Suchen Menü

2 Fehlgeburten..... Hoffnung wieder finden

Hallo ihr Lieben,
bisher war ich nur stille Mitleserin in diesem Forum... Doch nun möchte ich mich mal selbst an euch wenden... Nachdem mein Freund und ich uns nach 14 Jahren wieder gefunden haben beschlossen wir letztes Jahr unsere Liebe zu krönen und in die Familienplanung zu gehen. Im Juni letzten Jahres hielt ich einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand, der Gyn bestätigte mir die Ss, da ich in einem Pflegeheim für psychisch kranke arbeite, Bluthochdruck habe und mit 32 Jahren zur Gruppe der Risikoschwangeren gehöre, wurde ich sofort krank geschrieben. Im Juli bekam ich dann massivste Blutungen, wir sind sofort ins Krankenhaus gefahren, nach Ultraschall stellte der Arzt keinen Herzschlag mehr fest der 2 Tage zuvor beim Gyn noch deutlich zu sehen war.Zur Sicherheit sollte ich eine Nacht bleiben am Morgen erneuter Ultraschall... Na wie ihr euch denken könnt sah es auch da nicht anders aus. Also musste ich zur Op - Ausschabung 7+4.... Ich war am Boden zerstört, nur geheult... Mein Freund wusste nicht wie er mit mir umgehen soll, er konnte das glaube ich gar nicht richtig greifen.... Nach der Nachkontrolle vom Gyn hieß es 3 Monate Pause und dann dürfen wir uns wieder lieb haben....Fehlgeburten gehören zum Schwanger werden dazu das hab ich verstanden... Also blickten wir wieder hoffnungsvoll nach vorn.Nach einmaliger Regelblutung im August nach der Op blieben meine Tage in den weiteren Monaten aus, im November erneuter Termin beim Gyn, Ultraschall zeigte keine Auffälligkeiten, der Arzt verschrieb mir Chlormadinon zum auslösen der Mens... Sollte diese eingesetzt haben sollte ich mit Agnus Castus beginnen zum regulieren des Zyklus für 3 Monate.Und tatsächlich mein Zyklus pendelte sich ein von anfänglich 40 Tagen bis auf 24 Tage. Im Februar dieses Jahr setzte ich das Agnus Castus ab, wollte sehen wie sich der Zyklus so ohne alles verhält, soweit kam es gar nicht am 20.3. Hielt ich wieder einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand. Die Freude war unsagbar groß. Gleiche Prozedere wie letztes Jahr ich wurde sofort krank geschrieben, die ersten Wochen verliefen problemlos, hatte Termin für das Erstrimester Screening bekommen, mit 9+3 hatten wir die Zeit vom letzten Jahr überstanden. Dann normale Routine beim Gyn, ich bemerkte sofort das was nicht stimmt, er lächelte nicht wie sonst....Er drehte den Bildschirm, der Knirps is gar nicht gewachsen zum letzten Us.... Und WIEDER KEIN HERZSCHLAG.... Ich war zutiefst erschüttert, fürchterlich geweint, der Gyn war genauso betroffen.... Am 06.5 wieder Ausschabung ambulant....Nun frag ich mich natürlich werde ich jemals ein Kind haben? Fehlgeburten sind nicht so unüblich ja aber 2 mal hintereinander????????????????????
Liebe Grüße Steffi
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch durch weitere Faktoren beeinflusst. Lesen Sie hier mehr über das komplexe Zusammenspiel der Hormone und den Eisprung. Mehr...

  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App