Suchen Menü

Hausgeburt oder Klinik?

Hey ihr lieben brütenden [:-}

Was habt ihr so vor ? Und habt ihr schon eine Hebamme?

Ich habe heute morgen einen Termin bei einer Hausgeburtshebamme bekommen :-).Ich bin so gespannt , ob sie uns sympathisch ist und umgekehrt. Jetzt muss ich noch 4 Wocehn warten :-(

Für meinen Mann und mich sind Kliniken nix und wenn aus gesundheitlichen Gründen nichts dagegen spricht möchte ich gerne eine Hausgeburt. Bin ja schließlich nicht krank sondern bekomme ein Kind! Das nächste KH ist 5 Autominuten entfernt, falls es doch nötig wäre ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Ich habe leider einen nicht ganz so schönen Bericht über Klinikgeburten gesehen... SIcher kommt es immer auf die jeweilige Situation an und das KH. Aber für mich stand schon vorher ziemlich schnell fest , wenns geht ...zu Hause entbinden :IN LOVE:

Meine Mutter wird wahrscheinlich mit den AUgen rollen und mich für verrückt erklären:-| hat schon bmeine Cousine nicht verstanden die o-Ton " in so ein Geburtshaus " =-O gegangen ist !! Aber es ist unsere Entscheidung ....

Bisherige Antworten

Re: Hausgeburt oder Klinik?

Huhu

Ich Schleich mich mal aus dem Januar/Februar Forum ein.
Ich habe vor 3 Wochen meinen Sohn bekommen und kann dir nur aus Erfahrung raten in einem Krankenhaus zu entbinden.
Bei mir lief die Schwangerschaft bis auf das übliche völlig problemlos, mein Frauenarzt sprach immer von einem Vorzeigebaby.
Die Geburt lief zunächst auch problemlos ab, bis auf die letzten 20 Minuten...wäre ich nicht in einen Krankenhahs gewesen würde mein Kind heute nicht mehr leben ...es ging letztendlich um Minuten. Wir sind nun nach 2 Wochen Intensivstation endlich zuhause...
Diese Komplikationen waren auch nicht vorher absehbar, ich musste leider die Erfahrung machen, das auch wenn immer alles lgut läuft auch alles richtig schief gehen kann..



Liebe Grüße

Re: Hausgeburt oder Klinik?

Hallo zusammen,

Ich telefonier nachher mal mit einer Hebamme - mal schauen, ob das passen könnte. Hausgeburt kommt für mich nicht inFrage - Ansich eine tolle Sache, aber wir wohnen über 20 km vom nächster Krankenhaus entfernt und wenn dann doch was sein sollte....dann ist mir das zu weit.
Geburtshaus in Kliniknähe hätte ich gut gefunden, gibts hier aber nicht so richtig und stundenlang zum Geburtshaus fahren finde ich unpraktisch.
Also wird’s vermutlich Klinik - allerdings habe ich jetzt eine Klinik gefunden, bei der die Hebamme die Geburt maßgeblich leitet und das klingt ganz gut.
Wann schaut man sich die Klinik denn an? 3, 4 Monate vor der Geburt?

Hebamme sollte man sich ja ziemlich zügig suchen... ich schwanke noch zwischen „unbedingt Beleghebamme und Kurse im Krankenhaus“ und „Hebamme vor Ort und Kurse vor Ort“...

Wonach hast du deine potenzielle Hebamme ausgewählt?

Lg

Re: Hausgeburt oder Klinik?

Hi!

Ja, genau die Hebamme am besten schon beim Eisprung suchen :-X Das ist echt der Wahnsinn seit der Versicherungs-/ Haftpflichtänderung.Meine Physio hat auch gesagt " du musst dir sofort eine Hebamme suchen!" 

Ich habe gemäß meinem Wunsch nach einer Hausgeburt, die wenigen Hebammen hier angeruften /angeschrieben, die das auch noch machen. 

Die, mit der ich jetzt im März einen Kennenlerntermin habe war bis Mitte September ausgebucht bzw ist dann im Urlaub!!! Und ihre Wartelisten sind bis dahin auch schon voll.  Praktisch finde ich , dass sie auch die "Nachbetreuung" macht... Es gibt einige HG-Hebi´s die nur die Geburt begleiten . Dann muss man sich für danach noch eine 2. suchen :-( 

Jetzt hoffe ich, dass wir uns sympathisch sind und sich Zwergi bitte nicht 3 Wochen früher rausquängeln will:STOP: Sie wird allerdings versuchen für die 2. Septemberwoche eine Kollegin für die Bereitschaft zu gewinnen. Gut die würde ich dann vorher auch nicht kennen, aber ich geh jetzt mal positiv an die Sache ;-)

Bei uns ist das nächste KH 3km / ca 5 Automiuten entfernt und meine Physio meinte das KH ist i.O. Also werden wir das Auto auf der Straße und nicht in der Garage parken und im Notfall "um die Ecke" fahren.

Aber es ist ja noch sooooooooooooo lange hin und ich drücke uns allen die Daumen, dass die SS gut und stabil verläuft! 

Ich persönlich würde glaub wenn KH dann meine Hebamme schon vorher kennen wollen, also eher nach einer Beleghebamme suchen.

Eine maßgeblich von der Hebamme geleitete Geburt hört sich doch auch ok an.Ich würde denke ich auch nicht ewig bis zu einem Geburtshaus fahren wollen... Man muss ja dann auch hinterher wieder nach Hause.

Eine Freundin hat Ende Dezember im KH entbunden und meinte die Hebi´s waren alle nett nur die Ärtze wären immer so gestresst aufgetaucht und hätten Unruhe verbreitet ! 

LG 

Re: Hausgeburt oder Klinik?

Ich hätte die Hoffnung, dass die Hebamme einen hibbelig-machenden Arzt verscheucht.:DEVIL: Weiß man aber ja auch nie so genau.
Wenn es eine Hebamme gibt, die Beleghebamme ist, Nachsorge macht, einen Platz frei hat und auch noch nett ist... das wäre natürlich toll. 

Ich weiß auch noch nicht, was meine FA dazu sagen würde, wenn ich die Vorsorge bei der Hebamme machen würde. Wie planst du das? Klar, letztendlich entscheide ich das, aber da gibts wohl sehr unterschiedliche Haltungen zu. Wenn man die Vorsorge nicht  bei der Hebamme macht, dann hat man da irgendwie sehr wenig Kontakt -schade drum, denn Nachsorge macht ja nicht der Frauenarzt...

 

wir werden den jetzt mal schauen, wann wir die Klinik mal ganz unverbindlich besichtigen. Nachher wird’s doch nicht diese Klinik und schon ist wieder alles anders...O:-)

Re: Hausgeburt oder Klinik?

also ich weiß auch noch nicht wie meine FA reagiert. Sie hat ne Hebi in der Praxis. Da kann man auf Wunsch abwechselnd zur Vorsorge. Jetzt muss ich dann halt sagen, dass ich ne eigene habe. Bei Hausgeburten wäre sie laut meiner Hebamme jetzt nicht total begeistert aber auch nicht völlig dagegen. Die kennen sich ja alle mehr oder weniger.
Letztendlich ist es ja unsere Entscheidung wie was wo u mit wem. Aber ich hab da auch nicht immer das große Selbstbewusstsein. ... Aber tschaka ;)

Re: Hausgeburt oder Klinik?

Nur kurz zur Info für Euch beide: Bei jeder Geburt hat die Hebamme das Heft in der Hand. Der Arzt kommt - wenn überhaupt - nur in der allerletzten Phase dazu. Oder wenn es kritisch wird. Bei meiner letzten Geburt hab ich gar keine Ärztin gesehen. Da kam zum.Ende eine zweite Hebamme. Das ist bei einer komplikationslosen Klinikgeburt ganz normal.

Re: Hausgeburt oder Klinik?

Hallo,
ich werde in die gleiche Klinik gehen wie letztes Mal. Mein FA ist dort Belegarzt und so weiß ich, woran ich bin, wenn er mich beraten muss.
Meine Hebamme vom letzten Mal habe ich direkt mit dem positiven Test kontaktiert, da ich mich bei ihr beim letzten Mal „erst“ in der 7. SSW (direkt nach dem Termin beim FA) gemeldet habe und dann gerade noch den letzten Platz im Geburtsvorbereitungskurs ergattern konnte... Die Vorsorge werde ich aber sehr wahrscheinlich wieder komplett beim FA machen.

Re: Hausgeburt oder Klinik?

:THUMBS UP:

hört sich auch gut an! 

Alles Gute dir! 

Re: Hausgeburt oder Klinik?

Also wir werden definitiv wieder im Krankenhaus entbinden. Bei meiner 1. Geburt lag ich 39,5 Stunden in den wehen und habe fast alle Hebammen kennen gelernt lach. Und es waren alle super nett mit Ausnahme von einer, aber man kann ja nicht alle tolle finden.

Da es dann Schlußendlich ein Kaiserschnitt geworden ist, wegen Geburtsstillstand und herabfallender Herztöne, und ich nicht weiß ob unsere 2. Geburt ähnlich laufen wird, ist mir das KH deutlich lieber.

Für mich persönlich wäre Geburtshaus nix, aber dass muss natürlich jeder für sich entscheiden.
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Homöopathie bei Sodbrennen in der...

    Viele Frauen haben während der Schwangerschaft mit Sodbrennen zu kämpfen. Mit homöopathischen Arzneimitteln lässt sich Sodbrennen in der Schwangerschaft ohne Nebenwirkungen... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen