Suchen Menü

Spätabort fehlgeburt vorzeitiger Blasensprung

Hallo 
Da ich echt verzweifelt bin wollte ich mal hier meine Geschichte erzählen und schauen ob es Frauen gibt die das gleiche erlebt haben oder irgendwelche Tipps für mich haben.
Ich hatte 3 frühe fehlgeburten danach kamen die ganzen Untersuchungen alles war in Ordnung nur ein septum wurde in der Gebährmutter von 2,5 cm gefunden,also entschiedich mich das entfernen zu lassen.In der klinik sagte man mir das es nur nötig wäre ein klein bisschen vom septum entfernen zu lassen .Also trugen sie 0,5 cm davon ab.
Kurze Zeit später wurde ich erneut Schwanger.Da ich bei den 3 anderen Schwangerschaften nie über die 6 Wochen kam und auch nie ein Herzschlag hören durfte war die Freude riesig als ich ein Herzschlag hörte und die ersten 3 Monate gut verlaufen waren .Ich fühlte mich so sicher.In der 16 ssw hatte ich leichte Unterleibsschmerzen die ich aber nicht so stark waren deshalb dachte ich mir nichts dabei(da ich noch nie wehen hatte wusste ich ja nicht wie sie sich anfühlen)
In der Nacht musste ich auf die Toilette und als ich aufstand ist meine Fruchtblase geplatzt.Wir riefen den Krankenwagen und im KH meinten Die Ärzte das mein Muttermund bereits auf ist und die Geburt nicht mehr aufzuhalten ist.Ich habe zusätzlich Tabletten bekommen und habe einen kleinen Jungen geboren.Der Schock und die Trauer waren sehr groß.
Die Ärzte sagten das so etwas von einer Infektion kommen könnte die aber nicht mehr nachweisbar sei.
Nach ein paar Monaten hat mein Frauenarzt mir wieder grünes Licht gegeben es erneut zu versuchen.Ich würde 8 Monate nach der stillen Geburt wieder Schwanger,natürlich hatte ich sehr große Angst aber mein Arzt sagte mir das es sehr unwahrscheinlich ist das es wieder passiert.Trotzdem habe ich mir eine Überweisung geben lassen da ich mir dieses mal eine Cerglace legen lassen wollte.
In der 13 ssw bin ich zum KH die meine gebährmutterhals länger messten und die schon auf 2cm verkürzt war.In der 14 ssw habe ich dann die Cerglace bekommen da die Länge sich weiter verkürzt hatte .Alles ist gut gegangen und sah stabil aus .Ich wurde nach 2 Wochen entlassen .In der 19 ssw hatte ich nachts starke Schmerzen und wir fuhren im KH. Dort angekommen wurde mir gesagt das die Länge auf 0,9 cm geschrumpft sei und nur von der Naht gehalten wird.Sie wollten noch mal etwas höher zunähen.Ich blieb im KH und noch bevor sie operieren konnten ist meine Fruchtblase wieder geplatzt .Es sah schlecht aus trotzdem sagten sie ich soll liegen bleiben und noch ein paar Wochen durchhalten.Die Nacht darauf bekam ich starke schmerzen und hatte das Gefühl das unten was rauskommt .Ich bin auf die Toilette und sah die Nabelschnur ich rief die Hebamme und sie brachte mich ins Kreißsaal.Die cerglage saß noch aber mein Muttermund hatte sich um 5 cm geöffnet.Da die Nabelschnur abgeklemmt war ist meine kleine Tochter gestorben ich musste sie in dieser Nacht auf Die Welt bringen.Seit dem ist 1 Monat vergangen ich kann es einfach nicht glauben und die Angst nie ein Kind austragen zu dürfen ist enorm.Mein nächster Schritt ist es mein septum komplett abtragen zu lassen ,ich frage mich ob es damit zusammen hängen kann.
Vll liest das jemand der ähnliches erlebt hat,mir gute Ärzte empfehlen oder ein Tipp für mich hat.
Vielen Dank fürs Lesen 
Lg Emi

       
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

  • 18. Schwangerschaftswoche (18. SSW)

    Action ist angesagt! Ihr Baby ist jetzt richtig aktiv und ständig in Bewegung. Es trainiert in der 18. Schwangerschaftswoche seine Reflexe und spielt mit der Nabelschnur. Mehr...

Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App