Suchen Menü

Kreislauf

Hallo Sonia,

mein Sohn ist drei Monate alt und ich stille ihn voll. Er trinkt recht häufig und hat auch schon viel zugenommen, 7kg wiegt er mittlerweile.

Genau wie bei meinem ersten Kind habe ich teilweise sehr mit meinem Kreislauf zu kämpfen. Mir ist oft schummrig und ich bin müde. Gleichzeitig habe ich immer und ständig Hunger und starke Heißhungerattacken auf Süßes. Ich esse und trinke regelmäßig und versuche auch viele Vollkornprodukte etc zu integrieren. In meiner letzten Stillzeit habe ich mehrere Kilo zugenommen, das würde ich diesmal gerne vermeiden. Hast du irgendwelche Tipps.

Und dann noch eine Frage zum Kind: kurze Zeit nach Stillbeginn fängt mein Sohn oft bitterlich zu weinen an. Ich hatte mal den Tipp bekommen, ihn dann hochzunehmen oder bäuchlings auf meine Beine zu legen. Das hilft aber nur bedingt. Woran könnte das weinen liegen und was könnte ich machen?

Vielen Dank und lieben Gruß

Bisherige Antworten
Expertin-Sampaolo
Expertin-Sampaolo | 30.03.2020, 22:03 Uhr
413 Beiträge seit 19.12.2012

Re: Kreislauf

Hallo und guten Abend,

ich würde das einmal abklären lassen, nur um sicher zu sein, dass deine Hormone nicht durcheinander geraten sind oder der Stoffwechsel o.a., und dadurch deine Probleme entstehen. Du scheinst ja genug und genügend abwechslungsreich zu essen.

Zu wenig zu essen, kann beim ausschließlichen Stillen durchaus schnell Probleme machen, wie eben Schwindel, Kreislaufprobleme, Müdigkeit, Heißhungerattacken. Aber bei ausreichender Menge, wenn es dir nur darum geht, nicht zuzunehmen, sollte das nicht das Problem sein.

Das Weinen kann ganz unterschiedliche Gründe haben. Manchmal zeigt sich irgendwann, was dahintersteckt, manchmal ist es einfach wieder vorbei, und keiner weiß, was überhaupt los war. ;-)

Wichtig ist, geduldig zu bleiben und weiter nach Bedarf zu stillen. Es könnten Hals- oder Ohrenschmerzen sein, die das Schlucken unangenehm machen. Vielleicht hilft eine andere, aufrechtere Stillposition. Manche Kinder müssen sich mit drei Monaten daran gewöhnen, dass die Milch nicht mehr ganz so leicht fließt udn protestieren erstmal. Andere bekommen einfach mehr mit und müssen sich innerlich neu sortieren. Wie gesagt, es kann vieles dahinterstecken. Aber es geht idR auch wieder vorbei.

Herzliche Grüße

Sonia Sampaolo

Re: Kreislauf

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Wie und bei welchem Arzt könnte man das denn abklären mit dem Kreislauf?

Expertin-Sampaolo
Expertin-Sampaolo | 30.03.2020, 22:16 Uhr
413 Beiträge seit 19.12.2012

Re: Kreislauf

Am besten erstmal bei Hausarzt/ärztin oder Frauenarzt/ärztin anfragen, und dann wird man hoffentlich sehen, ob vielleicht noch eine andere Fachrichtung gefragt ist.

Herzliche Grüße

Sonia Sampaolo

Meistgelesen auf 9monate.de
  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen