Suchen Menü

FG mit Cytotec und Mifegyne - irritiert

Hallo ihr Lieben, 

auch ich möchte zunächst meine Erfahrungen im Bezug auf den medikamentösen Abgang teilen. 
Ich hatte eine Fehlgeburt bei 8+0. Allerdings schien sich von Anfang an alles sehr verzögert und nicht regelrecht zu entwickeln. Es war ein auf und ab der Gefühle ... ziemlich nervenaufreibend. Am Ende dann aber die Diagnose "Missed Abortion". Das war trotz dass es schon eine Woche zuvor "schlecht" aussah, weil es sich nicht zeitgerecht entwickelt hatte, ein Schock für mich. Ich hab eben bis zum Schluss auf einen kräftigen Herzschlag gehofft ... leider durften wir den nie sehen. 

Ich entschied mich dann für einen medikamentösen Abgang. Bekam zunächst Mifegyne. Das medikament hab ich bestens vertragen. Schon ca. 36h nach Einnahme begannen leichte Blutungen.

48h nach der Einnahme von Mifegyne sollte ich dann Cytotec einnehmen. Ich hab es direkt morgen genommen, damit bis zum Abend alles überstanden ist und ich notfalls auch meine FA erreicht hätte. Allerdings nahm ich es oral (zunächst für 15 Min in die Wangentaschen, dann schlucken).

Bereits ca. 30 Minuten später begannen zunächst nur schwallartige Blutungen, dann kamen die Schmerzen hinzu. Die waren schon sehr stark obwohl ich zeitgleich zum Cytotec 800mg Ibu eingenommen hatte. Das ganze zog sich über einen Zeitraum von 5h, indem mehrere kleine Gewebestücke abgingen und zwei schon relativ große (Golfball groß) ab. Nach den 5h waren die Schmerzen weiterhin stark, aber die Blutungen wurden zu einer periodenähnlichen. Ich nahm dann nochmals Ibu 800mg und konnte damit dann einschlafen. 

Am nächsten Tag sollte ich direkt zur Kontrolle kommen. Meine FA guckte kurz mit US nach und meinte das meiste wäre abgegangen, der Rest geht in den nächsten Tagen ab und ich soll ich 3 Wochen wieder kommen. Sie nahm sich keine Zeit und auch kein Blut ab, was mich sehr irritiert hat. 

Nun aber zum größten Punkt, der mich irritiert. Meine FA meinte, dass die medikamentöse Methode nicht von der Krankenkasse unterstützt wird und ich die kompletten Kosten selbst tragen muss. 

Das ganze hat mich somit 295€ gekostet.

Da ich bei keinem sowas gelesen habe, würde mich sehr interessieren, ob das bei euch anders war? 

Außerdem ist es schon merkwürdig, dass sie kein Blut abgenommen hat? Und ich auch erst in 3 Wochen wieder kommen soll oder?  


 

 

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App