Ein Angebot von Lifeline
Mittwoch, 13. Dezember 2017
Menu

Wie geht's weiter.. Schilddrüsenunterfunktion, Faktor5Leiden u 3 FG in einem Jahr

Liebe Community
Ich bin grad ziemlich down. Mein Jahr war zum Vergessen. Anfang 2017 wurde ich zum 2ten mal schwanger..jedoch FG in SSW 11, laut Arzt muss in Woche 8 ca Ende gewesen sein
Dann erneute SSW im Juni... Leichte Blutung, hab dann ein paar Tage Gelbkörperhormone bekommen u in SSW 13 eine starke unser Sohn war ein Kämpfer u das Herzchen schlug weiter und dann auf einmal in SSW18 kein Herzschlag mehr, baby kam normal mittels Einleitung zur Welt, Entwicklungsstand des Babys SSW 15. Der Histologie he Befund ergab eine schlecht erhaltene Plazenta, Baby selbst war unauffällig.

Ich habe bereits ein gesundes Kind, bin dankbar u liebe es überalles. Die Schilddrüsenunterfunktion u Hashimoto wurde in der 1st en Ss festgestellt u führte zu keinen Problemen. In der SSW 14 hatte ich aber eine Blutung, die im Spital als nachträgliche Einnisten abgetan wurde u da ich keine weiteren Beschwerden hatten und die Geburt Bilderbuchhaft war, habe ich mich nicht weiter gesorgt.

Darum meine Frage, was kann ich tun, damit endlich die nächsten Ss positiv verläuft.
Am Samstag den 11.11 habe ich einen Test gemacht u dem nach bin ich heute in ssw5+2. Letzte Periode war am 17.10, 25 Tage Zyklus.
Heute morgen kleine Blutung, hat dann wieder aufgehört u jetzt eindeutig nicht als schmierblutung einzureihen, würde zwar nicht sagen, dass es die Stärke eine Regelblutung ist, aber wässrig ist die nicht, hell rosa frisches Blut. Ich erwarte mir also morgen beim Frauenarzt nicht mehr viel, wird mir wahrscheinlich bestätigen, was ich jetzt schon weiß :-( ich hab also kein Problem schwanger zu werden, es zu halten klappt nicht. Aber warum auf einmal, war meine Tochter ein Glücksfall... Kann es das Erbgut fehlerhaft sein. Beim letzten Kind hab ich den Combinedtest gemacht, kein Hinweis auf eine Chromosomenstörung.

Die Schilddrüsenärztin hatte mich im Frühjahr gut eingestellt, Schilddrüsenunterfunktion, Hashimoto Wert 2.05 in den letzten beiden Schwangerschaften.Weiteres hab ich ein Faktor5 Leiden, mit hetrozygoter Mutation. Die Gerinnungsambulanz, in der ich nach der 2ten FG war meinte aber, das diese Krankheit nicht damit in Zusammenhang gebracht werden kann.
Frauenarzt u Schilddrüsenarzt (beide habe ich mittlerweile gewechselt, weil mir die immer nur ihr Bedauern ausdrückten u es als "passiert leider" abgeschlossen haben) sind anderer Meinung. Beide schlagen vor/ bei Eintreten einer neuen SS einen TSH von 1,5, würden etwas Blutverdünner, Gelbkörperhormone u sogar Cortison in geringer Dosis geben. Durch Hashimoto, das ja eine Autoimmunkrankheit ist, könnt mein Körper den Embryo abstoßen u deswegen das Cortison. Aktuell ist mein TSH bei 0.04, vor 5 Wochen war er noch bei 0.09.
Dosierungen von 75mg Thyrex 5x u 2x 100/Woche hat mich die Ärztin am Mo auf Thyrex 75mg 4x u 50mg 3x die Woche herabgesetzt. Ich habe anscheinend eine Überfunktion entwickelt - ist die eigentlich gefährlich u kann die eine Rolle spielen, bei FGs?

Ich würde mich über Rückmeldung freuen, vielleicht, haben ja andere auch diese Krankheiten und ähnliche Erfahrung gemacht.
Vielen Dank schon mal, das ihr euch die Mühe gemacht habt und das hier gelesen habt.

Eure Andrea
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App > Alle Tools & Services

Zum Seitenanfang