Suchen Menü

5.te Fehlgeburt in Folge

Hallo zusammen,

ich durchlebe gerade meine 5. Fehlgeburt. Wir versuchen seit Jahren ein Kind zu bekommen, 2018 war ich das erste Mal schwanger. Die Freude war groß und der Schmerz noch größer als nach 6 Wochen festgestellt wurde, dass das Herz nicht mehr schlägt und das Baby nicht mehr weiter gewachsen ist. Das ganze wiederholte sich Ende 2018, Anfang 2020, Anfang 2021 und jetzt im August 2021.

Bereits nach der 2. Fehlgeburt hat mich meine Frauenärztin an eine Kinderwunschklinik überwiesen. Diese haben verschiedene Tests bei mir und bei meinem Mann durchgeführt mit dem Ergebnis wir sind gesund und können normal Kinder bekommen. Nach diesem Ergebnis sind wir auch Anfang 2020 direkt schwanger geworden. Bei dieser und den folgenden Schwangerschaften wurde ich von der Kinderwunschklinik eng begleitet, 1x pro Woche wurde Blut abgenommen und geprüft und alle 1-2 Wochen durfte ich zum Ultraschall-Bild vorbei kommen, aber auch diese Schwangerschaft waren erst alle gut und Herzchen schlug und von einen Tag auf den anderen kamen Blutungen und es war wieder vorbei. Die Kinderwunschklinik hat dann auf meine Anfage hin im Mai 2021 eine Gebärmutterspiegelung mit Probeentnahme durchgeführt, aber auch hier war alles gut und keine Ursache aufzufinden für die wiederholten Fehlgeburten.

Daher versuche ich jetzt diesen Weg, um Rat/ Unterstützung und vllt. auch Hilfe/Tipps zu bekommen und vllt. auch Anregungen, was andere gemBetoffene gemacht haben in solch einer Situation. Die Klinik als auch meine Frauenärztin sind nach meinen Gefühl mit ihren Methoden am Ende und raten mir immer nur es weiter zu versuchen, aber so langsam verliere ich die Hoffnung.

Ich hoffe ihr/Sie können mir weiterhelfen.

Freue mich über Antworten.

Viele Grüße

DieChristina

Bisherige Antworten

Re: 5.te Fehlgeburt in Folge

Hallo DieChristina,

ich kann mir vorstellen wie es dir gerade geht. Wie furchtbar, dass du das erleben musst.

Wir hatten 4 Fehlgeburten in 2 Jahren. Das war die schrecklichste Zeit meines Lebens.

In der KiWu Praxis wurde alles untersucht : Genetik, Gerinnung, Gebärmutterspiegelung, Horomwerte.

Bis auf eine langjährige Schilddrüsenerkrankung immer alles iO.Trotzdem ein Abort nach dem anderen.

Bei Schwangerschaft 5 habe ich mit positivem Test Progesteron genommen und Fragmin (Heparin) gespritzt. Medizinisch gab es keinen Grund/Erklärung dafür, aber es gibt wohl immer wieder positive Erfahrungen mit den beiden Medis (einzeln, in Kombi oder mit ASS).

Ich weiß nicht, was es war. Aber es war mein Strohhalm, wenn doch alles in Ordnung ist. Und es hat geklappt. Meine Tochter wird bald 10 Monate alt.

Vielleicht macht es dir ein wenig Mut, ggf müsst ihr mal eine andere KiWu Klinik aufsuchen oder mal sehen wie offen eure für diese oder andere Methoden oder Diagnostik (bspw. Immunolische Testing,  würde damals von meiner KiWu Praxis abgelehnt) ist.

Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute und viel Kraft!

Re: 5.te Fehlgeburt in Folge

Hi, danke dir für deine Antwort.

Ja so ist es bei uns auch. In allen Schwangerschaften sollte ich immer direkt von ab dem positiven Test bzw. Feststellung der Schwangerschaft Progesteron einführen, außer bei der letzten. Hier waren laut meinem Blutbild die Werte okay, bis die Blutung eingesetzt hatte. Danach sollte ich das auch wieder einnehmen, aber leider hatte das nicht geholfen.

Mit ASS haben wir es auch in den letzten beiden Schwangerschaften probiert, auch wenn es ähnlich wie bei dir keinen Grund bzw. Diagnose gab, die das notwendig machte. D.h. in den letzten beiden Schwangerschaften hatte ich bereits ebenfalls ASS mit Progrestoren kombiniert.

Heparin hatte meine Ärztin bislang nicht angesprochen. Ich werde es aber jetzt von meiner Seite ansprechen. Aber wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du das auch erst ab positiven Schwangerschaftstest machen müssen, richtig?

Es gibt mir sehr viel Mut und Hoffnung, dass jemand mit einer ähnlichen/gleichen Geschichte schwanger geblieben sind und noch mehr Hoffnung, dass deine kleine bald 10 Monate alt wird. So langsam hatte ich gedacht, dass ich den Wunsch nach einem leiblichen Kind aufgeben muss und eigentlich möchte ich das nicht.

Danke dir.

VG

DieChristina

Re: 5.te Fehlgeburt in Folge

Hallo Christina, ihr könntet euer Blut noch weiter untersuchen lassen. Z.b. bei Dr. Reichel-Fentz. Dort wird auch die Genetik untersucht. Vielleicht findet sie noch was raus?

Meistgelesen auf 9monate.de
  • 36. Schwangerschaftswoche (36. SSW)

    Manche Kinder sind so vorwitzig und wollen schon vor dem errechneten Geburtstermin das Licht der Welt erblicken. Treffen Sie in der 36. Schwangerschaftswoche also noch die letzten... Mehr...

  • 34. Schwangerschaftswoche (34. SSW)

    Die Geburt rückt näher und Ihr Bauch wird immer runder. In der 34. Schwangerschaftswoche steht Entspannung auf dem Programm. Vermeiden Sie Stress und kommen Sie gemeinsam mit Ihrem... Mehr...

  • Tolle Haare nach der Schwangerschaft

    Viele Schwangere leiden unter einem veränderten Haarwachstum mit weniger Haar. Warum das so ist und welche essenziellen Mikronährstoffe wieder für Haare mit Wow-Effekt sorgen. Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen