Suchen Menü

Mit Kinderwunsch abschließen..

Guten Abend,

ich habe die Hoffnung,dass wenn ich hier meine Gedanken zu Papier bringe,dass es mir dann vielleicht ein bisschen besser geht, bzw dass es vielleicht jemanden genauso geht wie mir ..und wir uns dann einfach ein bisschen untereinander austauschen können.

Unzwar folgendes..

Ich bin 28 Jahre alt,und hab schon seit Jahren einen sehr großen Kinderwunsch und kann mir auch kein Leben ohne Kinder vorstellen.Ich habe im Jahre 2017 eine Eileiterschwangerschaft gehabt ,woran ich innerlich sehr zerbrochen bin ,und in ein sehr tiefes Loch gefallen bin und einfach nicht verstehen und begreifen konnte ,wieso mir??

Daran ist letztendlich auch die Beziehung gescheitert..Trotzdem war der Wunsch natürlich weiterhin da ,obwohl ich tierische Angst hatte,dass sowas jemals nochmal passiert..

Naja wie es so ist hatte ich keinen Partner eine ganze Zeit danach.

Als ich meinen jetzigen Freund kennengelernt habe(36),konnte ich mir natürlich vorstellen Kinder zu bekommen,da es mein allergrößter Wunsch ist..und er auch..er hat allerdings aus einer vorherigen Beziehung einen 6 jährigen Sohn.

Vor einiger Zeit hat mein Freund mir mitgeteilt ,dass er eine seltene Krankheit hat,die allerdings nicht vererbar ist.

Trotzdem weiß niemand, wie lange er mit dieser Krankheit lebt ..vielleicht 10 Jahre,vielleicht 20 oder auch 40 ..man kann es einfach nicht sagen.

 

Für mich war es natürlich ein Schock und ja das problem was ich habe ist das ich einfach eine riesengroße Angst davor habe ,ein Kind mit ihm zu bekommen ,obwohl ich nicht weiß ,wie die Krankheit verläuft ..Ich möchte meinem Kind nicht mit 10 oder 15 Jahren sagen  ,dass der Vater gestorben ist.. Ich weiß einfach nicht mehr wie ich damit umgehen soll,da der Wunsch einfach so unendlich groß ist.Und den kann ich ja nicht einfach so ablegen.

 

Was das ganze auch sehr schwierig macht für mich,ist das sein Sohn jedes Wochenende da ist..Ich hab den kleinen echt lieb..nur macht es mich gleichzeitig fix und fertig ,weil es nicht mein Kind ist ..Ich hoffe,dass mich vielleicht jemand hier verstehen kann ,oder vielleicht in einer ähnlichen Situation ist,und msn sich austauschen kann.

Mit freundlichen Grüßen 

 

Bisherige Antworten

Re: Mit Kinderwunsch abschließen..

Hallo Kim,

ich bin nicht in der gleichen oder ähnlichen Situation, möchte dir aber folgendes sagen.

Wie geht der Spruch: Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist andere Pläne zu machen.

Ich will damit sagen: Es kann immer was passieren, mit einer Erkrankung oder ohne. Willst du deswegen den Kinderwunsch wirklich aufgeben?

Vor ca. 15 Jahren habe ich eine ältere Frau kennengelernt - Rentnerin. Sie hat immer gearbeitet und den Kinderwunsch hinten angestellt. Dann irgendwann war es zu spät für Kinder. Ihr Partner starb und sie war allein. Sie hat es sehr bereut.

Das hat mich damals auch sehr ins Grübeln gebracht.

Ich wünsche Dir alles Gute und eine Entscheidung, mit der du auch in Zukunft sehr gut leben kannst.

Re: Mit Kinderwunsch abschließen..

Hallo,

Ich habe soeben deinen Beitrag gelesen und ich kann mich zienlich stark in deine Situation versetzen. Mein Mann hat ebenfalls eine sehr seltener Krankheit, allerdings KANN er diese Vererben. Er hat es von seinem Vater bekommen. Selbes Spiel: wie lange er leben wird, wer weiß genauso die Frage, wann es sich bemerkbar machen wird etc. Alles Ungewissheiten, die er aber nicht über sein Leben bestimmen lassen möchte. Er hat es auch erst recht spät erfahren, da man es bei seinem Vater auch nicht wusste. Ich war ebenfalls total fertig, als er es mir nach einiger Zeit gesagt hat und mit der Wahl ihn eben auch zu verlassen, um die Möglichkeit auf einen gesunden Partner zu haben und eben auch gesunde Kinder, aber das Leben spielt nunmal nicht so. Es kann täglich passieren, das man einen Unfall hat und sofort stirbt oder für immer ans Bett gefesselt oder oder oder. Das ist das Risiko mit dem Leben. Ich habe eine Therapie gemacht, weil ich es für mich als sinnvoll erachtet habe und letzendlich hat mein Mann mir am meisten geholfen mit seiner Denkweise. Es kann immer was passieren, warum eine Krankheit das Leben  bestimmen lassen, wenn es auch passieren kann, dass das Thema uns vllt auch nie betreffen könnte? Nach einigen Jahren haben wir erfahren, dass es wohl möglich wäre über künstliche Befruchtung dieses Gen zu unterdrücken, aber bevor wir uns damit auseinander setzen wollten bzw konnten wurde ich schwanger und mittlerweile ist Nummer 2 unterwegs. Selbst wenn wir beide komplett gesund wären besteht immer das Risiko, das unsere Kinder vllt auch was ganz anderes an Gendefekten bekommen (Freunde meiner Eltern: kerngesund, erstes Kind Totgeburt durch Wasserkopf und Glasknochen, zweites Kind Authist) hätten oder mein Mann morgen auf der Baustelle stirbt (Handwerker) oder oder oder. Ich hatte auf Arbeit einen Stammkunden, der ebenfalls kerngesund zur Welt kam. Mit 16 wurde er auf dem Mofa übersehen und ist seitdem Vollpflegefall (mittlerweile über 50). Letzendlich muss jeder seine Entscheidungen selber treffen mit dem man am ehesten Leben kann, denn man selbst ist ja auch der einzige Mensch, der mit diesen Entscheidungen leben muss. Wir haben uns für unsere Kinder entschieden und wissen nicht, ob sie diese Genmutation in sich tragen oder nicht. Wir werden sie damit aufwachsen lassen, dass diese Krankheit eben eventuell beim Papa aufkommen kann, bevor eines natürlichen Todes stirbt und wir werden sie auch testen lassen und dann können sie irgendwann selber entscheiden, ob sie das Ergebnis wissen möchten oder nicht. Ich möchte es für mich auf jeden Fall wissen, aber das sind eben auch Entscheidungen, die jeder selbst wissen muss und mit denen man sich dann eben auch auseinandersetzen muss (bzw bei euch ja nicht, wenn es nicht vererbbar ist, da sind es eben andere Fragen). Mein Stiefvater ist auch kerngesund und hatte ein Unfall nach dem anderen (lebt noch, aber meine Mutter hatte jedes Mal viele Gedanken gehabt und sie hatten sich auch viel über mögliche Vormunde unterhalten, wo wir hin könnten für den Fall der Fälle), meine Mutter hatte sehr früh Brustkrebs ohne erbliche Veranlagerung und trotz 3 Stillkinder. Sowas ist das Leben und meiner Meinung nach, ist das kein Grund seinen Traum dafür aufzugeben, aber wie gesagt muss das jeder am Ende selbst entscheiden.

Ist doch etwas länger geworden und ich glaube ich hab mich ein paar Mal wiederholt :-[ Jedenfalls hoffe ich, daß ich helfen konnte und wünsche alles Gute!

Re: Mit Kinderwunsch abschließen..

Guten Abend,

danke für deine Nachricht..Es tut mir sehr leid,was ich da gelesen habe, aber du scheinst einen Weg gefunden zu haben damit umzugehen.Gott sei Dank. 

Ich denke einfach,dass es doch einfach einen Weg geben muss ,damit abschließen zu können und nicht jahrelang traurig zu sein und darüber nachdenken zu müssen..

Die Dinge im Leben passieren einfach und man kann sie nicht aufhalten ,das stimmt natürlich ,trotzdem habe ich eine schreckliche Angst ,jemals in die oben genannte Situation zu kommen..Deshalb will ich es garnicht erst versuchen..obwohl ich jeden Tag damit zu kämpfen habe,und das ständig in meinem Kopf ist.Da kann man dich auch nicht ablenken mit arbeiten oder sonst irgendwas..

Ich hoffe,dass der Tag kommen wird wo ich von mir aus keine Kinder mehr möchte ..

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

  • Fehlgeburt

    Fehlgeburt (Abort) ist das frühzeitige Ende einer Schwangerschaft, bei der das Kind mit einem Gewicht von weniger als 500 Gramm und vor der 22. bis 24. Schwangerschaftswoche auf... Mehr...

  • Medikamente und Fruchtbarkeit

    Bei Kinderwunsch sollten regelmäßig eingenommene Medikamente auf den Prüfstand kommen. Denn manche Wirkstoffe können die Fruchtbarkeit herabsetzen. Mehr...

  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen