Suchen Menü

Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Hallo ihr lieben Frauen da draußen,

seit Monaten lese ich immer wieder eure Beiträge und konnte schon so oft mit euch fühlen. Bis jetzt war ich immer eine stille Leserin, da hier aber so ein liebevoller Umgang miteinander herrscht, versuche ich mich jetzt auch mal anzuvertrauen, weil ich im Moment nicht mehr weiter weiß.

Ich werde in wenigen Wochen 33 Jahre alt. Ich habe 16 Jahre lang (ohne Pause) die Pille genommen und diese zum 01.09.2018 abgesetzt. Seit dem kontrolliere ich meinen Zyklus mit einer App. Seit dem 01.06.2019 versuchen mein Mann und ich nun schwanger zu werden.

Nachdem es einige Monate nicht funktioniert hat, haben wir uns beide kontrollieren lassen. Alles gut, ich habe immer wieder neue Medikamente bekommen, um die Lage "zu optimieren". Sprich Folsäure, Agnuscaston, Utrogest, L-Thyroxin und seit 2 Monaten Phyto-L-Tropfen. Alles nehme ich zuverlässig ein, wie es von meiner FÄ angeordnet wurde. Mein Mann nimmt zusätzlich Folsäure. Die Voraussetzungen müssten demnach optimal sein.

 

Mein Zyklus beträgt 28-30 Tage.

Meine letzte Periode startete am 15.05.20 und mein Eisprung (teste mir Ovus) war um den 29.05. herum. Wir haben alle zwei Tage geherzelt (bin danach 30 Minuten liegen geblieben, habe die Beine hochgehalten, etc.).

Ab dem 01.06. fing es dann mit linksseitigem Eierstockziehen an. An dem 03.06. hatte ich eine leichte bräunlich Schmierblutung, am 04.06. war ein richtig dunkler braune Fleck in der Slipeinlage und dann zwei weitere Tage nur noch leichte Schmierblutung. Sowas hatte ich noch nie zuvor!! Habe an eine Einnistungsblutung gedacht.

In den Tagen darauf war mir morgens leicht übel, ich hatte zunehmend Rücken- bzw. Lendenschmerzen, starken klaren Ausfluss, Blähungen, Müdigkeit, Stimmungsschwankungen und immer wieder das Gefühl als würde sich mein Unterleib komisch zusammenziehen. Weiß nicht, wie ich es beschreiben soll. Habe mich schwanger gefühlt und unbewusst immer darauf geachtet, dass mein Bauch geschützt ist.

Laut App hätte ich am 11.06. (28.ZT) meine Periode kriegen müssen. Habe sie meist früher bekommen als die App es vorausgesagt hat. Aber sie kam nicht. Am 15.06. hatten wir unseren ersten Termin in der KiWu-Klinik. Da habe ich Blut abgenommen bekommen (32.Zt, ES +17). Habe mitgeteilt, dass ich überfällig sei und man bot an den HCG-Wert mitzutesten. Ich habe schon diverse (Früh-)Schwangerschaftstests gemacht, alle waren negativ.

In einigen Stunden fühle ich mich schwanger (die o.g. Symptome nehmen zu, es zieht und schmerzt mal vorne, mal hinten, Appetitlosigkeit, leichter Schwindel, mal empfindliche Brüste) und in anderen Momenten habe ich nichts.

 

Heute ist der 35.ZT, ES +19. Die Frühschwangerschaftstests sind alle negativ und eben kam der Anruf der Bluttest ist auch negativ.

Ich bin absolut verzweifelt. Es hat sich diesmal anders angefühlt. Ich habe auf meinen Körper gehört und ihm vertraut. Ich war so sicher. Habe seit heute früh leichte Unterleibschmerzen, aber meine Periode kommt einfach nicht.

 

Hatte eine von euch sowas schon? Alle Tests negativ und dann doch schwanger? Mir ist echt zum Heulen zumute :'( Habe weder Antibiotika genommen, war nicht auf Reisen oder hatte großen Stress. Und meine Tage sind noch nieeee (!!) ausgeblieben oder so arg verspätet gekommen.

Entschuldigt bitte den Roman. Rede mit keinem darüber, weil ich mich wie eine Versagerin fühle. Bei so vielen klappt es auf Anhieb und wir machen doch schon alles... ihr merkt, ich bin ehrlich verzweifelt.

Vielleicht möchte sich ja jemand mit mir austauschen?

Danke für eure Zeit!!

Liebe Grüße

Hope

Bisherige Antworten

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Hallo Hope, 


ich habe im letzten Zyklus genau das Selbe gehabt. 1 Woche brauner Ausflus statt Mens. Am 34 Zt. Test gemacht, negativ. Ich habe sonst immer einen Zyklus von 28 Tagen. 

Habe mit meiner Frauenärztin gesprochen, weil ich auch dachte der Test lügt. Ich hatte doch jede Menge Symtome.

Sie meinte das könnte eine Hormonstörung gewesen sein. Das würde mal vorkommen. Am 36. Zt. kam dann meine Mens Flutartig.

Am Wochenende gehts wieder los mit Herzeln. Und dann wieder hoffen.

Ich versuche seit Jahren schwanger zu werden und hatte schon 3 Fehlgeburten.

Ich kann dir nur sagen, wie wir es immer machen, wenns wieder nicht geklappt hat: Haken dran, Kopf hoch und weitermachen. Klingt doof, aber das normale Leben muss ja auch weitergehen.

Gib nicht auf. Du bist noch so Jung. :-)

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Hallo Drachilein,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Mensch du Arme hast ja schon einiges mitmachen müssen. Das tut mir sehr leid, aber dein Optimismus ist bewundernswert. 

Versuchen danach auch immer positiv zu bleiben, aber ich merke, dass es mir zunehmend schwerer fällt. Sind jetzt gespannt, was die Kiwu-Klinik uns sagen wird.. hatte nur so sehr gehofft, dass es diesmal geklappt hat, weil ich derartige Symptome noch nie hatte und mich so gerne auf mein Gefühl verlassen wollte.. Naja.. bin gespannt, wann meine Periode kommt, sonst verschiebt es sich ja ordentlich...

Drücke euch ganz fest die Daumen, dass die Sterne diesmal gut für euch stehen!

Liebe Grüße

Hope

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Ich drück dir auch ganz fest die Daumen.

In einer KiWu-Klinik war ich auch 2 Jahre lang. Deinen Zyklus kriegen die da wieder in normale Bahnen. 

Ich bin leider dort nur 1x kurz schwanger geworden. Andere in der Praxis haben inzwischen ihre Kinder in den Armen. Aber man braucht echt einen starken Willen und einen tollen Mann, damit Frau das ganze Hormonchaos durch die Stimulationsmedikamente aushält.

Ich bin 2 Jahre lang mehrmals im Monat 90 km zur Praxis gefahren. Das ist in Hamburg kein Geschenk. Und am Ende habe ich für 10 Versuche noch 30.000€ zuzahlen müssen.

Aber hätte ich das alles nicht gemacht, würde ich mich heute fragen ob es vielleicht dort geklappt hätte. Und durch die unzähligen Untersuchungen in der KiWu-Praxis wissen wir wenigstens, dass wir komplett gesund sind. 

Im Moment versuchen wir es mal wieder auf die klassische Variante. Dazu nehme ich mittags 4x Ovarifert und abends fembion und d3.

Ich hoffe, das es bald bei uns allen klappt :-)

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Ich weiß noch gar nicht, was uns da erwartet. Bin gespannt. Haben in 2,5 Wochen unseren ersten richtigen Termin. Mal sehen...

Hört sich sehr müßig bei dir an... man sagt ja oft, unverhofft kommt oft. Würde es mir auch sehr für uns alle wünschen.

Hast du das Ovarifert verschrieben bekommen?

Frage mich manchmal, ob diese ganzen Medikamente, die ich derzeit einnehme so richtig sind... :(

 

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Das Ovarifert habe ich mir selbst bestellt. Es ist ein Versuch. Ich habe eine  Insulinresistenz und manchmal eine unregelmäßigen Eisprung (falls ich den bisschen Zerfix den ich habe, richtig deute).

Vielleicht hilfts ja.

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Meine Daumen sind ganz fest gedrückt!!!!

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Liebe Hope,

ich finde es gut und wichtig, dass du dich in dem Forum hier öffnen kannst. Ich empfinde den Umgang hier auch als sehr herzlich :). Du durchlebst wahrscheinlich gerade ein Auf und Ab der Gefühle. Leider kann ich dir nicht mit ähnlichen Erfahrungen dienen, da meine Periode noch nie so verspätet eingesetzt hat (höchstens mal einen oder zwei Tage später). Ich kann mir zum einen vorstellen, dass man sich so sehr auf den Kinderwunsch fokussiert, dass man jedes kleinste Symptom als mögliche Schwangerschaft interpretiert (das hab ich auch schon gemacht). Trotzdem bzw. falls keine Schwangerschaft vorliegt, muss es ja aber eine andere Ursache für das Ausbleiben der Mens geben. Hast du denn einen vertrauensvollen Frauenarzt/ärztin, an den/die du dich wenden kannst?

Ich kenne mindestens zwei Paare in meinem direkten Familien-/Bekanntenkreis, bei denen es auch 12 Monate oder länger gedauert hat (Beide Mitte 20 und 'kerngesund'). Versuch dich zu entspannen (klingt einfacher als getan), lenk dich ab mit Dingen, die dir Spaß machen. Mir tut Sport immer sehr gut. Oder macht mal einen spontanen Kurztrip. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass bald herausgefunden wird, was los ist. 

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Hallo liebe Tulpenliebe,

vielen Dank für deine lieben Worte. Ich habe ganz liebe Freundinnen, aber ich weiß genau, dass sie (selber schön Mütter) dann diesen mitleidigen Blick auflegen würden und das würde ich nicht verkraften. 

Von daher bin ich dankbar für den Austausch mit Gleichgesinnten!!

Habe am Montag einen Termin bei meiner Frauenärztin, um das abzuklären. Sie ist heute und morgen leider nicht. Deshalb muss ich mich noch etwas gedulden. Es ist einfach sehr komisch, weil ich noch nie so lange überfällig war. 

Glücklicherweise haben mein Mann und ich ab morgen Urlaub und werden versuchen den Kopf mal auszuschlafen. Es wäre gelogen, wenn ich schreiben würde, dass es mir leicht fallen wird. Aber ich werde es versuchen. Werde jetzt auch mal mit Tempi messen beginnen. Habe ich bis jetzt auch noch nicht gemacht. 

Bin sehr gespannt was kommt...

Danke nochmal für deine Nachricht!! :)

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Liebe Hope,

in der Zeit, in der wir aktiv versucht hatten, schwanger zu werden, hatte ich ab und an auch Symptome. Obwohl ich nicht schwanger war. Ich habe darüber einiges gelesen. Manchmal spielt einem einfach auch die Psyche einen Streich. Weil man es sich sehr wünscht und viel darüber liest, welche Symptome es gibt. Und dann hat man sie plötzlich. Bei mir zwar nicht sooo krass, aber schon deutlich (zumindest für mich). Es geht mehr Frauen so, als man denkt. 

Ein Bluttest ist idR eindeutig. Dazu noch die SST, die Du gemacht hast… ich kann mir nicht vorstellen, dass hier an so vielen "Fronten" jeweils ein Fehler vorliegt. 

Ich wünsche Dir alles Gute und dass es bald klappt!

LG Kalu

 

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Hallo Kalu,

danke für deine Nachricht. 
Ja ich glaube auch nicht mehr daran, dass hier ein Fehler vorliegt. Im Moment kommt es mir nur alles so bizarr vor. Verrückt, wie der Körper einem das so vorspielen kann :(

Man wünscht es sich einfach so sehr und dann mit den Schmierblutungen 5 Tage nach Eisprung und dann bleibt sie aus... da denkt man sich schon, dass es geklappt haben könnte... ach es ist manchmal zum verzweifeln...

Danke für deine lieben Worte. 

Liebe Grüße

Hope

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Hallo

Kleiner Tipp von mir,hat bei mir im 1 üz geklappt..nach dem sex nicht auf den Rücken legen und die Beine hoch,leg dich auf den Bauch für ca 15 min.hat bei mir direkt geklappt;)hab aber allerdings eine geknickte Gebärmutter aber vielleicht hilft es ja auch bei dir.viel Glück 

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Hallo liebe Sarah,

das habe ich noch nicht probiert. Werde ich beim nächsten Mal testen. Danke für den Tipp und wie schön, dass es bei euch sofort geklappt hat :) 

Liebe Grüße

Hope

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Bitte gern,setzt aber nicht all deine Hoffnungen rein,geh ruhig an die Sache und versuch es mal so 3 Monate.kannst uns ja auf den laufenden halten:-)

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Nach 12 Monaten ist man irgendwie dankbar für jeden Strohhalm :(

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Das kann ich verstehen ,wir haben es 8 Jahre versucht,1 op an der Gebärmutter hintermir und als dieser Tipp kam und ich zusätzlich die Temperatur gemessen habe und dann schwanger wurde war es ein Wunder.ich habe auch Krebs hinter mir..ich kann mein Glück gar nicht beschreiben..ich wünsche viel Erfolg das es bald klappt

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Oh man, du Arme! Nach dem Leidensweg hast du es mehr als verdient!!!! Freue mich sehr für dich!!! 

Dankeschön :)

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Hallo Hopeful, 

ein kleiner Tipp von mir, falls du dich darauf einlassen kannst. Übrigens auch an alle anderen KiWu Mädels : goldene Milch täglich trinken. 
lest euch mal in die Zutaten ein. 
kurkuma 

shatavari (für die Fruchtbarkeit für Mann und Frau)

ashawagnda 

Gerstengras 

Hagebutte 

dazu Öl und pflanzliche Milch. 
schmeckt wirklich nicht gut aber es bringt einiges. 
gibt es auch in kapselform. 
100%bio vom achterhof. 

Ich bin damit im zweiten Zyklus schwanger geworden. Und mir wurde vorher ein PCO Syndrom diagnostiziert. Waren auch in der KiWu Klinik. 

Vielleicht ist es was für dich/euch. Würd mich freuen, wenn es bei euch auch klappt. Dazu gibt es viel im Netz zu lesen drüber. Habe viele erfahrungsberichte gelesen... auch für die Männer gut. 

ganz liebe Grüße

Na*

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Hallo Na*,

ich habe es mal mit Kurkuma und Gerstengras probiert. Schmeckt widerlich. Aber auch das werde ich jetzt probieren. Meinst du die beiden Zutaten reichen?

Danke für den Hinweis. 

Liebe Grüße

Hope

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Nein ich würde shatavari noch unbedingt dazu rühren. Und wenn du es nicht runter bekommst einfach alles in kapselform. 
Lg 

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Darf ich dich fragen, wie du das portionierst und womit du das trinkst?

Danke dir auf jeden Fall schon mal :):KISSING:

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

2 TL Kurkuma 

2 TL Hagebutte 

1 TL shatavari 

1 TL Gerstengras 

1 TL Zimt 

mit hafermilch im Topf erwärmt. Habe es mit einem Schneebesen immer gerührt. 

lg 

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Habe das Kurkuma und das Gerstengras damals mlt Apfelsaft getrunken, weil ich es mit Milch gar nicht runterbekommen haben 

Werde mir das Shatavari mal bestellen. Bin gespannt. Vielen Dank :)

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Ich weiß nicht ob es hilft, aber als wir uns mit dem Thema Kind befasst haben haben wir auch planen wollen wir nicht, sobald es im Kopf ist klappt es eh nicht. Ich bin noch jung und wollte auch gerne Karrieremäßig mich fortbilden. Die nächste Möglichkeit ist leider weit weg und mit Kind nicht machbar. Wir haben dann aufs Schiksal gesetzt. Haben uns das Anmeldedatum für die Fortbildung als Grenze gesetzt und damit waren wir sehr entspannt an die Sache heran gegangen (haben auch nichts weiter unternommen, also kein Eisprung bestimmt o.ä. einfach nur Mann und Frau sein und die Zeit genießen). Haben dann auch noch eine Reise geplant nach Australien und Neuseeland was mit Kind ja auch schwieriger wäre (nicht unmöglich, aber schwieriger meiner Meinung nach). Die ersten zwei Monate war ich dann nicht ganz so entspannt, wie ich es mir erhofft hatte muss ich auch zugeben. Hatte dann aber auch noch andere Probleme was mit vielen Besuchen beim Internisten endete, der mich mit Verdacht auf Endometriose dann auch noch an den Gyn weiter geschickt hat, dieser wiederum hat die Vermutung eher bezweifelt und mir eine neue Pille verschrieben um wieder etwas Einklang in meinem Zyklus zu bekommen. Tja was soll ich sagen, knapp über einen Monat später saß ich wieder beim Gyn mit 4 positiven Tests in der Hand :-D Er musste nur lächeln und meinte noch das er ja Endometriose wohl zu recht angezweifelt hat. Das war dann 2 Wochen bevor ich die Anmeldung hätte raus schicken können. Und unsere Reise konnten wir auch ohne Probleme machen da war ich dann gerade aus dem ersten Trimester raus und nun bin ich Mama einer 9 Monate alten perfekten Tochter :GIRL 039:

Zum Thema mit der Pille wollte ich auch noch kurz schreiben, als ich meine abgesetzt hatte (aus anderen Gründen, nicht Kinderwunsch), hatte ich durchgehend einen regelmäßigen Zyklus. Nach knapp einem Jahr zack hatte ich 2 Monate lang nix. War dann auch beim Gyn, da wurde Blut genommen und nix festgestellt. Er meinte es kann auxh einfach mit Stress und Schlaflosigkeit zusammen hängen (was zu dem Zeitpunkt sehr stark der Fall bei mir war) und hab dann einfach ein neues Hobby gesucht und dann hat sich das relativ schnell wieder von allein geregelt bis wir dann irgendwann viel später über Nachwuchs nachgedacht haben.

Also vielleicht hast du/habt ihr ja auch irgendwas großes, was mit Kind einfach nicht oder nur schwer machbar ist. Vielleicht hilft es ja sich darauf zu konzentrieren dann ist zumindest der Kopf etwas freier (ich möchte nicht sagen komplett frei, das wäre eine Lüge) und dann klappt es sicherlich :THUMBS UP:

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Hallo liebe VMK,

danke, dass du dir so viel Zeit für eine Antwort genommen hast. 

Danke, dass du mir auch gute Gründe gibst, den Blick ein wenig zu erweitern. Am Anfang waren wir tatsächlich auch gar nicht so fokussiert. Da hieß es auch, wenn's klappt, dann klappt's. Mittlerweile ist der Wunsch danach einfach so groß. Ich liebe Kinder und wollte immer eigene haben. Möchte einfach nichts unversucht lassen und das blockiert den Kopf sehr. Bald sind wir für paar Tage im Urlaub und ich hoffe sehr, dass wir dann entspannen können. 

Meine Tage habe ich immer noch nicht und seit heute spannen meine Brüste extrem. 

Ich weiß ja, dass es nicht sein kann, aber hier kriegst du mal einen Einblick in meinen kranken Kopf :(

Aber ich versuche es mir zu Herzen zu nehmen. Schön, dass es bei euch geklappt hat. :)

Wünsche dir ein tolles Wochenende. 

Liebe Grüße

Hope

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Ich denke nicht das du einen kranken Kopf hast ;-)

Ich denke es ist (vielleicht erst mittlerweile, vielleicht schon immer?) Teil unserer Gesellschaft sich ständig umzusehen, sich zu vergleichen (wenn auch nicht gewollt) und sich dadurch selbst unter Druck zusetzen. Ich denke diese ganzen Möglichkeiten die uns die Medizin mittlerweile gibt, lässt uns vergessen uns auf ins selbst zu verlassen und uns mal auf Mutter Natur zu verlassen. Ich mein die Medizin bringt auch so viel gutes natürlich mit sich, aber in vielen Dingen sind wir viel zu viel auf Kontrolle aus. Ist mir aber auch erst durch meine Hebamme bewusst geworden und hat mir unglaublich geholfen für die Geburt und die jetzige Herangehensweise mit meiner Tochter. 

Und ich denke es ist völlig normal als Frau diesen Wunsch so intensiv zu spüren, ein Kind zu bekommen (ein besonderes Dankeschön hier an die lieben Hormone %)), besonders wenn im Bekanntenkreis eine nach dem anderen schwanger wird (gibt glaube sogar einen Namen für dieses Symptom). Es ist ja letztendlich auch unsere 'Funktion' und ich glaube der Druck ist einfach so enorm das man sich sonst nicht als Frau fühlt (ich hoffe ich trete niemandem zu nahe). 

Ich wünsche dir nur das allererste und hoffe sehr für euch dieses Wunder schnellstmöglich zu erleben (auch wenn es einem nicht schnell genug geht) und genießt die paar Tage Urlaub und macht das beste daraus als Paar :GIRL 061:

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Das hast du wirklich toll und absolut zutreffend geschrieben. Dankeschön!

Wir hoffen weiterhin das Beste. Habe morgen meinen Termin bei meiner Frauenärztin, denn meine Tage habe ich immer noch nicht. Mal sehen, was sie mir sagen wird. 

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag Liebes. 

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Und wie lief es?

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Irgendwie enttäuschend... habe ihr versucht alles zu erklären, aber da kam nur "das kann mal vorkommen, dass der Zyklus sich verschiebt". Meine Gebärmutterschleimhaut wäre aufgebaut. Es sieht aus als müsste ich in Kürze meine Periode bekommen. Das gleiche hat mir mein Hausarzt vor 6 Tagen gesagt.. nichts passiert bis jetzt. Ich soll jetzt mal den Termin in der Kiwu-Klinik abwarten. Irgendwie habe ich mich nicht ernst genommen gefühlt :-(

Re: Da stimmt doch was nicht! SST negativ, Bluttest negativ, aber Symptome

Oh, das tut mir leid... :-(

Es ist so schade zu sehen, wie wenig Zeit die Ärzte teilweise für einen nur noch haben, da kann man sich glücklich schätzen, wenn man mal mehr als 5 Minuten im Behandlungszimmer ist...

Dann hoffe ich, das der Termin in der KiWu Klinik aufschlussreicher sein wird! Ich würde mich freuen davon zu lesen, aber natürlich nur, wenn du das auch magst. Also fühl dich bitte nicht dazu gezwungen! Für eine PN bin ich auch offen, wenn es dir so öffentlich nichts ist (ist ja nicht für jeden was, manches so von sich preis zu geben) 

Eine  wunderschönen Abend wünsche ich trotz des Termins :ROSE:

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Ersttrimesterscreening

    In der 11. bis 14. Schwangerschaftswoche kann das Ersttrimesterscreening durchgeführt werden. Im Mittelpunkt steht dabei die Ultraschalluntersuchung zur Messung der... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen