH) an. Mit ziemlicher Sicherheit haben Sie, sobald der Test positiv ist, innerhalb von 16 bis 36 Stunden einen Eisprung.
Wenn Sie die Basaltemperatur messen, können Sie dies zusätzlich überprüfen.

Habe ich in jedem Zyklus einen Eisprung?

Nein, nicht unbedingt. Je älter Sie werden, um so häufiger gibt es Zyklushälfte, in denen Sie keinen Eisprung mehr haben. Ab Mitte 30 ist es normal, wenn die Zyklen ohne Eisprung zunehmen.

Die zweite Zyklushälfte ist nur elf Tage lang. Ist das ein Hinweis auf eine Gelbkörperschwäche?

Nicht unbedingt. Wenn die zweite Zyklushälfte zehn Tage oder länger dauert, ist das in manchen Fällen völlig okay. Klären kann das nur eine Untersuchung beim Frauenarzt.

Kann ich eine Gelbkörperschwäche an der Zykluskurve erkennen?

Nur in Extremfällen ist eine hier an der Zykluskurve zu erkennen. Die Kurve schwankt dann stark in der zweiten Zyklushälfte und ist unruhig. Ursache der Unfruchtbarkeit ist jedoch selten eine Gelbkörperschwäche. Um diese zuverlässig zu diagnostizieren, muss der Arzt eine Blutuntersuchung machen.

Warum habe ich keinen Eisprung?

Die hormonellen Ursachen weiblicher Sterilität sind häufig mit Unregelmäßigkeiten im Zyklus vergesellschaftet. Zur Feststellung möglicher Hormonstörungen werden alle an der Hormonproduktion beteiligten Systeme überprüft: Hypothalamus, Hirnanhangdrüse, Eierstöcke und andere hormonbildende Drüsen wie Schilddrüse und Nebennieren.
Folgende hormonelle Störungen sind bekannt und können erfolgreich therapiert werden:

  • Ausfall der Hirnanhangsdrüse
  • Ausfall der Eierstöcke
  • Gelbkörperschwäche
  • Erhöhte männliche Hormone
  • Erhöhung des Prolaktins
  • Schilddrüsenstörungen
  • PCO-Syndrom

Weitere Infos zu den ersten sechs Punkten gibt es hier

.

Mein Arzt hat zwei Follikel im Eierstock gesehen. Bedeutet das dass zwei Eier springen?

Es ist normal, dass der Arzt zwei oder mehr Follikel im Ultraschall sieht, auch wenn nur ein Ei "springt". Auch wenn zwei Follikel gesehen wurden, bedeutet das nicht unbedingt, dass zwei Zyklushälfte stattfinden werden. Unter normalen Umständen finden bei ungefähr 1,5 Prozent aller Frauen zwei Eisprünge statt, mit Stimulation (z.B. Clomifen bei Kinderwunsch) in etwa 15 Prozent der Fälle.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 23. Februar 2015

Beiträge im Forum "Kinderwunsch: Ich will schwanger werden - wer noch?"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Beziehung & Sexualität

Die Basaltemperatur ist die Temperatur, die unmittelbar nach dem Aufwachen und vor dem Aufstehen gemessen wird. Sie ändert sich im Verlauf des Zyklus, sodass durch regelmäßiges Messen die fruchtbaren Tage... Mehr...

Kinderwunsch

Missionarsstellung, Hündchenstellung oder Reiterstellung – welche ist die beste Stellung, um schwanger zu werden? Über die perfekte Sexposition gibt es viele Gerüchte, doch was stimmt wirklich? Welche Stellung... Mehr...

Kinderwunsch

Wenn Kinderwunsch besteht und bei Ihnen ein erhöhtes genetisches Risiko besteht, sollten Sie zu einer genetischen Beratung gehen. Diese kann vor Eintritt einer Schwangerschaft stattfinden oder im frühen Stadium... Mehr...

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App > Alle Tools & Services
Weitere interessante Themen
  • Künstliche Befruchtung im Ausland

    Ob in Österreich, Polen, Tschechien, Spanien oder den Niederlanden – der „Befruchtungstourismus“ boomt: Tausende Paare reisen jährlich ins Ausland, um sich dort künstlich... Mehr...

  • Zykluskalender

    Ein Zykluskalender kann sehr hilfreich sein, wenn sich das ersehnte Wunschkind nicht so schnell auf den Weg macht, wie gedacht. Mithilfe eines Zykluskalenders kann eine Frau einen... Mehr...

Zum Seitenanfang