Suchen Menü

Ein etwas verzweifelter Montagspiep (Giulia 12 Tage alt)

Hallo,

die Woche nachdem wir aus dem Krankenhaus kamen hatte mein Männe frei. Heute bin ich den ersten Tag alleine und schon verzweifelt. 

Nachdem ich dachte, mit dem Stillen klappt es gut (Giulia hatte zwar etwas mehr als 10 % ihres Geburtsgewichtes verloren, aber am ersten Tag zuhause dann schon wieder 140 g zugenommen) sind wir immer noch mehr als 300 g vom Geburtsgewicht entfernt und seit dem WE heißt es alle drei Stunden (tagsüber) Stillen, abpumpen zufüttern. Dauert alles in allem 2 Stunden. Bleibt also nicht viel Zeit bis zur nächsten Runde. Heute war die Hebamme da, trotz des ganzen Programms hat sie wieder nur 20 g zugenommen. 

Mir kamen vorhin echt die Tränen, zumal ich nichts weiter schaffe (damit meine ich nicht Haushalt etc). Der bleibt halt liegen aber, wir sind heute um kurz vor halb zehn wachgeworden. Das erste Mal endlich was gegessen habe ich dann um 12.30 Uhr. 

Das Problem ist, Giulia meldet sich zwar alle drei Stunden, aber sie ist so ein genügsames Kind, und mit kleinen Rationen zufrieden ist, dass sie bisher nicht soviel bei mir trinkt, dass sie bis zur dicken kalorienhaltigen Milch kommt. Meist nuckelt sie nach wenigen Schllucken nur noch oder schläft ein. Dann lege ich sie hin, aber dann kam sie nicht zur Ruhe und Zeit zum Abpumpen war dann auch nicht richtig, weil sie schon wieder schrie. 

Heute hat mir die Hebamme dann gesagt, ich soll jetzt auf jeden Fall eine Haushaltshilfe beantragen, sonst halte ich das nicht lange durch. (Habe damals das gleiche Spiel bei meinem Sohn gehabt und das 5 Wochen lang, dann lief ich auf dem Zahnfleisch). Das ist mir natürlich im Kopf gebliebern und macht es deswegen nicht einfacher, mit der jetzigen Situation umzugehen. 

Habe heute schon bei der Krankenkasse angerufen (hab wieder geheult), die kümmern sich sofort darum wenn mein Antrag da ist. 

Werde  auch mal mit meinem Männe reden. Vielleicht gibt es doch noch irgendwie eine Möglichkeit, das er noch mal frei nehmen kann.

Wollte eigentlich diese Woche meinen Italienischkurs und den Tanzkurs meiner Tochter besuchen und Giulia vorstellen, aber das habe ich schon abgesagt, 

Drückt mir mal die Daumen, dass es mit dem Gewicht nun schnell aufwärts geht.

Den Geburtsbericht schreibe ich dann noch

LG

Bisherige Antworten

Re: Ein etwas verzweifelter Montagspiep (Giulia 12 Tage alt)

Horror, du arme. Kannst du nicht zufüttern? Bei mir War das die Lösung

Re: Ein etwas verzweifelter Montagspiep (Giulia 12 Tage alt)

Hallo
Ich kann so gut verstehen wie es dir geht.
Bei uns war es genau das gleiche . Josefine ist morgen 4 Wochen alt und wir sind jetzt noch bei 2-3 mal stillen pro Tag und der Rest Flasche da sie auch nicht wirklich zugenommen hat. Für mehr reicht meine Milch nicht da sie genauso genügsam und schnell eingeschlafen ist. Daher ist meine Milchbildung nicht in Gang gekommenen ... Pumpe hat meine Brustwarze komplett zerfetzt. Ich bin total unglücklich das es nicht funktioniert.
Ich drück dir die Daumen das es besser wird und die Maus jetzt zulegt.
LG

Montagspiep Lasse 7,5 Wochen

Hey Michi!

Oh man, das hört sich ja nicht so prickelnd an. Versuche vielleicht wirklich, alles an Hilfe auszuschöpfen. Und was liegen bleibt, ist halt einfach so. Das ist mir auch absolut nicht leicht gefallen, aber zerreißen kann man sich eben nicht. Schon gar nicht im Wochenbett. Und sobald Du entspannter bist, ist es Giulia bestimmt auch.

Unser Stillstart war auch wirklich schwierig mit blutigen und wunden Brustwarzen, schlechter Zunahme von Lasse und einigen Tränen meinerseits. Ich habe dann aufgrund des Gewichts angefangen, nach dem Stillen eine kleine Menge zuzufüttern und siehe da, es klappt nun viel besser. Zunächst habe ich mich ein bißchen gewehrt, da ich die beiden Großen komplett vollgestillt habeund es diesmal auch vorhatte. Aber inzwischen stille ich immerhin ohne Stillhütchen, Lasse nimmt ordentlich zu und ich füttere Stück für Stück immer weniger zu.

Außerdem war ich letzten Freitag mit Lasse bei einer Osteopathin und was soll ich sagen: seitdem ist er viiiiiieeeeel entspannter und ich auch. Vorher hat er schon sehr viel geweint und war, bis auf wenn er schlief, unzufrieden. Total krass, das hätte ich so nicht erwartet. Jetzt haben wir in drei Wochen nochmal einen Termin dort.

Ansonsten geht es uns echt gut, die zwei großen Geschwister lieben ihren Bruder abgöttisch und helfen so gut es mit 4 und 6 Jahren geht mit.

LG Alex

:IN LOVE:

Montagspiep Lennox 5 1/2 Wochen

Ach schon wieder Montag...hatte ich gar nicht auf dem Schirm:-)
@.Michi Uns hat man schon im Krankenhaus gesagt, wenn das Baby immer einschläft muss man es ihm ungemütlich machen. Bei uns hilft es den Rücken zu kratzen und unter der Wange kitzeln. Man soll sie wenn das nicht hilft, sie ausziehen, sodass sie etwas frieren. Wenn du das alles machst, dann vergiss meine Vorschläge;-)

Bei uns läuft soweit alles gut. Haben das erste Mal die Großeltern besucht und er hat die fast 2stündige Fahrt und den Restaurantbesuch super verschlafen. Er ist so ein süßer Schatz. Leider macht ihm sein Bauch seit 2 Wochen schon zu schaffen. Habe heute auf anraten meiner Hebamme Sab simplex gekauft. Der arme Kerl ist nur am drücken, selbst wenn er gerade eine Windel voll gemacht hat. Ich hoffe es hilft.

War heute bei meiner Nachbarin und habe Lennox in ihren Babybjörn gelegt. Ich musste den später mitnehmen weil er so tief und fest geschlafen hat. 3 Stunden!!! Hab mir jetzt auch einen bestellt:-D
Habe heute nach über 10Monaten ein halbes Glas Sekt getrunken....man war das lecker...;-) meine Hebamme hat gesagt n halbes Glas Wein soll nach 2h wieder aus der Muttermilch raus sein. Den Freibrief hab ich gleich ausgenutzt...Schande über mein Haupt...wer es nicht gut findet darf seine Meinung gerne für sich behalten;-)

Re: Montagspiep Lennox 5 1/2 Wochen

..... gilt das auch ffür Glühwein ?? Ich liebe Glühwein !

Re: Montagspiep Lennox 5 1/2 Wochen

Der Alkoholgehalt ist ja der gleiche wie bei normalen Wein. Schwer wird es, nur ein halbes Glas davon zu trinken;-)

Re: Montagspiep Lennox 5 1/2 Wochen

:GIRL 101::GIRL 101:

Re: Montagspiep Lennox 5 1/2 Wochen

"Uns hat man schon im Krankenhaus gesagt, wenn das Baby immer einschläft muss man es ihm ungemütlich machen. Bei uns hilft es den Rücken zu kratzen und unter der Wange kitzeln. Man soll sie wenn das nicht hilft, sie ausziehen, sodass sie etwas frieren."

Ich kenne diese tips nur allzu gut, aber unsere Kleine ist da so schmerzfrei, die pennt sogar ein, wenn sie nackt estillt wird :-(

Re: Montagspiep Lennox 5 1/2 Wochen

Dann hast du ein sehr schmerzfreies Häschen. Lenny war am Anfang auch so. Hat sich aber raus gestellt das er zu schwach war um zu trinken. Ihn hat ja die Geburt ziemlich mitgenommen. Nachdem wir ihn mit der Flasche gestärkt haben, ist er auch nicht mehr eingeschlafen, aber langsam ist er trotzdem noch;-)

Re: Montagspiep Linus 9 Wochen

Oh Mann Michi, das hört sich echt nicht toll an. Vielleicht kann Dein Mann nochmal frei nehmen, wär wohl das Beste.

Gestern Abend war ich zum ersten Mal alleine aus. Linus war mit Papa und Fläschchen allein zu Haus. Hat super funktioniert, aber ich Glucke hab dauernd auf mein Handy geschaut, um ja den "Notruf" nicht zu verpassen..... Muss ich beim nächsten Mal besser machen....

Am Mittwoch haben wir Impftermin - bin gespannt wie das wird. Hoffentlich weint er nicht zu sehr !

Ansonsten gibt's nix zu berichten - eine schöne Woche (macht's euch bunt im Novembergrau) !

Gruß Sonja

 

Re: Montagspiep Linus 9 Wochen

Was für Impfungen macht ihr am Mittwoch?

Re: Montagspiep Linus 9 Wochen

Wir machen alle empfohlenen Impfungen. Hab den Zettel irgendwo liegen. Ich berichte dann........

Montagspiep, Anna Katharina 8 Tage alt

Ooooh man, das was Du schreibst, liebe Michi, kommt mir sooo schrecklich bekannt vor.
Ich habe das Stillen inzwischen erstmal gelassen und füttere aktuell nur zu. Heute habe ich mir eine Milchpumpe in der Apotheke ausgeliehen und werde morgen mal schauen, wie viel meine Brust denn eigentlich "spendet". Ich habe laut der Hebamme nicht genug Drüsengewebe. 
Auch bei uns war das stillen ein langer Kampf, aber wenn das mit der Milch doch klappt, dann wird Muttermilch gegeben und der Rest wird zugegeben. 
Aktuell sind wir mit Flasche (90 ml pro Mahlzeit) auf einem Rhythmus von 4 Stunden. Sie meldet sich oftmal schon kurz vorher (wie jetzt gerade) aber wir versuchen es noch bis zum Zeitpunkt der Raubtierfütterung herauszuzögern. Mit den 4 h Pause kommen wir aber auch auf einen halbwegs vernünftigen Schlafrhythmus, und der ist ja genau so wichtig.

Mein Mann hilft mir echt viel, und ich wüsste ohne ihn nicht, was ich nur tun sollte. 

Dank der Flaschennahrung hat sie gut zugenommen und wir sind jetzt bei fast Geburtsgewicht. wir schauen jetzt mal, wie es sich in den nächsten Tagen einpendelt.

Meine KS-Narbe verheilt gut, aber ich kann kaum eine Hose anziehen, weil die alle zu tief sitzen. Naja bei Bedarf wird morgen noch eine Trainingshose gekauft. :GIRL 154:

 

@ Michi, wie machst Du es denn nachts mit dem Abpumpen? Kommst Du so überhaupt zum Schlafen?

Dienstagspiep Marla 8 Wochen alt

Guten Morgen,

Nun melden wir uns auch mal wieder. Mit nun 3 Kindern bin ich gerade Vollzeitbeschäftigt. ;)
Uns geht es aber gut. Marla wächst und gedeiht wie im Lehrbuch. Sie wird von ihren Geschwistern so geliebt. Es ist einfach so süß. Meine große Tochter (8 Jahre) ist schon die kleine Minimemama. Ich glaube sie genießt gerade die lebende Babyborn zu haben. :)) Aber ich muss sagen sie macht das sehr vernünftig und vertrauensvoll. Mit ihr lacht die Maus auch am meisten.
Ansonsten streckt sich Marla schon so das sie sich dabei auf die Seite rollt und findet das wohl sehr lustig, denn das macht sie sehr oft.
Leider mussten wir schon zweimal mit ihr zum Hautarzt zum lasern. Sie hat ein Blutschwämmchen an der Stirn. Mal schauen wie es sich nun entwickelt. Schlimm ist es ja nicht aber wenn man nicht rechtzeitig das Wachstum stoppt (in unserem Fall) kann das Schwämmchen sehr groß werden.
Derzeit schläft sie schon wieder. Immernoch ihre Lieblingsbeschäftigung.

Liebe Grüße Jasmin

Re: Ein etwas verzweifelter Montagspiep (Giulia 12 Tage alt)

Guten Morgen......fühl dich erst mal gedrückt!
Dieses ganzen Zirkus hätte ich bei meinem Sohn auch! Es hat mich fertig gemacht.....diesmal habe ich mir nicht reinreden lassen....habe gerne Tipps abgenommen...den ein oder anderen probiert aber auf mein Gefühl gehört.....

War 4 Wochen im.kh und die haben mich auch mit abpumpen wiegen vorher nachher ect voll verrückt gemacht....meine Tochter hatte von 3900 auf 3400 abgenommen...der Kinderarzt meinte zu füttern.....jab ich 2 x gemacht
Meine Hebamme war Regel. Da und hat sich die kleine angeschaut und 1x in der Woche gewogen...ich habe sehr ausgewogen und viel gegessen....und nun haben wir das geburtsgewicht erreicht.

Wollte abpumpen um was da zu haben wenn ich unterwegs bin...aber das ist ein Krampf....da kommen nir Tropfen....also lege ich an wenn sie möchte und gut ist.

Vertraue dir und deinem Kind.....versuche Ruhe zu haben eine Hilfe zu Hause ist doch klasse !!!!
Und ......essen und Trinken!!!!!!!!!!


Alles gute für euch!!!

Dienstagspiep Marla 8 Wochen

Guten Morgen,

Nun melden wir uns auch mal wieder. Mit nun 3 Kindern bin ich gerade Vollzeitbeschäftigt. ;)
Uns geht es aber gut. Marla wächst und gedeiht wie im Lehrbuch. Sie wird von ihren Geschwistern so geliebt. Es ist einfach so süß. Meine große Tochter (8 Jahre) ist schon die kleine Minimemama. Ich glaube sie genießt gerade die lebende Babyborn zu haben. :)) Aber ich muss sagen sie macht das sehr vernünftig und vertrauensvoll. Mit ihr lacht die Maus auch am meisten.
Ansonsten streckt sich Marla schon so das sie sich dabei auf die Seite rollt und findet das wohl sehr lustig, denn das macht sie sehr oft.
Leider mussten wir schon zweimal mit ihr zum Hautarzt zum lasern. Sie hat ein Blutschwämmchen an der Stirn. Mal schauen wie es sich nun entwickelt. Schlimm ist es ja nicht aber wenn man nicht rechtzeitig das Wachstum stoppt (in unserem Fall) kann das Schwämmchen sehr groß werden.
Derzeit schläft sie schon wieder. Immernoch ihre Lieblingsbeschäftigung.

Liebe Grüße Jasmin

Re: Ein etwas verzweifelter Montagspiep einschleich

Hallo Michi,

Ich schleich mich mokurz ein.
Zunächst finde ich es gut und richtig, dass du die Besuche verschoben hast. Die Wochenbettzeit ist wirklich wichtig zum erholen.

Ich hatte ähnliche Startschwierigkeiten. Geholfen hat die Maus beim trinken wach zu halten. Am Kinn kitzeln, über den Kopf gegen die Haarwuchsrichtung streichen und ein kalter Waschlappen fürs Gesicht .
Zugefüttert habe ich anfangs mit Fingerfeeding damit ich keine Flasche geben musste.

Viele liebe Grüße
Tanja

Dienstagspiep, Yuna 3 Wochen + 2 Tage

Hallo Michi. Ich hoffe, dass sich bald alles bei euch einpegelt, mach dir keine Sorgen. Sollte es mit dem Stillen nicht ganz klappen, fütter ruhig zu und hab kein allzu schlechtes Gewissen. Das versuch ich auch :-)

Wenn die Haushaltshilfe bald kommt, dann nimm dir auch die Zeit für dich, um zu essen, zu trinken oder ruhig zu duschen. Es muss euch beiden gut gehen :-) und tatsächlich kommt auch nur (genug) Milch, wenn sein Körper auch was zum umsetzen hat.

Bei uns ist alles prima. Die Maus trinkt ganz gut, grad nachmittags/abends will sie aber auch mehr als ich dann gelegentlich hab. Also versuch ich vormittags abzupumpen (kommt noch nicht so viel, nur 30 ml bisher - beim trinken bekommt sie mehr raus...) und fülle das dann abends mit fertiger Babymilch auf, sofern nötig. So ist mein schlechtes Zufütter-Gewissen auch kleiner.. Ich hoffe natürlich auch, dass das dann wieder nachlässt mit der Zeit. So schläft sie aber nachts wenigstens ganz gut (4-5 Stunden am Stück).

Sie hält den Kopf schon ganz gut (zu früh finde ich), rollt sich zur Seite (zu Papa im Bett z.B., auch zu früh finde ich) und ist auch sonst tagsüber schon ziemlich oft/lange wach, wobei sie versucht, ihre Umgebung durch anschauen kennenzulernen. Irgendwie geht bei ihr alles schneller als bei ihrem großen Bruder ;-) Der liebt sie immer noch abgöttisch und kümmert sich so großartig mit seinen 4 Jahren .. So kann ich mich tatsächlich mal in Ruhe fertig machen im Bad oder Essen machen, während er sie beruhigt, bespielt oder auszieht zur Bettzeit. Und er schläft immer mit ihr zusammen ein. Wenigstens mal zu einer normalen Bettzeit ;-)

Da kommen einem schon mal die Tränen, wenn der große Bruder zur kleinen weinenden Schwester sagt: "Mach dir keine Sorgen, du musst nicht weinen, wir sind eine Familie. Wir passen alle aufeinander auf. Und ich bin Dein großer Bruder und pass auch auf Dich auf." So süß!

Habt eine schöne Woche!

dienstagspiep Baby 17 Tage alt

Mit dem stillen klappt es inzwischen richtig gut, alle 3-4 Stunden, nachts hält er auch mal bis zu 6 Stunden durch. Abends gebe ich ihm noch ein Fläschchen damit er einschläft. Denn abends dreht er immer durch und kann nicht einschlafen. ..
Sein geburtsgewicht hat er noch immer nicht erreicht, noch 100g to go.... ;)
Ansonsten sind wir total verliebt in ihn, da er so groß ist sieht er aus wie ein älteres Baby, vor allem mit seinen langen Haaren. Das ist echt süß :)
Aber ich denke wir sind alle hin und weg von unseren kleinen, oder?
Finde es so süß wie eure ganzen älteren Kinder drauf sind und so gut mmit den Babys umgehen.
Ich War damals bei meinem Bruder nicht so begeistert :D

Dienstagspiep mit 3 Wochen alten Baby

Das klingt sehr anstrengend. Wie unterschiedlich doch die Kleinen sind. Bei uns ist so, dass die Kleine selten einen Stillabstand von 2 Stunden hat, meistens ist es stündlich. Auch in den Nächten wird sie jede Stunde wach. Sie hatte mit 20 Tagen 770g über Geburtsgewicht gewogen. Die Hebamme sagt, dass das sehr viel sei und ich schauen soll, ob ich die Abstände vergrößern kann. Nein, kann ich nicht. Heute trinkt sie noch mehr als die letzten Tage. Ich komme auch zu nichts. Wobei ich auch nicht geplant hatte zu irgend etwas zu kommen. Sie lässt sich nicht ablegen. Ich probiere es auch gar nicht mehr. Sie schläft immer auf mir und ist so auch sehr zufrieden den ganzen Tag. Mein Mann geht so arbeiten, dass er sie nimmt, damit ich frühstücken kann und macht mir Essen für mittags. Abends ist er da und wir essen in Schichten. Der der mehr Hunger hat, isst als erstes, während der andere sie nimmt. Mittags nehme ich sie ins Tragetuch zum Essen. Da wäre es ganz toll, wenn es so eine Art Hut gibt, der oben einen Teller hat, damit ich sie nicht bekleckern kann.

Re: Dienstagspiep mit 3 Wochen alten Baby

Das hast Du ja niedlich beschrieben. Toll wie ihr das macht! :o)

Dienstagspiep mit Baby 8 Wochen alt

Also aktuell haben wir eine etwas

Re: Dienstagspiep mit Baby 9 Wochen alt

Upps schwierig mit dem Stillen und Schreiben. Also aktuell haben wir eine etwas schwierige Phase. Der Kleine hat tagsüber ständig Hunger und weint dementsprechend oft. Manchmal füttere ich eine Flasche hinzu und habe danach das ausgeglichenste Baby. Nachts schläft er zum Glück gut.
Leider habe ich immer noch ziemlich Schmerzen beim Stillen. Die rechte Brustwarze ist immer noch verhärtet und schnell habe ich nen Milchstau. Hoffe auf baldige Besserung.

Lukas 2 Wochen und 5 tage

Hallo zusammen , letzte Woche bin ich nicht dazu gekommen zu schreiben. Obwohl man irgendwie nicht viel macht hat man trotzdem keine Zeit mehr . Wir bekommen auch immer noch fast täglich Besuch , wo ich mich aber mittlerweile dran gewöhnt hab. Meine Mama bringt uns oft essen mit :) Lukas ist tagsüber ruhig und lieb. Er muss alle 1-2 Stunden essen , wenn es zu lange dauert fängt er an zu meckern aber das ist ja verständlich. Ich hatte ihn mit meinem Mann auch nur auf mir tagsüber zum kuscheln. Wir versuchen ihn jetzt zwischen durch mal ab zulegen zu uns aufs Sofa , klappt tagsüber ganz gut . Auf dem hochstuhl Baby Aufsatz ist er auch immer ruhig auch wenn er wach ist , dann beobachtet er uns beim Essen. Abends wird er oft unruhig zwischen 21 und 23 fängt es an und geht dann bis 1-3 Uhr nachts . In der Zeit muss ich noch öfter stillen . Er schläft nur beim stillen ein und dann leg ich ihn ganz langsam neben mich ins Bett. Wenn’s nicht klappt noch mal stillen. Im Beistellbett ist er nach 2 Minuten wach und schreit. Ich bin froh das er wenigstens neben mir im Bett schläft deswegen probieren wir das jetzt auch erstmal nicht mehr . Das Beistellbett dient dann als rausfallschutz. Nachts schafft er an einzelnen Tagen 4 Stunden die erste Phase aber meistens so 2,5 - 3 Stunden .

Allen eine schöne Woche .
Lg

Re: Lukas 2 Wochen und 5 tage

Hallo:-)
Probier doch mal auf der Seite zu stillen, dann hast du das Problem mit dem ablegen nicht. Meiner lässt irgendwann die BW aus seinem Mund gleiten und schläft dann super weiter:-)

Die Quengelphase abends geht ja lange...da müsst ihr ja starke Nerven haben. Ist das auch wenn ihr mal keinen Besuch hattet?

Ach und...."Obwohl man irgendwie nicht viel macht hat man trotzdem keine Zeit mehr." Das ist mein Reden!! Hätte ich vorher auch nicht gedacht;-)

LG Judith

Re: Lukas 2 Wochen und 5 tage

Ja das mit der Seite mach ich auch schon. Aber das funktioniert auch nur bedingt dann wenn er schon bereit ist :) sonst wacht er wieder auf nach 2 Minuten und dann fängt das Spiel von neuem an. Meine Brustwarzen beruhigen sich auch tagsüber schön und abends macht er mir die wieder wund. Ja das ist immer. Die ganze Zeit quengelt er aber nicht , oft ist er auch einfach nur wach oder halt an der Brust, deswegen kommen wir damit ganz gut klar. Morgens schlafen wir dann dafür etwas länger , mit Pausen komme ich meistens dann so auf 5-6 Stunden. Irgendwie reicht mir das obwohl ich in der Schwangerschaft immer so 10 Stunden geschlafen habe.

Ja da hätte ich vorher auch nicht mit gerechnet :) ich bin mal gespannt ob sich das irgendwann gibt.

Lg Kata

Re: Lukas 2 Wochen und 5 tage

Da bin ich ja froh, dass es anderen auch so geht. Abends eskaliert unser Kleiner immer und schreit, will dauernd trinken und ist total unruhig. Es ist total schwer für ihn nachts einzuschlafen, auch nach dem stillen. Er fuchtelt dann immer so mit den ärmchen, kennt ihr das?

Re: Lukas 2 Wochen und 5 tage

Lennox fuchtelt auch mit den Armen und hyperventiliert:-D aber das ist schon besser geworden. Gestern haben wir ihn mal früher ins Bett gebracht(21Uhr). Und er war definitiv ruhiger und hat geschlafen als wir dann ins Bett sind. Er hatte sonst immer schon seinen Punkt überschritten und war dann besonders unruhig.

Re: Lukas 2 Wochen und 5 tage

Oh ja genau so ist das bei uns auch. Fuchtelt mit den Armen und macht komische Geräusche. Da bin ich auch froh, dass es anscheinend normal ist bei manchen Kindern. Meine Hebamme meinte auch, dass manche Babys abends das Erlebte verarbeiten oder Blähungen treten vermehrt abends auf. Ich glaub er braucht abends auch einfach noch mehr Nähe. Tagsüber können wir ihn auch ablegen ohne das er Theater macht. Wenn ich ihn auf mir schlafen lassen würde, würde es bestimmt nicht so lange dauern, aber da habe ich etwas Angst. Ich bin schon 2 mal eingeschlafen, weil ich noch 5 Minuten nach dem Stillen warten wollte bis er tief schläft um ihn abzulegen. Als ich dann aufgewacht bin war ich leicht panisch. Im Krankenhaus die Tage hat er auch nur auf mir geschlafen weil das Bett so klein war, da hab ich mich aber so hingelegt mit Stillkissen das da nichts verrutschen konnte. Ich kann mein Baby ja auch nicht schreien lassen, deswegen wenn es gar nicht mit neben mir liegen geklappt hätte dann würde ich ihn auch noch auf mir schlafen lassen. Man kann ja sein Baby nicht schreien lassen und man selbst braucht ja auch irgendwie schlaf.

Re: 9 Wochen

So ich versuche es nochmal. Gestern bin ich gescheitert, da alles sich wie eine schlechte Aufzählung angehört hat

Ich glaube wir entwickeln langsam einen Rhythmus und die Abende werden langsam ruhiger. Juhu!! Hat lange genug gedauert aber jetzt schläft sie gegen 18:30 an der Brust ein. Leider kann ich das Bett noch nicht verlassen weil sie dennoch schnell aufwacht. So nutze ich die Zeit und schlafe früher. Tut wirklich gut.

Die wachphasen sind bei ihr oft ausgeglichen und ich kann sie auch mal ablegen und was erledigen oder essen. Sie stopft sich jetzt auch bewusst die Fäuste in den Mund. Toll wie schnell es geht aber ich bin auch traurig weil es das letzt mal wird, dass ich die Entwicklung so mitbekomme.

Das stillen klappt nach wie vor total gut. Sie schluckt dabei noch viel Luft und spuckt entsprechend viel. Hoffe es wird bald besser. Ansonsten ist der schnulli noch immer verhasst und ich muss es langsam akzeptieren.

Ps. Es ist schön von euch allen zu lesen :)

Elisa 3,5 wochen

so jetzt tippe ich mit vollgas, damit wir endlich mit piepen können.
Uns geht es soweit ganz gut. Kleine Elisa ist überwiegend am schlafen, allerdings bevorzugt auf uns. Probieren immer wieder doch hinzulegen, wenn sie tiefer eingeschlafen ist. Klappt teilweise gut, nur nicht immer. Wenn es nicht besser wird, sehe ich echt schwarz wenn mein mann ab morgen wieder arbeiten geht und ich mit beiden alleine alles bewältigen muss. Aktuell komme ich zeitweise zu nix ( wie ich gelesen hab, geht es vielen auch so), weil sie zum einen auf mir rumhängt oder abends extrem clustert. Das kannte ich von meinem sohn überhaupt nicht, genau so wie nicht ablegen können. Den konnte man überall hinlegen und er schlief. Dafür lässt sich Elisa viel besser stillen, wenn das clustern nicht wäre und sie nicht so verschlafen wäre und nach ein paar nuckeln einschlafen würde, wäre es eigentlich perfekt. Aktuell ist es echt ein auftrag und so zeitraubend (zeitweise alle 1-1,5 st), dass ich alle paar tage das stillen hinschmeißen will. Sie trinkt halt statt ca.100-120 ml nur 40, dann wundert es mich nicht, dass sie schon bald wieder vor hunger schreit. Mich hält immer die praktische seite an nachts stillen davon ab tatsächlich aufzuhören, so schläft sie neben mir, alle 3-5 st wird genuckelt und sofort weiter gepennt. Und die waage bestätigt, dass das stillen scheinbar gut sättigt. seit der entlassung haben über 600g zugenommen, also ca. 400 über geburtsgewicht. Allerdings würde anfangen ab und zu zufüttern, denn stündlich stillen,kind in die kita und abholen,plus haushalt wird wohl schwierig.

Abends wird öfters wegen quer sitzenden pups geheult, mal mehr mal weniger. Die wachphasen sind eher morgens nach dem aufwachen und dann gegen 22-23 uhr.

Der große bruder ist zukersüß zu ihr. Sie ist die einzige hier, die einen gute-nacht-kuss bekommt, sonst keiner. Wenn er aufwacht oder von der kita zurück kommt, als erstes "baby Elli gucken / wo Elli hin?" und danach ausziehen. Keine eifersucht gsd, weder zu mir noch zu meinem mann. Top!
Heute ist die belastungsprobe für mich: mein mann auf der weihnachtsfeier und ich ab 15 uhr mit beiden allein. Kann lustig werden, wenn ich abends beide fertig machen muss. Hoffe ich komme selbst überhaupt dazu etwas zu essen.
Ui, lange geworden....habe in drei pausen lokal den text verfasst, sonst wäre wieder nix geworden.
GlG
Iry&Elli auf dem bauch liegend
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen