Suchen Menü

Empfindlicher Muttermund gestülpt

Hallo liebes Team!

Ich habe 2018 ein gesundes Kind zu Welt gebracht. Diese Jahr hatte ich im Februar und August je eine Fehlgeburt in der ca. 5. SSW. Nun bin ich wieder schwanger (8. SSW) und habe immer wieder mal ein paar Tröpfchen braunes Blut auf der Slipeinlage; als das zum letzten Mal war, musste ich sofort zum FA - er konnte Entwarnung geben, jedoch ohne Erklärung woher das Blut kommt! Nun ist es heute wieder gewesen bzw "mehr"; mein FA hat Urlaub - hat mir telefonisch aber zu einer Notfallambulanz geraten! Bin dann ins KH - auch Entwarnung; diese Ärztin hat auch eine vaginale Untersuchung gemacht und sie meinte, dass die Blutung wohl vom Muttermund kommt. Dieser sei bei mir sehr empfindlich, da der MuMu stark nach außen gewölbt ist (sie meinte, dass das immer wieder in einer SS auftreten kann) nun bin ich wohl sehr empfindlich, denn wir hatten keinen GV oÄ - keine Reizung von woher die Blutung kommen könnte! 

Ich bin dennoch besorgt, da diese Blutungen doch nicht sein sollten und ich generell schon sehr vorsichtig bin! Ich nehme Magnesium und mein FA hat mir auch 2x pro Woche Thrombo ASS verschrieben- da ich aber generell eine höhere Blutungsneigung habe, sollte ich diese laut Ärztin lieber sein lassen. 

 

Mein letzter PAP war Stufe 3 (neuer PAP ausständig) und das besorgt mich zusätzlich... Könnte es sich auch um eine Entzündung handeln?? Würde man diese so bei einer Untersuchung erkennen? 

 

DANKE 

Bisherige Antworten
Expertin-Grüne
Expertin-Grüne | 28.10.2020, 21:21 Uhr
Registriert seit 03.11.2011

Re: Empfindlicher Muttermund gestülpt

Hallo Inavanberen,

wenn die Blutung vom äußeren Muttermund stammt (möglicherweise aufgrund einer lokalen Entzündung), beeinträchtigt sie die Entwicklung des Embryos nicht und gefährdet somit auch nicht die Schwangerschaft.
Das Ergebnis des Vorsorgeabstriches müssen Sie abwarten, vorher sollten Sie sich nicht verrückt machen. Lassen Sie ggf. auch einen HPV Abstrich machen.

viele Grüße
Dr. Grüne

 

Re: Empfindlicher Muttermund gestülpt

Vielen lieben Dank für die rasche Antwort!

Die Ärztin im KH hat ähnliches gemeint; Diese SS und der PAP 3 Abstrich gingen einher, weshalb mir mein FA nach Bekanntwerden der SS umgehend Antibiotika verschrieben hatte; auf den HPV Befund warte ich leider auch noch- das macht mir mehr Sorgen muss ich zugeben - was man da so im Internet liest...

Re: Empfindlicher Muttermund gestülpt

Vor allem eine eventuelle Entzündung macht mir Kopfzerbrechen- dies liest man im Zusammenhang mit Blutungen ja relativ häufig und unbehandelt wäre eine Entzündung ja fatal soweit ich gelesen habe; ich habe zum Glück am MO wieder einen Termin bei meinem FA 

Expertin-Grüne
Expertin-Grüne | 29.10.2020, 22:15 Uhr
Registriert seit 03.11.2011

Re: Empfindlicher Muttermund gestülpt

Hallo Inavanberen,

das kommt darauf an, was die Ursache ist. Nicht jede lokale Entzündung schadet der Schwangerschaft. Aber man muss genau hinschauen, woran es liegt.

viele Grüße
Dr. Grüne

 
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 18. Schwangerschaftswoche (18. SSW)

    Action ist angesagt! Ihr Baby ist jetzt richtig aktiv und ständig in Bewegung. Es trainiert in der 18. Schwangerschaftswoche seine Reflexe und spielt mit der Nabelschnur. Mehr...

  • 25. Schwangerschaftswoche (25. SSW)

    Jetzt wird es langsam eng: In der 25. Schwangerschaftswoche (25. SSW) kann Ihnen Ihr Babybauch manchmal im Weg sein. Doch keine Sorge, selbst wenn Sie irgendwo anstoßen, Ihr Baby... Mehr...

Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App