Suchen Menü

Biometrie - verwirrt!

Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele!

Ich möchte Sie um Ihre Einschätzung bitten, da mich die Messdaten sehr beunruhigen.

Ultraschall 30+0 bei einem Pränatalmediziner DEGUM II:

BPD 84,3

FOD 100,2

KU 290,4

ATD 82,4

ASD 90,2

AU 271,3

FL 57,9

Gewichtsschätzung 1723g (73. Perzentile)

A. uterina links: PI 0,78 (kein Notching)

A. uterina rechts: PI 0,44 (kein Notching)

A.umbilicalis: PI 0,96 (EDF positiv)

A. cerebri media re.: PI 2,09, Vmax 51,8 (EDF positiv)

CPR PI rechts: 2,177

Fötus unauffällig und zeitgerecht, Fruchtwasser: unauffällig (größter Durchmesser 4,1 cm)

 

Kontrolle 32+0 bei meinem Frauenarzt mit folgenden Werten:

BPD 83,1

FOD 98,6

KU 286,2

APAD 99,5

FL 63,7

Gewichtsschätzung 2167g

Fruchtwasser normal

Beim Feld „Biometrie“ im Mutter-Kind-Pass hat mein Frauenarzt „unauffällig“ angekreuzt und die Werte nicht näher besprochen.

Nun ist mir zu Hause aufgefallen, dass das Baby in seiner Gesamtheit geschrumpft zu sein scheint bzw. der APAD-Wert viel zu hoch für die Schwangerschaftswoche ist (so ich das mit meinem Laienverständnis richtig interpretiert habe). Können sich die Bauchparameter in zwei Wochen so stark verändern? Oder liegt hier möglicherweise ein Messfehler oder eine Messunschärfe wegen schlechter Kindeslage vor? Ist mein Kind bis auf den Bauch die letzten zwei Wochen nicht gewachsen?

(Ich nehme seit 10 Jahre Medikamente gegen Bluthochdruck, die mit der Schwangerschaft abgesetzt wurden. Der Blutdruck ist bei täglicher Messung immer in Ordnung bzw. maximal grenzwertig in einzelnen Messungen.)

oGTT in der 27. SSW war mit folgenden Werten ebenfalls unauffällig:

Nüchtern: 81

1 Stunde: 93

2 Stunden: 90

 

Vielen Dank!!

Bisherige Antworten
Experte-Scheufele
Experte-Scheufele | 21.07.2021, 19:44 Uhr
1026 Beiträge seit 27.10.2020

Re: Biometrie - verwirrt!

Hallo,

vielen Dank für die Nutzung unserer Plattform, gern beantworte ich Ihre Frage.

Dass sich die Werte reduzieren ist wirklich äußerst ungewöhnlich und lässt doch eher Messfehler als Ursache vermuten.

Ich würde zu einer zeitnahen Kontrolle raten und wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen helfen konnte.

Für weitere Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung und wünsche Ihnen alles Gute.

Freundliche Grüße,

Dr. Norbert Scheufele

Re: Biometrie - verwirrt!

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort! Ich habe nächste Woche Kontrolle im Krankenhaus.

 

Wie Sie die Richtigkeit des APAD-Wertes ein? Der Bauch müsste ja in den letzten Wochen förmlich explodiert sein?! 

Experte-Scheufele
Experte-Scheufele | 21.07.2021, 20:17 Uhr
1026 Beiträge seit 27.10.2020

Re: Biometrie - verwirrt!

Der APAD-Wert kann je nach Position des Kindes unterschiedlich ausfallen, das allein lässt keine sicheren Rückschlüsse zu. Es bleibt die Kontrolle abzuwarten.

Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen helfen konnte.

Für weitere Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung und wünsche Ihnen alles Gute.

Freundliche Grüße,

Dr. Norbert Scheufele

Meistgelesen auf 9monate.de
Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen