Suchen Menü

Transfer an welchem Tag

Hallo Herr Dr. Nawroth,

im IVF Register 2019 (habe kein aktuelleres gefunden) steht folgendes:

Klin.SS/ET bei 2 transf. Emb. und mind. 2 2-PN im Überschuss im Alter von 40 Jahren 29,4 %.

Unter "deutschem Mittelweg" (damit ist doch Blasto gemeint) steht ohne Angaben des Alters bei dem Tansfer eines Embryos eine Klin. SS/ET von 33,6 %. 

Nun, da ich schon Transfers von einem und zwei Blastos hatte und diese nicht zur Schwangerschaft geführt haben, überlege ich mir nun, ob ich so schnell wie möglich (Tag zwei oder drei) zwei Embryonen zurücknehme, da es auf diesem Weg bereits einmal mit einer Schwangerschaft geklappt hat. Leider FG. 

 

Was ist Ihre Erfahrung? Was bedeutet 2 2-PN im Überschuss? 

Danke. 

 

 

Bisherige Antworten
Experte-Nawroth
Experte-Nawroth | 25.07.2021, 18:31 Uhr
4328 Beiträge seit 03.11.2011

Re: Transfer an welchem Tag

Guten Abend,

um eine solche - immer individuelle - Entscheidung/Beurteilung zu treffen, muss man nicht nur das Alter einer Patientin sondern viele andere Details zu Befunden, Krankengeschichte etc. kennen. Das ist daher eine Aufgabe Ihres Arztes, mit dem Sie sprechen müssten. Ich kenne natürlich die Daten des Registers, aber nicht Ihren Fall genau genug, um hier seriös antworten zu können.

Die nachgefragte Formulierung bedeutet, dass mindestens 2 befruchtete Zellen (PN-Zellen, Vorkernzellen) übrig sind.

MfG!

Re: Transfer an welchem Tag

Guten Morgen,

ich glaube jetzt nicht dass der Rat meiner Klinik individuell ist, weil das letzte Mal hat das die Arzthelferin gemacht und als diese keine Antwort wusste, hat sie die Biologin geholt und die hat gesagt, dass Blastos auf jeden Fall immer besser sind und ich mal an mein Alter denken muss. Da müsste ich dann auf jeden Fall zwei Blastos zurücknehmen. 

Auf welche Vorbefunde kommt es z.B. an?  Dann frage ich nochmal meinen Arzt. Danke. 

Experte-Nawroth
Experte-Nawroth | 26.07.2021, 10:56 Uhr
4328 Beiträge seit 03.11.2011

Re: Transfer an welchem Tag

Guten Tag,

es geht generell darum, dass man sich normalerweise hinsetzt, alle Befunde (Labor, Ultraschall, Hormonwerte etc.) anschaut und dann gemeinsam entscheidet.

MfG!

Re: Transfer an welchem Tag

Hallo Herr Dr. Nawroth,

ich habe jetzt den Arzt in der KIWU-Klink gefrat. 

Antwort war, dass ein Transfer mit zwei guten Embryonen und auf Grund meines Alters drei gute Embryonen an Tag zwei genauso zum Erfolg führt als mit Blastos. Man müsse das dann entscheiden. 

Im Ulraschall hat man 8 Follikel gesehen. 

Am Morgen nach der Punktion müssen doch schon evtl. überschüssige Embryonen eingefroren werden, oder? Wie können dann gute Embryonen ausgewählt werden?

Können sich denn schlechte Embryonen zur Blasto entwickeln? 

Das versehe ich nicht.  

Überall lese ich, dass der Transfer von drei Embryonen die Schwangerschaftsrate nicht erhöht, aber das Mehrlingsrisiko? 

Ich weiß nicht was der bessere Weg ist. 

Danke.

Experte-Nawroth
Experte-Nawroth | 27.07.2021, 13:48 Uhr
4328 Beiträge seit 03.11.2011

Re: Transfer an welchem Tag

Guten Tag,

aus dem von Ihnen schon genannten Grund empfehlen wir - unabhängig vom Alter - normalerweise max. 2 Embryonen, wenn der Transfer an Tag 2/3 erfolgt. Keine Patientengruppe profitiert von der 3. Zelle. Das ist bekannt.

Für die Blastozystenkultur würde man ja mehrere befruchtete Zellen ab Tag 1 kultivieren und kann so ihre Entwicklung/Selektion abwarten.

Bei der Blastozystenkultur geht der Trend altersabhängig zunehmend zum Transfer von ggf. auch nur einer Zelle.

Mehr kann ich so in Kürze nicht sagen. Alles andere müsse man ausführlicher erklären.

MfG!

Re: Transfer an welchem Tag

Hallo Herr Dr. Nawroth,

mit dem Thema Transfer und an welchem Tag bin ich kein Stück weiter.  Aufgrund meines alters werden mir nach wie vor drei Embryonen empfohlen, wenn ich einen Transfer an Tag zwei möchte. Ich verstehe das nicht, weil ja überall zu lesen ist, dass es die Schwangerschaftsrate nicht erhöht. 

Der heutige Ultraschall hat jetzt 10 Follikel gezeigt. Drei sind über 20, d.h. könnten am Freitag punktiert werden. Die restlichen 7 sind zwischen 14 und 16. Ich glaube zwei sogar 11 und einer 13. Also Punktion am Montag.

Heute habe ich den 8. Tag 375 Menogon gespritzt und habe dies sonst bis auf den ersten Versuch bis einschl. Tag 10.

Da ich nur noch für zwei Tage Menogon habe, hat der Arzt empfohlen, dass ich mir nicht mehr zusätzlich Medikamente holen muss, sondern Tag 9 und 10 anstelle von 375 nur 300 Menogon spritze und an Tag 11 150 Menogon. Vorher hat er aber gesagt Tag 9 und 10 375 Menogon und Tag 11 kann man aussezten. Ist das so egal? Im 1. Versuch habe ich mit weingi Menogon begonnen und zum Schluss auf 375 erhöht. 8 Tage anstelle 10 gespritzt.  Der Versuch war der schlechteste von der Gewinnung der Eizellen. 

Das verunsichert mich. Ich zahle alles selbst und wenn ich dadurch die Reifung der Eizellen gefährde, dann zahle ich lieber noch mal Geld, bevor der Versuch komplett scheitert. 

Wie sehen Sie das? Kann ich das Meonog reduzieren?

Das letzte Mal wurde vor Punktion Blut genommen. Das entfällt diesemal. Sollte Blut zur Kontrolle genommen werden? 

Experte-Nawroth
Experte-Nawroth | 28.07.2021, 17:06 Uhr
4328 Beiträge seit 03.11.2011

Re: Transfer an welchem Tag

Guten Tag,

Studien zeigen, dass eine Dosiserhöhung über 250-300 IE/d die Reaktion der Eierstöcke nicht verbessert. Daher gebe ich persönlich nie mehr als 300 IE/d und hätte ich auch kein Problem mit der niedrigeren Dosis.

Ich nehme auch nicht immer Blut ab. Ich entscheide das individuell.

MfG!

Re: Transfer an welchem Tag

Ok. Und der letzte Tag mit nur 150 ist dann auch in Ordnung? 

Experte-Nawroth
Experte-Nawroth | 28.07.2021, 18:46 Uhr
4328 Beiträge seit 03.11.2011

Re: Transfer an welchem Tag

Für mich wäre das o.k.

MfG!

Re: Transfer an welchem Tag

Danke

Re: Transfer an welchem Tag

Der Wert den man manchmal vor Punktion nimmt ist Progesteron, oder?

Experte-Nawroth
Experte-Nawroth | 29.07.2021, 19:40 Uhr
4328 Beiträge seit 03.11.2011

Re: Transfer an welchem Tag

Guten Abend,

das ist unterschiedlich. Manchmal Östradiol, LH und Progesteron, manchmal nicht alle 3. 

Mit freundlichen Grüßen!

Re: Transfer an welchem Tag

Dann würden alle drei Werte Sinn machen, wenn ich sicher gehen möchte, ob ein Auslösen am Samstag Sinn macht? Ich muss eh alles selber zahlen. Mit den vielen unterschiedlichen Follikelgrößen möchte ich auf Nummer sicher gehen. 

Das letzte Mal und einzige mal wurde nur Progesteron genommen. 

 

Experte-Nawroth
Experte-Nawroth | 29.07.2021, 21:24 Uhr
4328 Beiträge seit 03.11.2011

Re: Transfer an welchem Tag

Meistens braucht man gar keine Hormonwerte. Ob und welche evtl. bei Ihnen sinnvoll sind, muss Ihr Arzt entscheiden. Das können Sie als Patientin schwer beurteilen.

MfG!

Re: Transfer an welchem Tag

Hallo Dr. Nawroth,

es wurde jetzt Progesteron, LH und Östradiol entnommen. Progesteron in Ordnung. Über LH hat sie nichts gesagt und Östradiol 1,1. 

Bis 1,5 kann man transferieren hat sie gesagt. Mein Wert sei mit 1,1 grenzwertig und man müsse das überlegen. Montag wäre Punktion. Wie sonst mein Wert war weiß ich nicht. Wurde nie entnommen. Diesmal hatte ich aber zusätzlich 5 Tage Letrozol. Dachte das senkt Östrogen. 

Morgen ist erst Ultraschall und dann muss ich entscheiden. 

Da ich nie so viele Eizellen habe, wäre kein Frischversuch nicht optimal. 

Woher kommt der Hohe Wert? 

Was meinen Sie zu einem Transfer? 

Besser abbrechen? Wir zahlen halt alles selbst. 

 

 

 

Experte-Nawroth
Experte-Nawroth | 30.07.2021, 20:16 Uhr
4328 Beiträge seit 03.11.2011

Re: Transfer an welchem Tag

Guten Abend,

das kann ich als Außenstehender so nicht beurteilen.

MfG!

Re: Transfer an welchem Tag

Guten Tag,

bei dem  Wert von 1,1 handelt es sich um den Progesteronwert. Jetzt passt auch die Einheit. Wurde mir am Telefon aber anders gesagt. Solche Sachen passieren da ständig.

Es könne aber trotzdem ein Transfer stattfinden, da der eine Follikel mit 2,2 wohl eine Zyste ist und Progesteron bildet.  Ich weiß auch nicht. 

Follikel waren gestern nur noch fünf zu sehen. Die ganz großen waren gestern weg. Kann sowas sein? 

Nach wie vor wird mir ein Transfer von 3 Embryoben ans Herz gelegt. 

In meinem Alter ist von 10 Eizellen nur eine ohne Defekt. Ist das echt so? Dann macht ja eine IVF  auch wenig Sinn.

Die Wahrscheinlichkeit von Zwillingen bei einem Transfer von Drei liegt nur bei 5%. Die Chance Schwanger zu werden sei aber deutlich erhöht. Kann es sein, dass jedes Zentrum eigene Werte hat? Im IVF Register finde ich keine Übereinstimmung und darauf habe ich auch keine Antwort erhalten. 

Nachteilig sei auch, dass meine letzte Schwangerschaft schon so lange her ist. Dafür kann ich ja auch nichts und das verstehe ich auch nicht. 

Ich schlafe schon schlecht. Habe die Hoffnung auf eine Schwangerschaft schon vor Punktion aufgegeben. Hört sich an, als hätte ich gar keine Chance. Ich fühle mich wirklich schlecht. 

 

Experte-Nawroth
Experte-Nawroth | 01.08.2021, 18:14 Uhr
4328 Beiträge seit 03.11.2011

Re: Transfer an welchem Tag

Guten Tag,

soweit ich als Aussenstender beurteilen und antworten kann, habe ich das in den letzten Tagen schon so gut wie möglich getan.

Mehr und genauer kann ich nicht beurteilen.

MfG!

Re: Transfer an welchem Tag

Lieber Herr Dr. Nawroth,

tut mir leid. Ich habe noch eine Frage und nerve wohl schon.  Mein Progesteron lag ca. 30 Min nach Punktion bei 4,8. Von einer Zyste war nicht mehr die Rede. 

Ist das für einen Transfer an Tag 3 in Ordnung? 

Mein Arzt sagt für Tag 5 ist es problematisch wegen dem Einnistungsfenster, aber Tag 3 in Ordnung. In Foren habe ich gelesen, dass andere Ärzte bei einem Wert von 4 , 2 schon keinen Transfer mehr durchgeführt haben. 

Ich habe seit Samstag/Sonntag auch schon Brustspannen wie vor meiner Periode. Ich bin wirklich verunsichert und dieser Transfer ist meine letzte Chance. Ich möchte mir nicht die ganze Zeit Gedanken machen, ob das Zeitfenster schon um war, falls es nicht klappt. 

Danke. 

Experte-Nawroth
Experte-Nawroth | 03.08.2021, 18:34 Uhr
4328 Beiträge seit 03.11.2011

Re: Transfer an welchem Tag

Guten Tag,

ich kenne zwar Untersuchungen zur Höhe des Progesteronwertes am Tag der Auslösungsspritze, aber keine größeren Untersuchungen zum Progesteron am Punktionstag etc. Insofern ist mir unklar, wie man daraus auf den Sinn eines Transfers an Tag 3, 5 etc. schlussfolgern will. Möglicherweise hat Ihr KiWu-Zentrum seine eigenen Erfahrungen gemacht.

Ich messe den Wert zu diesem Zeitpunkt gar nicht, weil er mich schlichtweg nicht interessiert.

MfG!

Re: Transfer an welchem Tag

Danke. Hm, ich weiß ja auch nicht. Wurde mir so gesagt. 

Habe jetzt gegoogelt und die Studie gefunden, die besagt, dass der Progesteronwert am Auslösetag nicht über 1,5 liegen sollte. Mein Wert lag einen Tag vor der Auslösespritze bei 1,1. Am Auslösetag wurde kein Prog genommen, da Wochenende. 

Das dürfte doch dann passen? Oder kann der Prog von einem zum nächsten Tag so schnell steigen. Erst nach dem Auslösen habe ich gelesen. 

 

Experte-Nawroth
Experte-Nawroth | 03.08.2021, 22:16 Uhr
4328 Beiträge seit 03.11.2011

Re: Transfer an welchem Tag

Ihre Ärzte müssen das entscheiden.

MfG!

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Tolle Haare nach der Schwangerschaft

    Viele Schwangere leiden unter einem veränderten Haarwachstum mit weniger Haar. Warum das so ist und welche essenziellen Mikronährstoffe wieder für Haare mit Wow-Effekt sorgen. Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen