Suchen Menü

Iui mit Letrozol aber ohne E#

Bisherige Antworten
Experte-Nawroth
Experte-Nawroth | 11.06.2021, 13:41 Uhr
4220 Beiträge seit 03.11.2011

Re: Iui mit Letrozol aber ohne E#

Was ist Ihre Frage?

Mit freundlichen Grüßen!

Re: Iui mit Letrozol aber ohne E#

Hallo liebe Experten,

ich hatte gestern meine Insemination und seitdem mach ich mir einige Gedanken, ob alles richtig gelaufen ist. Können Sie mir Ihre Einschätzung geben?

Ich habe von ZT 3-7 mit zwei Tabletten Letrozol stimuliert, an ZT 11 war ich zum ersten US da. Es wurden links und rechts jeweils Ein Follikel mit 13 und 14 mm gesehen. Die Ärztin meinte, alles sieht gut aus und ich soll an ZT 13 nochmal kommen. Morgens an ZT 13 hatte ich extrem flüssigen Zervixschleim und bin mittags in die Klinik. Follikel bei 17 und 20mm. Ich sollte einen Tag später um 10 Uhr zur Insemination kommen. Ich muss den Eisprung nicht auslösen und auch eine Blutuntersuchung sei nicht nötig, da die Follikel eindeutig sprungreif sind.

Gesagt getan, am nächsten Tag wurde die Insemination durchgeführt ohne nochmal einen US zu machen. Und nun frage ich mich, ob die Insemination zum richtigen Zeitpunkt war. Kann man allein anhand des US die Insemination planen? 

Am Tag der Insemination hatte ich ca. 8-10 Stunden später, deutliches ziehen im Unterleib. Besonders beim Laufen habe ich jede Erschütterung in den Eierstöcke gespürt. Kann das der ES gewesen sein oder eher Nachwehen der Insemination sein? 

 

Vielen Dank 

 

 

 

Experte-Nawroth
Experte-Nawroth | 11.06.2021, 14:48 Uhr
4220 Beiträge seit 03.11.2011

Re: Iui mit Letrozol aber ohne E#

Guten Tag,

nur anhand des Ultraschalls und ohne Hormonwerte lässt sich nicht genau vorhersagen, wann der Eisprung stattfindet. Eine Insemination führt eigentlich nicht zu dem beschriebenen Ziehen. Der Eisprung wäre eine mögliche Erklärung,

Mit freundlichen Grüßen 

Re: Iui mit Letrozol aber ohne E#

Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich Tipp auch darauf, dass es sich um den Eisprung gehandelt hat.

Können Sie mir noch sagen, wie lange die aufbereiteten Spermien dann befruchtungsfahig sind bzw. wie lange die Eizelle während einer Insemination befruchtungsfahig ist?

Sollte tatsächlich ca. 10 Stunden nach Insemination der Eisprung gewesen sein, können die Spermien die Eizelle dann befruchten oder wäre es zu früh oder zu spät? 

 

 

 

Experte-Nawroth
Experte-Nawroth | 12.06.2021, 17:34 Uhr
4220 Beiträge seit 03.11.2011

Re: Iui mit Letrozol aber ohne E#

Guten Tag,

das zeitliche Limit gibt die Eizelle vor, weil diese nur etwa 24 Stunden nach dem Eisprung befruchtungsfähig ist. Die Spermien sind dazu je nach ihrer Qualität mehrere Tage in der Lage.

Daher versucht man die Insemination immer kurz vor dem Eisprung oder nur wenige Stunden danach durchzuführen.

MfG!

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen