Suchen Menü

Hilfe!! Blutung!!

Mein erster Beitrag und dann gleich sowas... ich war nach über einem Jahr "üben" endlich schwanger! Habe letzte Woche Donnerstag an ES + 13 positiv getestet. Ich war so glücklich!! Dann gestern Mittag der Schock: etwas rosa Blut am Toilettenpapier! Zum Abend hin wurde es dann mehr... habe mich zeitig ins Bett gelegt, 250 mg Magnesium und 100mg Progesteron genommen (habe ich hier wegen unregelmäßigen Zyklus). Heute morgen dann die Katastrophe: richtig viel Blut! Aber ohne Gewebe oder so, und garnicht so dunkel wie meine Periode. Seitdem war es wieder wenig helles Blut. Bin dann zu meiner FA, Praxis wegen Krankheit geschlossen, na prima. Auf zur Vertretung, von dem halte ich zwar nicht viel, aber nun gut. Der machte einen Ultraschall, keine Fruchthöhle zu sehen. Er meinte die Schleimhaut ist aufgebaut, aber nicht genug. Weiss jetzt nicht mehr, welche Zahlen er sagte, er sagte irgendwas sie ist .... mm und wenn sie sogar nur ... mm wäre, hätte er mich zur Ausschabung schicken müssen, damit sich das nicht infiziert. Es wäre ein Aport, tut ihm leid. Ich soll am Montag nochmal zu meiner Ärztin gehen, aber er will mir keine Hoffnung machen, dass da was intaktes ist.

Ich bin fix und fertig und könnte nur heulen..

Schwangerschaftsanzeichen hatte ich, meine Brüsten waren total gespannt und haben sich richtig "geschwollen" angefühlt. Mein Freund fragte mich letzen Freitag schon, ob "die" gewachsen sind. Aber auch das ist jetzt weg, es fühlt sich alles normal an wie immer.

Gebe mir selber die Schuld, weil ich ja nun auch schon 41 bin und weiter arbeiten gegangen bin. Aber ich habe ja keine schwere körperliche Arbeit. Trotzdem... wäre ich zu Hause geblieben und hätte mich geschont, wäre ich jetzt vielleicht noch schwanger.

Liege jetzt im Bett und habe nochmal Magnesium 250mg und Progesteron 200mg genommen, obwohl es ja jetzt nun nix mehr bringt... :(((

Bisherige Antworten

Re: Hilfe!! Blutung!!

Hey,

du hättest gar nichts daran ändern können - auch wenn du nicht arbeiten gegangen wärst. Gerade zu der frühen Zeit sind das leider sehr oft genetische Störungen, die die Natur von sich aus aussortiert. Da macht es keinen Unterschied, ob man arbeiten geht oder nicht, ob man Progesteron nimmt oder nicht. Da gibt es einfach kein Mittel, um es aufzuhalten.

Ich habe mir aber solche Fragen bei meinen 2 Fehlgeburten auch gestellt: Habe ich vielleicht zu heiß gebadet? Lag es an der schlecht eingestellten Schilddrüse? Oder an dem später diagnostizierten Leaky-Gut-Syndrom? Letztendlich weiß ich es nicht und sehe es mittlerweile einfach so, dass wohl genetisch was nicht gepasst hat. Und auch wenn es hart ist, so sehe ich es doch als Segen an, dass die Natur da frühzeitig aussortiert und nicht erst, wenn Frau dann schon in der 16./17. oder noch späteren SSW ist.

Hast du denn nochmal einen Schwangerschaftstest gemacht? Bei meiner 1. Fehlgeburt ist die Linie schnell wieder blasser geworden, bis sie ganz verschwunden war. Für mich konnte ich so auch nachvollziehen, dass es das wirklich war (bevor man sich unnötige Hoffnungen macht).

Ich wünsche dir alles Liebe, viel Zuversicht, Kraft und auch Hoffnung.

Re: Hilfe!! Blutung!!

Hallo Anja und danke für deine Antwort.

Nein, ich habe keinen Test mehr gemacht. Ich hatte den digitalen mit Wochenbestimmung. Ja, ich habe den zwar auch auseinandergebaut, ich gestehe^^ aber zu dem Zweck wäre er mir dann doch zu teuer^^ Ich blutrünstigen immernoch und jetzt sieht es auch eher wie Periodenblut aus, also so kräftig dunkelrot. Nun gut, auf ein neues, bringt ja alles nichts. Muss ich eben wieder nachhelfen. Denn ja, nachdem wir ja über ein Jahr probiert hatten, bin ich im Internet auf ein "Kinderwunsch-Gleitgel" gestoßen. Hab nicht geglaubt, dass es was bringt, aber, wie ich sehe- da war ja wohl was. Probiere das weiterhin aus, bis der nächste Krümel dann hoffentlich bleibt.

Achja, und wegen dem Arbeiten, kann sein dass du recht hast. Aber ich fühle mich so schrecklich schuldig und würde deswegen beim nächsten positiven Test echt zu Hause bleiben. Wenn es dann trotzdem wieder in einer FG endet, was man ja so oder so nicht hofft, kann ich mir wenigstens sagen, ok, daran lag es nicht.

Liebe Grüße 

Re: Hilfe!! Blutung!!

Du arme! Ich wünsche dir ganz viel Kraft und nimm dir Zeit es zu verarbeiten.

du bist nicht schuld!!! Ich kann deine Gedanken aber absolut nachvollziehen. Meine ss nach den beiden FG war in den ersten 10 Wochen auch von Blutungen begleitet. Ich habe mich dann komplett rausgezogen und nur zu Hause im Bett und auf der Couch gelegen. Denn ich wollte vom Kopf her einfach sicher sein, dass ich alles mögliche getan habe. Mein Sohn ist jetzt 3 und hüpft hier rum. Wahrscheinlich hätte ich auch einfach weiter normal leben können, aber ich hätte es nicht verarbeiten können, wenn es wieder nicht geklappt hätte. Wichtig ist, dass du dich mit den Entscheidungen die du triffst wohl fühlst. Und das kann sich von Tag zu Tag sich ändern.

ich wünsche dir alles gute und viel Kraft für die nächste Zeit!

Re: Hilfe!! Blutung!!

Danke für deine liebe Antwort. Ich weiss jetzt schon, wenn es nochmal klappt, bleib ich ohne wenn und aber zu Hause! Definitiv!

Wie schnell bist du nach deiner FG wieder schwanger geworden? Ich hoffe ja so sehr, dass mein ES dann wieder in 14 Tagen ist (habe den immer spät, zwischen dem 15. und 18. Tag, Zyklus etwa 29 Tage).

Und in deiner Schwangerschaft, die ersten 10 Wochen, waren es dolle Blutungen? Also richtig mensartig oder eher so Schmierblutung?

Liebe Grüße 

Re: Hilfe!! Blutung!!

Tatsächlich waren es immer ICSI Schwangerschaften. Aber zwischen FG 1 und 2 lagen nur eine Regelblutung und die kam ganz pünktlich ca 28 Tage nach der Ausschabung. Nur meine Hormone haben völlig verrückt gespielt und ich habe nur geheult. Mit dem Blut kam die frische Erinnerung an die FG bei jedem Gang auf die Toilette wieder hoch. Zum Glück war ich damals auch schon zu 80% im homeoffice.

bei der intakten ss hatte ich tatsächlich 2 Tage hellrote, für meine Verhältnisse mebsstarke Blutungen. Allerdings ist meine mens mit 3 Tagen eher schwach ausgeprägt. Aber bei der Kontrolle im KH an einem Wochenende war die Ärztin auch erstmal skeptisch bis im US alles gut war.

Ihr werdet euren Weg finden und gehen. Ich drücke die Daumen 

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Trotzphase beim Kind

    Die Trotzphase gehört zur normalen kindlichen Entwicklung. Als Fachbegriffe verwendet man hier auch Autonomiephase oder Autonomiebestreben. In der Trotzphase lernt das Kind, einen... → Weiterlesen

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen