Suchen Menü

Fehlgeburt: Hilfe, überfordert vom Warten auf Abgang

Hallo zusammen,

Leider hatte ich eine Missed Abortion. Ich wäre jetzt Ende der 8. Woche und der Embryo hat sich seit fast 2 Wochen nicht weiterentwickelt. Er hatte am Montag eine Größe von nur 4,5 mm, der Herzschlag war auch nicht mehr sichtbar. Ich bin natürlich traurig, aber ich komme damit grundsätzlich zurecht. Womit ich aber überhaupt nicht zurechtkommen ist der Gedanke an den Abgang, der mich erwartet. Meine Ärztin hat mir nämlich geraten, dieses mal (hatte vor einem Jahr schon einmal eine Fehlgeburt) keine Ausschabung durchzuführen. Ich habe einen großen Kinderwunsch und es besteht ein Risiko, dass man aufgrund der Vernarbungen Einnistungsstörungen als Folge der Ausschabung bekommen könnte, bis hin zur Unfruchtbarkeit. Das will ich auf keinen Fall riskieren. Daher muss ich tatsächlich den für mich härteren Weg des Abgangs gehen. Bei dem Gedanken daran, von Schmerzen und Wehen geschüttelt diese kleine Geburt zu erleben wird mir schlecht und ich kriege wirklich Panik. Andere Frauen schreiben online von großen Blutverlust und enormen Schmerzen bis zur Ohnmacht. Ich bin davon einfach komplett überfordert und weiß nicht wie ich das schaffen soll. Ich gehe am Freitag zu meiner Gynäkologin, die mir wohl ein einleitendes Medikament geben wird, dass den Abgang beschleunigt. Wer kann mich beruhigen oder mir Tipps geben? Kann man bzw. sollte man so etwas auch begleitet im Krankenhaus durchführen? 

Seit 2 Tagen habe ich einen permanenten leichten Periodenschmerz. Vielleicht passiert es ja auch demnächst von alleine. Ich habe allerdings erst vor 3 Tagen das Progesteron abgesetzt. 

Bin für eure Antworten dankbar...

Bisherige Antworten

@ Madleine

Liebe Madleine,

es tut mir leid, dass Du am Anfang einer Fehlgeburt stehst und Dich die Vorstellung einer natürlichen Geburt im Moment überfordert.

Ich kann Dir aus vielen Jahren hier im Forum berichten, dass es viele Frauen gibt die sich bewusst für einen natürlichen Abgang entscheiden. Du kannst hier im Forum einige Berichte dazu finden.

Für diese Frauen stand das bewusste Erleben und Verabschieden im Vordergrund und das Gefühl diesen Abschied danach vollständig angenommen zu haben.

Die meisten haben dies als für sich positiv und gut erfahren.

Ich hoffe, Du wirst das für Dich auch so erfahren können und wünsche Dir alles Gute und viel Kraft für die kommenden Tage.

Viele Grüße

Victoria

 

Re: @ Madleine

...vielen Dank für deine Antwort, Victoria!!!

Re: @ Madleine

Liebe Madleine,

sehr gerne. Es freut mich, dass Dich hope nun auch noch bestärken konnte und hoffe, dass nimmt Dir schon etwas die Angst.

Viele Grüße

Victoria

Re: Fehlgeburt: Hilfe, überfordert vom Warten auf Abgang

Hallo und erstmal mein Beileid zu deinem Verlust. Ich kann dich nur ermutigen, ich kenne beides - Ausschabung und Abgang mit Medikamenten - und würde jederzeit wieder zweiteres wählen. Da der Embryo auch noch sehr klein ist glaub ich wird das gut gehen.

Ich kann dir Diclac Hexal empfehlen,  damit war es fast schmerzfrei. Und Couch und Netflix.

Wünsche dir alles Gute und drück dir die Daumen dass es ok wird. Glg 

Re: Fehlgeburt: Hilfe, überfordert vom Warten auf Abgang

...vielen Dank, das hilft mir so sehr!!! :IN LOVE:

Re: Fehlgeburt: Hilfe, überfordert vom Warten auf Abgang

Liebe Madeleine,

Mein herzliches Beileid zu Deinem Verlust!

Ich hoffe, ich kann Dir ein bisschen Mut machen was den natürlichen Abgang angeht.

Bevor ich es vergesse: Du hast Anspruch auf Hebammenbetreuung, d.h. Du kannst Dir eine Hebamme suchen, Dir Dich in allen Fragen unterstützt.

Ja, der Blutverlust kann erhöht sein, oft ist es aber auch nicht mehr als eine normale oder etwas stärkere Mens. Hab keine Angst wenn auch etwas Gewebe (sodass glibberiges) dabei ist, das ist ganz normal.  Auch die Schmerzen können sehr unterschiedlich sein,  scheue Dich nicht ausreichend Schmerzmittel zu nehmen,  Du musst niemandem etwas beweisen. Auch ich empfehle Couch und Netflix, dazu Leckereien und generell alles was Dir gut tut. Letzteres ist überhaupt das wichtigste um den psychischen Schmerz gut zu verkraften.  Lass Dich also auch ausreichend lange krank schreiben. 

Ja, alles was im Netz steht kann vorkommen,  es kann aber auch relativ harmlos ablaufen (aber über sowas wird seltener geschrieben).

Ich selber habe einen meiner Abgänge im KH begleiten lassen,  da war ich aber auch schon in der 15.SSW, ich glaube vor der 12.SSW wird das seltener gemacht. Aber wie gesagt, Du kannst Dir eine Hebamme suchen,  die Dich begleitet.

Sollten die Blutungen los gehen ist es hilfreich wenn Du nicht alleine bist. Und sei es, dass Du mit einer Freundin per Messenger in Kontakt bist,  eben für den Fall  dass Du Schwierigkeiten mit dem Kreislauf  bekommst.  Das ist allerdings zum Glück sehr selten.

Und zu guter Letzt: Ja, ein natürlicher Abgang ist besser für die Gebärmutter. Aber: Wenn Du wirklich nicht mehr warten magst, geh einfach in ein KH und lass es machen.  Das ist ein Routineeingriff und es gibt wahrlich keinen Grund davor Panik zu haben. 

Ich wünsche Dir das Allerbeste für die kommende Zeit. Wenn Du  Fragen hast,  dann frag gerne.

Alles Liebe, 

Paula

Re: Fehlgeburt: Hilfe, überfordert vom Warten auf Abgang

Vielen Dank für deine hilfreichen Worte, Paula! :IN LOVE:

Re: Fehlgeburt: Hilfe, überfordert vom Warten auf Abgang

Liebe Madeleine,

es tut mir leid, dass du den Verlust erleben musst.

Ich hoffe, auch ich kann dir Mut machen. Habe die letzten 6 Monate auch 2 Sternchen gehen lassen müssen.  In der 11. Woche und in der 8. Woche. Beide Male ohne Medikamente. Die Blutung hat alleine eingesetzt. Das erste mal habe ich viel Blut verloren. Zum Teil wie ein Wasserfall. Jedoch nicht stundenlang. Das ging paar Minuten.  Das zweite Mal war es wie ne starke Periode. 

Du schaffst das!

Wünsche dir viel Kraft für die bevorstehende Zeit!

Liebe Grüße 

Ela

 

Re: Fehlgeburt: Hilfe, überfordert vom Warten auf Abgang

Danke dir für die Ermutigung!! Die Blutung hat heute eingesetzt, jetzt bin ich gespannt, wie die nächsten Tage werden - aber auch etwas beruhigt und nicht mehr ganz so panisch dank der Antworten hier.

Ganz liebe Grüße

Madeleine

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Tolle Haare nach der Schwangerschaft

    Viele Schwangere leiden unter einem veränderten Haarwachstum mit weniger Haar. Warum das so ist und welche essenziellen Mikronährstoffe wieder für Haare mit Wow-Effekt sorgen. Mehr...

Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen