Suchen Menü

Mehrfach Fehlgeburten / Sternenmama

Hallo ihr Lieben,
Ich heiße Sintje Pheline R., ich bin 24 Jahre alt und habe am 11. 11.20 leider mein 3. Kind verloren. Meine erste Fehlgeburt ist in der 10. Woche gewesen, das Herz schlug nicht mehr. Die 2 Fehlgeburt erlitt ich in der 8. Woche.

Diese Schwangerschaft, die nun am 11.11.20 um 14:15 endete war anders. Ich bin in der 17. Woche gewesen. Leider verlief die Schwangerschaft nicht problemlos. Es gab ein Hämatom, ständige Blutungen, eine Infektion die zu einer Gebärmutterhalsverkürzung führte.. Doch wir haben alles überwunden. Am 09.11.20 wurde es kontrolliert. Dem Baby ging es prima, der Gebärmutterhals war bei 4cm. Ich durfte endlich aufatmen..
Mittwoch den 11.11.20 bekam ich nachts wieder starke Blutungen, auch Schmerzen, die ich aber aus den Wochen vorher auch schon kannte. Ich war unzählige Male im Krankenhaus, immer war alles in Ordnung mit meinem kleinen Krümel. Ruhe, Liegen, Uterogest. Immer wieder. Daher blieb ich liegen bis ich aufstand um unter die Dusche zu gehen, da ich dachte vielleicht würde Wärme helfen.. Doch es dauerte keine 3 min. da hielt ich plötzlich meinen Sohn in der Hand. Ich spürte nur, dass etwas drückte und auf einmal hielt ich in samt Fruchtblase und Plazenta in der Hand. Ich stand unter Schock und ich war allein. Mein Freund kam sofort, Krankenwagen aber mein kleiner Stern war fort. Wir erfuhren im Krankenhaus als sie die Fruchtblase öffneten, dass es ein Junge gewesen ist, ist er noch.. Wird er für immer sein. Die Hebamme sagte, er hätte meine Lippen. Ich brach zusammen. Sie gaben ihn mir und ich hielt ihn, streichelte ihn und sah ihn an, 6 Stunden lang... Ich glaube ein Teil ist mit ihm gegangen. Ich fühle mich leer, verloren und allein. Ich hatte das Bedürfnis ihn zu wärmen, was nicht mehr notwendig war, ich weiß..
ich begreife nicht was passiert ist. 10 min. bevor ich aufstand zur Dusche hörte ich mit einem fetal Doppler die Herztöne ab, es war alles da. Ich frage mich was passiert ist, hat er gelitten.. Hat er es mitbekommen. Keiner der Ärzte gibt mir Antworten. Ich möchte wissen, ob es hier jemanden gibt, der ähnliches erleben musste..

Ich bin nun zu einer Humangenetik Praxis gefahren und habe dort sämtliche Untersuchungen machen lassen, aber man sagte mir direkt, dass es bei den meisten einfach Pech ist... Das wollte ich natürlich nicht hören.. Vor allem, weil mein Sohn jetzt bis zur 17. Woche durchgehalten hat und kerngesund war. Er war/ist perfekt..

Ich habe Angst es wieder zu probieren, aber wünsche es mir so sehr. Wie geht es euch damit? 


25.11.2020 17:09 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Bisherige Antworten

Re: Mehrfach Fehlgeburten / Sternenmama

Liebe Sintje,

mein herzliches Beileid! 

Als wenn eine Fehlgeburt nicht schon schlimm genug ist, dann gleich 3 und dann auch noch eine alleinige Entbindung zu Hause. Manchmal fragt man sich, was man noch alles aushalten soll. 

Ich kenne dein Gefühl der Leere und des Allein seins nur zu gut. Auch wir hatten einen gesunden Jungen, der uns leider in der 18. SSW starb. Auch ich hatte vorher ein großes Hämatom, was einfach nicht aufhören wollte zu bluten. Ich lag 4 Wochen im Krankenhaus inkl. Bluttransfusion. 

Auf das Warum? wirst du wahrscheinlich keine Antwort erhalten. Ich bin mir jedoch sicher, dass sich Sternenkinder besondere Eltern aussuchen. Denn diese Eltern müssen sehr stark sein. Und das seid ihr auch! 

Wir hatten vor unserem Knirps schon eine Tochter und damit standen wir vor der Frage, ob wir es nicht einfach mit dem weiteren Kinderwunsch belassen. Denn bei mir kam noch eine organische Schwierigkeit dazu, die Narbe vom Kaiserschnitt meiner Tochter an der Gebärmutter war nicht richtig verheilt. Somit bestand das Risiko einer Gebärmutterruptur. Ich ließ mich zweimal operieren, um wieder schwanger werden zu dürfen.

Letztlich haben wir insgesamt 5 Jahre gekämpft. Nun haben wir ein Sternenkind und zwei wunderbare Erdenkinder. Es hat sich gelohnt. Natürlich ist die Angst einfach da, wenn man schon (eine) Fehlgeburt(en) erlebt hat. Das ist natürlich. 

Ich würde euch empfehlen, euch gut durchchecken zu lassen, denn 3 Fehlgeburten sind nicht immer nur Pech. Du bist noch sehr jung. Vielleicht hilft es auch, ein paar Jahre zur Ruhe zu kommen und es in ein paar Jahren erneut zu probieren? Lebt euer Leben und genießt all die Dinge, die mit Kindern einfach zu kurz kommen. Denn für die Kinderzeit braucht man einfach auch viel Kraft. Ich bin mittlerweile 41 Jahre alt, unser Kleiner wird nächsten Monat zwei. Es kostet einiges an Kraft.

Ich drücke euch ganz sehr die Daumen, dass ihr einen für euch guten Weg findet und letztlich euer Traum der eigenen Familie erfüllt wird.

Wenn du noch weiter schreiben willst, gerne.

Liebe Grüße,

Hope

Re: Mehrfach Fehlgeburten / Sternenmama

Hallo,

Danke für deine Worte! Ja, es ist einfach schwer für mich zu akzeptieren, dass das wirklich passiert ist.. Gerade noch habe ich meine kleine Kugel gestreichelt und jetzt liege ich hier..starre die Wände an und die Zeit läuft einfach. Ich habe das Gefühl, ich bin im Autopilot. Ich hoffe, dass die Tests etwas ergeben, damit ich mich traue weiter zu probieren. Es tut mir sehr leid, dass auch du eine solche Erfahrung machen musstest.

Wir werden auch etwas warten, da ich meinem Körper die Zeit geben möchte und die Tests auf jedenfall abwarten möchte. 

Vielen Dank für deine Worte. 

 

 

Meistgelesen auf 9monate.de
  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen