Suchen Menü

Ungewollt Kinderlos

Hallo, hoffe jemand kann mich hier verstehen. 

Zu mir: Durch eine schlimme Kindheit (Gewalt/Missbrauch)bin ich Traumatisiert und es fällt mir schwer Sex zu haben. Lange hat es noch keiner mit meinen Problem ausgehalten oder war einfühlsam genug. 

Mache gerade erfolgreich eine Therapie. Und je mehr meine Seele heilen tut umso mehr kommt der wunsch auf ein eigenes Leben mit Partnerschaft und Kind zu haben. Doch da ich noch Zeit brauche um gesund zu werden werde ich wohl schon zu alt sein um eigene Kinder zu bekommen dies macht mich richtig fertig. 

Wenn die eigenen Eltern dafür verantwortlich sind das wahrscheinlich keine eigene Familie gründen zu können ist schwer zu akzeptieren.

Mein aktuelles Problem ist das ich mir neben der Therapie Hilfe gesucht habe die mir in schwierigen Situationen helfen soll. Dies funktioniert leider nicht so gut da sie ein zweijährigen Sohn hat und immer wenn wir unterwegs sind nach jedem Kind schaut und Ach wie süß und dann nur das Thema für sie gibt. Sie kennt meine Problematik jegliche Versuche sie dazu zu bringen mehr Rücksicht zu nehmen auf mich scheitern.

Ich musste damals meine kleinen Geschwister im Elternhaus zurück lassen und so sehr ich auch gekämpft habe hat niemand etwas unternommen. 

Daher ist das Thema kinder sehr schwer für mich einmal wegen den Erinnerungen an die Geschwister für die ich wie die eigene Mutter war und weil der wunsch nach eigener Familie da ist.

meine Frage ist man als so junge Mutter wirklich nicht in der Lage nicht jedem Kind nachzuschauen und andere Gesprächsthemen zu führen?

Wie schaffe ich solche Situationen besser auszuhalten oder sollte ich mir besser  andere Hilfe suchen.Nur gibt es die sehr wenig.

Bedanke mich für jeden Rat und Tipps die ihr mir geben könnt. 

Bisherige Antworten

Re: Ungewollt Kinderlos

Hallo liebe Finni,

Herzlich willkommen bei 9monate und vielen Dank, dass Du deine Geschichte hier mit uns teilst.

Ich habe mir Deinen Beitrag durchgelesen und kann verstehen das Deine schlimme und traumatisierende Kindheit Dir auch nach erfolgreicher Therapie oft noch Dinge unmöglich macht und Dein Leben erschwert.

Leider schreibst Du nicht in welchem Rahmen Du diese Hilfe bekommst. Ist das etwas das Du privat in Anspruch nimmst oder bekommst Du dies als Kassenleistung? Wenn es um den Punkt geht das diese Person Dir "Hilfe" in einem professionellem Rahmen leisten soll, dann würde ich es persönlich auch so empfinden, dass sie auf Dich und Deine Bedürfnisse eingehen sollte. Kann sie das nicht obwohl Du sie mehrfach darauf aufmerksam gemacht hat, dann scheint sie nicht die Richtige für Dich zu sein.

Was Dein Thema Kinderwunsch betrifft, gibt es heute ja verschiedenste Modelle und Möglichkeiten ein Kind auch ohne festen Partner zu bekommen. Die Frage ist ob Du unbedingt ein eigenes Kind haben möchtest oder ob Dir ein Rahmen genügen würde in welchem Du z.B. durch Freunde oder Verwandte mit Kindern vielleicht die Chance hast eine tiefe Bindung zu einem Kind aufzubauen.

Das sind nun meine spontanen Gedanken und ich hoffe Dir dabei ein wenig geholfen zu haben.

Viele Grüße

Victoria

Meistgelesen auf 9monate.de
  • 36. Schwangerschaftswoche (36. SSW)

    Manche Kinder sind so vorwitzig und wollen schon vor dem errechneten Geburtstermin das Licht der Welt erblicken. Treffen Sie in der 36. Schwangerschaftswoche also noch die letzten... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen