Suchen Menü

Schwangerschaftswoche erheblich korrigiert

Guten Tag liebes Experten-Team,

mich plagt eine Frage zur Verschiebung/Veränderung der Schwangerschaftswoche.

Ich hatte am 18.06. den ersten Tag meine letzten Periode, wäre demnach um den 17.07. wieder fällig gewesen. Da wir nicht verhüten, haben wir eine Woche später, also am 24.07. einen Schwangerschaftstest gemacht, der positiv war.

Am 07.08. war ich zur ersten Untersuchung beim Frauenarzt, die im Ultraschall nicht da sah, was (rechnerisch) bei 7+2 zu erwarten gewesen wäre. Sie tippte auf frühe 6. SSW und bestellte mich zu heute erneut in die Praxis.

Nach dem heutigen Ultraschall wurde die SSW auf 6+1 festgelegt. Das würde bedeuten, dass um den 21.07.2020 die Befruchtung stattgefunden hätte. Was ja vermutlich nicht sein kann, da ich bereits am 24.07. positiv getestet habe.

Wie groß die zeitlichen Diskrepanzen von immerhin 2,5 Wochen sind, ist mir erst so richtig deutlich geworden, nachdem ich nun zig Mal nachgerechnet habe. So dass ich das beim FA nicht mehr thematisieren konnte und nun auch erst in 4 Wochen wieder hinkommen soll.

Ich bin nun ziemlich unruhig, ob sich tatsächlich alles zeitgerecht entwickelt. Denn eine Befruchtung am 21.07. würde ich nach allem was ich gelesene habe und der Tatsache, dass ich am 24.07. positiv getestet habe, ausschließen.

Herzschlag war feststellbar beim US heute. Dennoch werfen die zeitlichen Abläufe bzw. Festlegungen Fragen bei mir auf.

Über Ihre Einschätzung dazu, sofern möglich, wäre ich sehr dankbar!

Bisherige Antworten
9monate-Gesundheitsteam
9monate-Gesundheitsteam | 21.08.2020, 17:46 Uhr
79 Beiträge seit 30.06.2020

Re: Schwangerschaftswoche erheblich korrigiert

Hallo xyz456,

natürlich ist das, was Sie da beschreiben ungewöhnlich, trotzdem ist das entscheidende Kriterium, ob die Schwangerschaft intakt und unauffällig ist, ein Herzschlag deutet darauf z.B. hin.
Wichtig ist zu wissen, dass gerade in dieser frühen Phase die Variabilität sehr groß ist, insofern sollten Sie auch nochmal mit Ihrem Frauenarzt sprechen, dass das Alter sehr wahrscheinlich höher liegt.
Letztlich sind gerade bei einem so kleinen Feten die Möglichkeiten, das Alter zu bestimmen, recht begrenzt, am ehesten kann die Länge (und Herzschlag und Aktivität) verwendet werden.
Perzentilenkurven beginnen meistens erst sinnvollerweise richtig bei einem späteren Alter, hier schwanken Werte aber im Bereich bis zu 50 %. Insofern ist die Messung einfach noch sehr ungenau.
Sprechen Sie ruhig nochmal mit Ihrem Facharzt darüber. Der Termin in 4 Wochen sollte aber trotzdem ca. ausreichen. Sprechen Sie aber wie gesagt ruhig mit dem Arzt darüber.

Wir hoffen, wir konnten Sie etwas beruhigen - Ihr 9Monate Gesundheitsteam

Re: Schwangerschaftswoche erheblich korrigiert

Liebes Experten-Tean,

vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort. Das beruhigt mich etwas. Ich werde beim nächsten Termin die Gelegenheit nutzen und das noch einmal beim Arzt ansprechen. 

9monate-Gesundheitsteam
9monate-Gesundheitsteam | 23.08.2020, 11:47 Uhr
79 Beiträge seit 30.06.2020

Re: Schwangerschaftswoche erheblich korrigiert

Hallo xyz456,

ja, genau, das ist sicherlich das Beste. Sollten Beschwerden auftreten, suchen Sie möglichst zeitnah einen Arzt auf, das gilt selbstverständlich für jede Schwangerschaft.

Wir drücken Ihnen die Daumen - Ihr 9Monate Gesundheitsteam

Meistgelesen auf 9monate.de
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren
Gewinnspiel

Wir verlosen ein langlebiges buntes Kinder-Set aus zertifizierter Bio-Baumwolle und recycelten Materialien!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App