Suchen Menü

Teratozoospermie und ICSI

Guten Tag liebe Experten, 

mein Mann hat heute die Diagnose Teratozoospermie bekommen. Wir hatten schon einige Spermiogramme machen lassen, die immer gut waren. Nach einer IVF mit Nullbefruchtung und einer ICSI mit einer Befruchtungsrate von 60 % wollten wir das Sperma genauer betrachten.

Könnte die Diagnose nun Begründung für die fehlgeschlagene IVF sein? Ist das Labor fähig, bei einer normalen ICSI die morphologisch korrekten Spermien auszuwählen? Oder wäre eine Spermien Selektion  mit PICSI oder IMSI zu empfehlen?

Grüße Gina

Bisherige Antworten
Experte-Scheufele
Experte-Scheufele | 13.04.2022, 18:35 Uhr
975 Beiträge seit 27.10.2020

Re: Teratozoospermie und ICSI

Hallo,

vielen Dank für die Nutzung unserer Plattform, gern beantworte ich Ihre Frage.

Trotz Teratozoospermie ist ein Erfolg möglich, es sollte dazu eine Selektion durch das Labor erfolgen.

 

 

Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen helfen konnte.

Für weitere Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung und wünsche Ihnen alles Gute.

Freundliche Grüße,

Dr. Norbert Scheufele

Re: Teratozoospermie und ICSI

Vielen Dank für die Antwort. 

Meine Frage bezog sich allerdings darauf, ob die normal geformten Spermien bei einer normalen ICSI auswählbar sind. Sprich hat das Labor die Möglichkeit ein normal geformtes Sperma für die ICSI auszuwählen? Oder ist das von Labor zu Labor unterschiedlich?

Danke 

Experte-Scheufele
Experte-Scheufele | 13.04.2022, 19:21 Uhr
975 Beiträge seit 27.10.2020

Re: Teratozoospermie und ICSI

Das Labor sollte dazu in der Lage sein.

Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen helfen konnte.

Für weitere Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung und wünsche Ihnen alles Gute.

Freundliche Grüße,

Dr. Norbert Scheufele

Meistgelesen auf 9monate.de
Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen