Suchen Menü

Langes Stillen

Hallo, 

Ich hatte vor einer Weile schon einmal geschrieben... Unser Kleiner ist mittlerweile 11 Wochen alt und trinkt immer noch viel und oft an der Brust... Mittlerweile kommt er fast alle 1-1.5 Std. Ist das für sein Alter normal? Wir stillen nach Bedarf... Zuhause oder bei Freunden/Familien ist das auch gar nicht so das Problem... Aber es gehen nie längere Spaziergänge oder auch bei Terminen ist es immer etwas schwierig. Im Sommer war das Stillen draußen auch gar nicht so das Problem aber im Herbst/Winter sich irgendwo hin zu setzen ist nicht ganz so gemütlich... Auch trinke ich Kaffee... Kann es sein dass mein Kind deswegen untertags nie lange schlafen will oder oft nur 30min Powernaps macht? Wir stillen mit Stillhütchen... Anders nimmt er meine Brust nicht egal wie ich sie ihm anbiete... Er dockt auch nie von alleine ab... Oft muss ich ihn dann weg nehmen was manchmal und oft mit Weinen verbunden ist und setze ihn dann in die Trage... Wir stillen zwischen 40-60 Minuten pro mahlzeit... Nur nachts klappt es öfter auch mal kürzer. Und sogar nach dem langen stillen macht er trotzdem weiterhin Schmatzgeräusche und lutscht an seiner Hand. Ist das einfach nur Saugbedürfnis oder Hunger? Und werden mit zunehmenden Alter die Mahlzeiten etwas kürzer und die Abstände auch?! Habe schon an Abstillen gedacht aber das wäre auch keine Lösung da ich Angst habe dass er Abends ohne meine Brust nicht einschläft und tagsüber schläft er hauptsächlich in der Trage oder auch manchmal an der Brust. Zunehmen tut er bisher gut nur habe ich Angst dass dieser Zustand ewig anhält.... Von anderen Mamas mit Kindern in dem Alter hört man nur 10 min trinken und dass alle 2 Std oder auch länger. Liegt das am stillhütchen das lange stillen? 

Liebe Grüße und danke schon mal für Ihre Antwort. 

 

 

Bisherige Antworten
Expertin-Sampaolo
Expertin-Sampaolo | 21.10.2021, 17:06 Uhr
432 Beiträge seit 19.12.2012

Re: Langes Stillen

Hallo Pusteblume89,

es kann an den Stillhütchen liegen, dass er so lange am Stück trinkt - es kann aber auch ganz normal sein für ihn. Auch ohne Stillhütchen sind manche Kinder eher langsame und gemütliche Trinker und/oder haben ein großes Saugbedürfnis. Und auch die Stillhäufigkeit ist im Rahmen des Normalen.

Wenn du die Gelegenheit hast, vor Ort bei dir Kontakt zu einer Laktationsberaterin aufzunehmen, die sich das Stillen einmal anschaut und zum Stillhütchen beraten kann, wäre das super.

Sein Rhythmus wird sich ganz von alleine ändern. Das steht fest. Aber es kann durchaus bis ins zweite Lebensjahr dauern, bis das von alleine passiert. Ist es denn eine große Belastung, den Alltag zu gestalten oder machbar?

Wie weit Kaffee sich auf Stillkinder auswirkt, ist individuell - aber ja, Koffein geht in die Muttermilch und wirkt. ;-) Du kannst ja mal schauen, ob eine Reduzierung etwas verändert. Das dauert allerdings oft ein paar Tage.

Herzliche Grüße

Sonia Sampaolo

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Homöopathie bei Sodbrennen in der...

    Viele Frauen haben während der Schwangerschaft mit Sodbrennen zu kämpfen. Mit homöopathischen Arzneimitteln lässt sich Sodbrennen in der Schwangerschaft ohne Nebenwirkungen... Mehr...

  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

  • Entwicklungspsychologie nach Erikson

    Entwicklungspsychologie des Kindes: Der amerikanische Psychoanalytiker Erikson (1902-1994) entwickelte das Modell der psychosozialen Entwicklungsphasen von Sigmund Freud weiter und... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen