Suchen Menü

Fehlgeburt

Hallo liebe Frauen, Väter 

ICh heiße André bin 33 und komm aus der Nähe von Erkelenz her.  Ich hoffe  das ich ihr richtig bin.

  Ich und meine Frau wir haben uns Anfang des Jahres entschieden für ein Kind.. Dem Glück sollte auch nichts mehr im Wege stehen. Sie hat die Pille abgesetzt nach  6 Wochen war ihr komisch sie machte einen test. Und zack sie war schwanger.. Die Schwangerschaft verlief in den ersten 3 monaten von morgens bis abends mit Übelkeit. Die wurde von der Arbeit frei gestellt.   Wie es in einer Schwangerschaft ist ist oft die stimmungsschwankung und die sensibel Seite der Frau sehr abfällig. Da muss man als Mann auch öfters nach geben und seiner Frau zu seite stehen.  Nichts so trotz verlief die Schwangerschaft nach den 3 Monaten normal weiter bis auf paar kleine Übelkeiten war soweit alles gut...  Jede Untersuchung war gut das kind wachste gut es ging dem kind gut nichts was uns aus der Bahn bringen konnte.. Wir sind  anfang August noch in den urlaub geflogen 2. Tage vor dem  Flug war meine Frau noch beim FA um noch mal zu Kontrolle ob alles ok  und nichts aus der Bahn rollt. Der FA sagte wir können ohne Probleme fliegen es besteht keine Gefahr fürs Kind alles bestens.. Ich hab mich so sehr gefreut das wir noch Urlaub gemacht haben..  Meine Frau hat auf alles geachtet was sie essen darf was nicht was ihrer Gesundheit gut tut und dem Kind gut tut sie war in der Hinsicht sehr   eine Perfektionistin.  Der Urlaub war schön bis auf der Flug da hatte sie Probleme mit der Übelkeit Sonst war soweit  alles gut.   Wir hatten auch die ganze Zeit sex weiter hin. Der Arzt sagte es passiert nichts sie müssen sich als mann keine Sorgen machen wegen dem Kind dem passiert nichts und was der Mama gefällt, gefällt dem Kind auch.  Nach dem Urlaub hatte sie dann am 27.08.2019 eine. FA Termin ich hatte an diesem Tag keine zeit aus beruflichen Gründen..  Dann ging der horro los an diesem Tag.. Ich werde die letzten  2Wochen nicht in meinem Leben vergessen können. Sie ruft mich auf der Arbeit an, was sie nur tat in Notfällen. Der FA sagte unser Maus wäre zu klein und 2wochen von der Entwicklung zurück. Ich hab es erst mal nicht als Problem gesehen und hab sie probiert mit meinen positiven Denken auf zu fangen. Für meine Frau ist die Welt zusammen gebrochen... Sie hatte sofort eine Überweisung bekommen zu einem speziellen arzt der wohl Herz und Blutgefäße bei ihr und kind untersuchen kann...  Am nächsten tag  dann direkt dort hin.. Sie war fix und fertig hab sie wieder einigermaßen herunter bekommen bis zum termin die Untersuchung lief, die Ärztin machte  fotos erklärte uns alles  sagte auch direkt das kind wäre was zu klein und zu wenig fruchtwasser..  Nach der Untersuchung sagte die Ärztin zu meiner Frau ziehen sie sich bitte an und kommen dann noch mal in mein Büro....  Ich bin direkt glücklich gewesen   hab zu meiner dann ist unsere Maus kleiner und zierlich aber Hauptsache gesund. Wir waren beide sehr erleichtert..... ( für kurzen Moment nur) ins Büro bei der Ärztin rein bekamen wir es Knüppel dick ins Gesicht dann packte sie aus das kind wiegt ca 370gr   ihre plazenter Arbeitet nicht richtig und das kind wird nicht versorgt anständig....  (Dies war dann  in der 23+5 ssw)... Als hätte uns einer beiden das Herz heraus gerissen, den Boden unter den Füßen weg gerissen.. Ich dachte ich  wäre in einem Traum...  Dachte nur sei stark für deine Frau lass die Trauer nicht an dich heran sei stark André... Die Ärztin hat uns direkt eine Überweisung fürs Krankenhaus gegeben sie hat telefonisch alles abgeklärt (Elisabeth-Krankenhaus Mönchengladbach) top Klinik also kann ich sehr empfehlen mit der kinderstation. Wir sind da hin gefahren dachte nur denk positiv Andre  es kann nicht schlimmer kommen das kann nicht sein  vorher alles gut und dann sowas die haben sich beide vertan (so durch den Wind war ich das ich echt gedacht habe 2 Ärzte haben sich vertan). Klinik an gekommen wird meine Frau komplett untersucht Blut und Urin Probe gemacht...  Statt dann gute Nachrichten kamen, kam jede Std was dazu ich dachte wirklich das kann nicht sein  du kannst doch nicht so eine scheiße haben wieso wir  wieso passiert uns das....  Die Untersuchung er gab  es sieht nicht gut fürs kind aus  zudem  ahnt sich eine Schwangerschaftsvergiftung an der eiweiß Gehalt im Blut und Urin ist zu hoch......   Ich hätte heulen können aber nein ich dachte nur sei stark deine frau braucht dich jetzt sie ist fix und fertig da kann sie nicht noch ein Klotz am Bein haben. 

 

OK  es waren jeden tag Untersuchungen  der Blutdruck wurde gemessen   es blieb alles stabil sie hatte ihre ruhe auf dem Zimmer was sie. Brauchte wir haben beide unser Kraft in unser kind gegeben jeden tag Gebete bitte lass unser kleine so lang im Bauch wie es nur geht... Die Ärzte haben uns in allem aufgeklärt  und sagten es wird ein Frühchen werden das steht fest jeder tag fürs ist ein glückstag und wir hoffen das wir es schaffen bis zu 28 ssw und das kind muss zu nehmen mit 380 gr keine überlebenchanace... Es ging von Tag zu Tag besser meine Frau. War stabil ob körperlich oder geistig alles soweit gut..  Dann kam ich abends zu ihr ins Krankenhaus wir hatten dann die26+2 ssw und. Sie sagte sie hätte die kleine seit heute mittag nicht mehr gespürt...  Ich hab zu ihr gesagt sie wird bestimmt ruhe brauchen die letzten tage war für euch beide sehr viel stress... Sie sagte komm lass uns runter gehen und das herz hören ob es noch schlägt...  Und dann kam der knall der Albtraum der nie war werden sollte  das herz schlägte nicht mehr... Ich war am boden zerstört musste für meine frau da sein..  Nach dem die nachricht kam das kind ist tot und wir uns ein wenig gefangen haben.  Erklärten uns die Ärzte den weiteren Verlauf wie das Kind geboren wird( normal Geburt)..  Sie gaben ihr wehenMittel das  die wehen kommen....   Nach ca 30 Minuten sagte meine Frau es fängt an.  Ich dachte nur danke lieber Gott das du uns nicht leiden lässt weiter. Das der horror schnell ein Ende hat.    Da lag ich ganz falsch dann  sie lag dann 49 Std in den wehen  sie bekam dann eine pda. Da meine Frau einen stabilen Rücken hat kamen die mit der nadel nicht durch die Knochen durch mussten sie 4 mal neu stechen.   Ich als Mann sehe meine Frau leiden  der gerade kind verloren hat, sie schrie vor Schmerzen und ich.... . Steh da neben und konnte nur ihre Hand halten mehr nicht..... Dieses Gefühl als Mann zu haben keine Macht zu haben oder nicht helfen zu können der reinste horror..... Nach der pda war  die kleine in 2 Minuten da  wir konnten uns von ihr verabschieden  waren. Einige Zeit mit ihr alle in Kreißsaal.  Es war soviel  innerlich los bei uns wir haben alles nicht so wirklich realisiert was alles bis jetzt gewesen ist meine Frau ging es recht gut nach der Geburt und ihr tat es gut die kleine im Arm  zu halten und von ihr Abschied zu nehmen..  Und mir tat es auch gut selber.  Nach dem Abschied wird meine Frau unten herum noch aus gescharbt. Es  kam ein SternenFotograf der mit uns  fürs unsbBilder von. Ihren Händen und Füße gemacht hat  das wir damit besser umgehen können und verarbeiten können...  Nach  endlich 50 Std  wach kein bisschen gegessen bin ich dann kurz nach Hause gefahren duschen und hab was zu essen geholt. Ich hatte so starke kiefer, bein, Wadenschmerzen weil ich nur unter Strom stand und sich langsam alles löst an Anspannung....  Wir haben dann paar Std geschlafen und durften am nächsten Tag nach Hause das war gestern der 12.09.2019.  Seit dem wir zu Hause sind probier ich meine Frau glücklich zu machen stehts bei Seite zu stehen aber nicht nur ihr Kommen  oft die Tränen auch bei mir  kommt es langsam alles raus und es passiert oft das mir die Tränen laufen.....  Die selber Sternkinder haben  wie habt ihr eure Angst, Trauer überwunden was hat euch geholfen.. Hab meiner Frau gesagt egal wann egal wo wenn du weinen musst dann Wein da wo wir gerade sind lass es ruhig raus.... Aber man merkt um so mehr man zu Hause ist um so schwere werden die Schultern.... 

 Ich hab hier geschrieben weil ich Rat brauche  die Menschen die das gleiche erlebt haben wie wir....   Ich musste selber merken schon  menschen die sowas nicht selber erlebt haben die können uns nicht verstehen die sind einfach hilfslos und wissen nicht mit dieser situation umzugehen... Ich bedanke mich für jede Antwort und Hilfe die ihr uns mit auf dem weiteren Weg geben könnt....  

LG Andre 

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
  • 13.09.2019, 06:53 Uhr  |  Antworten: 1
    Lieber Andre, es tut mir sehr leid das Ihr euer Kind gehen lassen musstet....  Mehr...
  • 13.09.2019, 09:37 Uhr  |  Antworten: 2
    Lieber Andre, mein tiefstes Mitgefühl für euren Verlust! Ich weiß so gut,...  Mehr...
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Gewichtstabelle für Kinder

    Wie entwickeln sich eigentlich Kinder zwischen dem 2. und 5. Lebensjahr und welche Werte gelten als "normal"? Mehr erfahren Sie in der Gewichtstabelle für Kinder, die einen ersten... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App