Suchen Menü

Geduldsprobe kleine Geburt

Hallo in die Runde,
dass ich einmal hier schreiben würde, hätte ich nie gedacht, aber so ist wohl das Leben, unplanbar und unberechenbar...
Ich habe bereits 5 gesunde Kinder im Alter von fast 18, 11, 9, 7 und 4 und Einbaus verschiedenen Gründen weg geschicktes kleines Sternchen und hielt nun Anfang März einen positiven Test in der Hand.
Die Freude war riesig, die Kinder könnten es kaum erwarten. Ich fühlte mich schwanger (wenn auch durchaus schon anders als bei den anderen, aber da sagt man sich, jede Schwangerschaft ist anders, dann ist halt diesmal so). In der 10.ssw dann der Schock, herzaktion war nicht richtig sichtbar (vielleicht nur ein flackern auf dem Bildschirm?) und Größe entsprach der einer 6./7. Woche. Aber um auf Nummer sicher zu gehen, eine Woche später nochmal US. Diese Woche war schlimm, man malt sich ja alles aus von dramatisch bis alles ist gut.
Aber eine Woche später war der Stand genauso, nur dass jetzt eindeutig kein Herz schlug.
Da ich Krankenhäuser meide (auch zu Geburten) entschied ich mich für eine kleine Geburt zuhause, die Ärztin meinte, es spräche nichts dagegen. Nun bin ich 11+5 und es tut sich so gut wie gar nichts. Hier und da ein wenig Blut aber wirklich nur sehr wenig. Wehen hatte ich schon einige, hörten aber immer wieder auf.
Ich bin durch 2 Hebammen sehr gut betreut und fühle mich da sehr gut aufgehoben, sie meinen, es braucht einfach Zeit. Aber dass es sooo lange dauert, hätte ich nicht gedacht. Schließlich wächst es ja schon seit 6 Wochen nicht mehr, müsste es da nicht mal langsam los gehen? Ich kann gut Abschied nehmen und nutze die Zeit auch, ebenso um mit den Kindern und meinem Mann alles zu verarbeiten. Aber so langsam werde ich doch ungeduldig...
Hat da jemand Erfahrungen, ob das alles noch gut so und im Rahmen ist? Ich gehe davon aus, dass der Körper das allein schafft, aber Gedanken mach ich mir natürlich schon hin und wieder...
Nun sind gerade Ferien, was einerseits gut ist, da ich so mehr Ruhe hab, andererseits wollten wir auch ein paar Ausflüge machen, ich trau mich aber kaum, das Haus zu verlassen, man weiß ja nie, wann es dann wirklich los geht?!

Vielen Dank euch,
Pelle
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 18. Schwangerschaftswoche (18. SSW)

    Action ist angesagt! Ihr Baby ist jetzt richtig aktiv und ständig in Bewegung. Es trainiert in der 18. Schwangerschaftswoche seine Reflexe und spielt mit der Nabelschnur. Mehr...

  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

  • Gewichtstabelle für Kinder

    Wie entwickeln sich eigentlich Kinder zwischen dem 2. und 5. Lebensjahr und welche Werte gelten als "normal"? Mehr erfahren Sie in der Gewichtstabelle für Kinder, die einen ersten... Mehr...

  • Kliniktasche packen

    Wann ist der richtige Zeitpunkt die Kliniktasche zu packen? Sinnvoll ist in jedem Fall, die Tasche ab der 30.Schwangerschaftswoche gepackt zu haben, denn die wenigsten Babys halten... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App