Suchen Menü

Hyperandrogenämie ( Nebenniere) und stillen ?

Liebes Experteam,

Ich habe eine festgestellte Hyperandrogenämie verursacht durch die Nebenniere. Aufgrund dessen wurde Ich bedingt durch den zu hohen Testosteronwert nicht schwanger.
Nach Behandlung mit Dexamethason hat sich glucklicherweise eine Schwangerschaft eingestellt.

Nun stelle ich mir die Frage, wie schnell sich die Hormone nach der Geburt wieder normalisieren und ich damit wieder mit einem hohen Testosteronwert zu rechnen habe.
Kann man mit einer solchen Erkrankung stillen ? Oder wirkt sich das viele Testosteron negativ auf die Milchbildung aus ?

Vielen Dank vorab

Liebe Grüße Julia
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

  • Gewichtstabelle für Kinder

    Wie entwickeln sich eigentlich Kinder zwischen dem 2. und 5. Lebensjahr und welche Werte gelten als "normal"? Mehr erfahren Sie in der Gewichtstabelle für Kinder, die einen ersten... Mehr...

  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App