Suchen Menü

Juni-Piep

Hallo zusammen,
die letzten Geburtstage stehen an, dann haben wir alle Kleinkinder. Wie geht es euch allen?
Bisherige Antworten

Re: Juni-Piep

Hey, uns geht's gut.

Die Maus ist momentan tagsüber ganz überwiegend richtig gut drauf, beschäftigt sich auch mal schön alleine, das ist echt entspannt.

Einmal wöchentlich passen abwechselnd meine Mutter und meine Schwiegereltern den Tag über auf, bei meiner Mutter klappt es inzwischen auch abends, dass sie sie ins Bett bringt.

Ansonsten bin ich gespannt, wie anstrengend der Sommer wird, aber freue mich auf alles, was kommt. Am Mittwoch haben wir wieder FA-Termin und ich hoffe, dass natürlich alles gut ist (wovon ich aber sowieso ausgehe) und wir dann auch endlich ein Outing bekommen.

Euch allen einen schönen sommerlichen Sonntag!

Re: Juni-Piep

Upsi, ich bin ja im falschen Forum :GIRL 101:

Re: Juni-Piep

Wir haben ungefähr zeitgleich geschrieben und als ich deine Antwort sah, dachte ich erst ich sei im falschen Forum. Trotzdem interessant, man liest ja immer mal quer!

Re: Juni-Piep

Jonathan schläft gerade ein bisschen und ich versuche fix was zu schreiben, sonst komme ich wieder einen ganzen Monat nicht dazu.

Und geht es prima. Jonathan entwickelt sich prima. Drei Tage vor seinem ersten Geburtstag hat er die ersten zwei wackeligen Schritte alleine getan, bevor er sich auf die Mama gestürzt hat. Seither läuft er immer mehr Schrittchen und manchmal bleibt er stehen nach nem Meter und freut sich riesig, dass er noch nicht umgefallen ist. Wenn er was in der Hand hat, ist noch stabiler unterwegs. Vor ein paar Tagen lief er mit dem Staubwedel in der Hand durch die ganze Küche und hat dabei lautstark erzählt und mit dem Wedel rumgefuchtelt. Vermutlich hat er sich beschwert, dass er hier die ganze Hausarbeit machen muss. Es war einfach herrlich. Er will aber trotzdem oft getragen werden und dann muss ich nicht nur ihn rumschleppen, sondern auch meistens auch noch den Föhn, unseren Freund. Sonst fängt er, also Jonathan schrecklich an zu weinen und ist kaum mehr zu beruhigen.

Sein Geburtstagsgeschenk, der Sandkasten, kam super an und er liebt es drinne zu spielen. Auch rein und raus klettern ist sehr beliebt. Mittlerweile krabbelt er auch durchs Gras, ohne sich von dem Gepiekse oder Gekitzel stören zu lassen. Es freut mich, dass er dem Garten also so positiv gegenüber steht. Jetzt am Wochenende war es endlich warm genug und wir konnten auch das Planschbecken einweihen. Schade, dass man nicht den ganzen Tag im Wasser planschen kann.

Den Besuch der Schwiegereltern haben wir ganz gut überstanden. Man hatte sich zwar nicht viel zu sagen, aber sie gingen in Hotel, blieben nicht so lange und haben auch an nichts rumkritisiert. Ich hoffe trotzdem, dass sie jetzt nicht jedes Jahr kommen wollen.

Schlafen ist bei uns immer noch bescheiden, alle zwei Wochen ist mal eine Nacht dabei, in der er 3-4 Stunden am Stück schläft aber eben auch eine, in der er alle 30 Minuten wach ist anfängt zu weinen. Gewöhnlich ist er alle 1-2 Stunden wach. Wenn er sich recht schnell und im Liegen durch Stillen wieder beruhigen lässt, verzeichne ich das dann trotzdem als gute Nacht. Irgendwie gewöhnt man sich ja an vieles. Jetzt habe ich ein Jahr so durch gestanden, da ist es jetzt auch fast schon egal wie lange das so weitergeht. Dennoch werden wir jetzt in den wärmeren Nächten mal probieren ihn ohne Schlafsack schlafen zu lassen. Der ist um ihn herum immer furchtbar verdreht, mir wäre das auch unbequem.

Wir stillen immer noch recht viel, aber in der Krippe kommt er auch prima mit dem dortigen Essen aus, ohne noch Milch zu trinken. Ich kann also vermutlich bald das Pumpen einstellen. Ich muss mir überlegen, was ich mit den Reserven im Kühlschrank mache, wäre irgendwie schade sie einfach wegzuschmeißen, aber sie halten sich ja auch nicht ewig.

So, das war es erstmal. Der Monat ist ja noch lang, und vielleicht finde ich nochmal Zeit zum Schreiben, falls es noch etwas Interessantes geben sollte.

Bald geht es erstmal nach Italien von der Arbeit aus, aber ich freue mich trotzdem schon sehr drauf!

Euch allen eine schöne Zeit!

Re: Juni-Piep

Das liest sich sehr schön, wie es euch geht. Und die Nächte werden besser! Die Große war auch eine Herausforderung, was das Schlafen anging. Nun kann sie auch ohne Brust einschlafen, wacht nur ein- oder keinmal auf und man kann sie sogar schlafend in ihr Bettchen heben.
Mit der Milch könntest du Brei anrühren, was ins Badewasser tun, ne Creme machen, was backen... Das wär was für den Geburtstag gewesen! ;-)

Re: Juni-Piep

Hallo, uns geht's gut! Hanna läuft fleißig an den Möbeln entlang, das freie Laufen dauert wohl noch etwas, macht aber nichts. Dafür spricht sie ihr erstes Wort: Tschüss! Dazu winkt sie ganz verschämt. Echt süß! 

Seit ein paar Wochen besuchen wir eine Krabbelgruppe, was voll Hanna Ding ist. Sie ist so offen und knüpft gern und schnell neue Kontakte, so auch auf dem Spielplatz. 

Wir haben eine neue Wohnung, in der Hanna endlich ein eigenes Zimmer bekommt. Es ist echt groß (16qm) und der Rest der Wohnung ist auch wirklich großzügig und schön!Wir haben nur 4 Wochen gesucht, was in München einem Wunder gleichkommt (und dann noch alleinerziehend und mit Hund). Ich bin megahappy. Endlich Plarz, Plarz, Platz!

Allen Geburtstagskindern der letzten Wochen: Happy Birthday! Und Allen, die den 1. Geburtstag noch vor sich haben ein schönes Fest! 

Re: Juni-Piep

Oh wie schön! Glückwunsch zur neuen Wohnung, es ist wirklich ein ganz neues Lebensgefühl, wenn man etwas mehr Platz hat!

Re: Juni-Piep

Wow, das ist ja toll, dass ihr so eine gute Wohnung bekommen habt. Und die Vermieter scheinen auch super zu sein, wenn sie euch in der Konstellation ausgewählt haben.
Da hat Hanna sich ja ein richtig schwieriges Wort ausgesucht - Respekt!

Re: Juni-Piep

Huhu,
Am Sonntag ist es so weit!!!!! Noah wird 1 :-) leider hab ich genau an dem Tag diplomprüfung... aber da wir die Woche drauf eh in Urlaub fahren, feiern wir dann dort... heute hatten wir Untersuchung beim Arzt. Noah hat die augenuntersuchung und das wiegen verweigert... die Masern Mumps Röteln Impfung musste auch noch sein.... ansonsten ist Noah ein kuscheliger Sonnenschein- wenn auch sehr Mama-fixiert... naja, kommendes Wochenende muss er tagsüber mit Oma verbringen wegen meiner Prüfung. Mal sehen wie das klappt... motorisch hangelt sich der kleine Mann von Möbelstück zu Möbelstück... mal sehen wann er ganz los lässt ... sprachlich ist sein erstes und einziges Wort NEIN... und das ganz vehement mit Körpersprache unterstützt. Ansonsten brabbelt er fröhlich vor sich hin.... alles Liebe und schöne Sommertage, Claudia

Re: Juni-Piep

Viel Erfolg für die Prüfung? Wer bitte macht denn Diplomprüfungen an einem Sonntag? Respekt dass du da jetzt überhaupt zum Lernen kommst!

Re: Juni-Piep

Die Prüfung geht von Freitag bis Sonntag... jeweils ganztags ... ist das Montessori Diplom für 0-3... :-)

Re: Juni-Piep

Bei unserem Arzt werden Wiege-Verweigerer auf dem Arm gewogen. Die Helferin stellt sich danach noch allein auf die Waage und zieht das dann ab. Einmal war es aber so schlimm, dass ich das machen musste...
Alles Gute für die Prüfung! Montessori ist super, der Kiga meiner Tochter ist auch einer.

Re: Juni-Piep

Ich danke dir für deine liebe Antwort. Die Prüfung ist geschafft :-) und auch die Reise ist gut verlaufen und Noah hat gut mitgespielt... wieder etwas geschafft, Samstag geht es dann erstmal ab in den Urlaub! Lg Claudia

Re: Juni-Piep

Hallo,

bei uns gehts dank dem Hausbau nach wie vor drunter und drüber. Ende des Monats müssen wir aus unserer Wohnung raus, aber ob wir schon ins Haus können ist nach wie vor ungewiss. Das stresst mich nun doch sehr mittlerweile.
Ansonsten arbeite ich ja seit Anfang Mai wieder. Es ist eine ganz andere Situation und sehr, sehr viel anstehender als zu Hause zu sein. Ich arbeite 25 Stunden und Leo ist in der Zeit entweder bei meiner Mama oder bei meinem Mann. Das klappt Gott sei Dank hervorragend und ich kann daher ganz beruhigt arbeiten gehen.
Momentan ist er ziemlich anstrengend, er hat den Trotz für sich entdeckt und hat zudem Probleme mit dem Einschlafen. Außerdem isst er wie ein Spatz und hatte daher bei der U6 auch nur 9300 Gramm. Damit hat er in den letzten 6 Monaten tatsächlich nur ein Kilo zugenommen...er ist quasi nonstop in Bewegung und hat daher keine Ruhe zum Essen, das ist sehr schwierig und macht mir auch ein bisschen Sorgen.
Ich bin mittlerweile in der 12. Ssw, die Übelkeit ist verschwunden und ich fühle mich endlich wieder so richtig fit, das tut wahnsinnig gut.

Re: Juni-Piep

Mach dich wegen dem Gewicht nicht verrückt. Mein kleiner hat mit gut einem Jahr 8,5 kg bei 76cm Länge.... bei der Mutter- Kind-Beratung wurde mir gesagt dass eine Zunahme von 120-140g pro Monat okay wäre... Lg Claudia

Re: Juni-Piep

Oh, da läuft ja wirklich ganz schön viel gleichzeitig bei euch! Hoffentlich wird das Haus schnell genug fertig, sodass es zumindest bewohnbar ist!
9,3 finde ich ganz ordentlich, muss ich sagen. Und die 10 kg im ersten Jahr schaffen auch nur 15 % der Kinder, daher denke ich, dass ihr ganz gut dabei seid. Wir sind noch unter 8, aber die Große war glaub sogar unter 7, von daher alles bestens. :-)

Re: Juni-Piep

Ja, da habt ihr absolut Recht. An sich sind 9,3 völlig in Ordnung, allerdings hatten wir vor ein paar Wochen noch ein gutes Kilo mehr. Das gibt einem dann schon irgendwie zu denken. Ich weiß, es ist nur ein Phase und früher oder später wird er spachteln, aber ihr wisst vermutlich was ich meine, man macht sich doch seine Gedanken...

Re: Juni-Piep

Oh ja, wenn da kein Messfehler dahintersteckt, ist solch eine Abnahme abklärungsbedürftig. Meist nur ein Infekt plus Agilität, aber ihr beobachtet es ja sicherlich. Ich drücke die Daumen, dass es bald wieder nach oben geht.

13 Monate

Uns geht es gut, wenn man von den wiederkehrenden Infekten absieht. Das Dreitagefieber hat sie inzwischen auch durchgemacht. Bei der U6 war alles bestens. Sie hat sechs Zähne, vier oben und zwei unten. Das Gewicht beträgt 7,7 kg, die Größe erscheint mir mit 72 cm etwas großzügig gemessen, da wir selbst auf maximal 70 cm kamen und sie unter niedrigeren Möbeln durchpasst.
Sie läuft ja schon seit sechs Wochen und ist schon sehr sicher unterwegs, auch draußen barfuß auf verschiedenen Untergründen und unebenem Boden. Sie erklimmt Stufen und Leitern und klettert selbst auf den Lernturm, der momentan der Hauptanziehungspunkt im Wohnbereich ist. Sie steigt auf Fahrzeuge und Schaukelpferde und je nach Höhe benutzt sie sie auch.
Nach wie vor isst sie fast alles und oft auch mehr als ihre Schwester, nur Brei wird langsam out. Aber Gemüsebrei mit/ohne Fleisch oder Fisch teilt sie sich gern mal mit der Großen, die sehr viel wählerischer ist. Wenn wir am Tisch fragen, ob jemand noch eine bestimmte Sache essen will, meldet sie sich mit erhobenem Zeigefinger. Keine Ahnung, woher sie das hat, sieht aber ulkig aus. Auch so habe ich den Eindruck, dass sie fast alles versteht, auch wenn sie noch kaum spricht. Sie nickt schon seit einer Weile, aber nun ist auch das Kopfschütteln dazugekommen.
Sie spielt gern mit ihrer Schwester, spielt selbst mit Tüchern Guckuck-da und macht in Gruppen gern mal ihr eigenes Ding. Sie schnappt sich aus der Schublade Schals und Mützen und zieht sie sich auf. Wie ihre Schwester fährt sie endlich mit etwa einem Jahr deutlich zufriedener in der Babyschale mit. Das ist gut, da wir in ein paar Tagen in den Urlaub fahren.
Schöne Pfingsten euch allen!

Re: 13 Monate

Ich hoffe ihr habt bzw hattet einen schönen Urlaub! Was ist denn ein Lernturm?

Re: 13 Monate

Danke, leider schon fast vorbei...
Such mal nach Ikea Lernturm oder Learning Tower. Ist eine Art Stehhochstuhl zum Selbsterklimmen und gefällt beiden Kindern super. Außer uns haben das auch einige Freunde gebaut.

Re: 13 Monate

Lustig. Habt ihr den auch so in der Küche stehen? Ist das stabil genug?

Re: 13 Monate

Ja, der steht da an die Arbeitsfläche rangeschoben. Wenn man es drauf anlegen würde, könnte man den schon irgendwie zum Umkippen bringen, aber es ist deutlich sicherer, als wenn das Kind auf nem Stuhl stände. Er wird auch fleißig weggeschoben, um an zugestellte Schubladen zu kommen. :-D

Re: 13 Monate

Oh da hast du aber eine zarte Maus.
Meine Speckbohne bringt hier daheim knapp über 11 Kilo mit noch nicht ganz 11 Monaten auf die Waage :-0

Ich bin froh dass er läuft und in die Kita geht, sonst hätte ich wahrscheinlich einen Bandscheibenvorfall.

Viel Spaß weiterhin zusammen!

Re: 13 Monate

Oh, dann ist die Speckbohne schwerer als meine Dreijährige. Die ist nämlich unsere wirklich zarte Maus...
Laufen mit unter 11 Monaten ist ja echt früh, da hat dein Rücken Glück gehabt!

Re: Juni-Piep

Hallo ihr Lieben.

Uns geht es eigentlich ganz gut. Da Klara sich noch nicht selbst hinsetzen und krabbeln konnte, waren wir vor 3 Wochen zur Osteopathie. Unser Kinderarzt hatte es uns empfohlen als wir zur U6 waren. Er meinte zwar es gibt Kinder die es ausfallen lassen, aber wir wir sollten es trotzdem abklären lassen. Ansonsten war zur U6 alles in Ordnung, sie wiegt 8500g und ist 75cm lang. Nach der Osteopathie hat sich dann tatsächlich ziemlich schnell etwas getan, sie kommt jetzt selbstständig in den Sitz und zieht sich überall zum Stehen hoch. Allerdings macht sie kaum Anzeichen zum Krabbeln. Dafür schnappt sie sich ständig meine Hände und will durch die ganze Wohnung flitzen. Gerade kommen die nächsten Schneidezähne im Oberkiefer und die Zähne lässt sie sich auch gern putzen.
Die Trotzphase hat sie seit ein paar Tagen auch erreicht, das strengt manchmal ziemlich an, aber es ist ja nur eine Phase :D
Sprachlich macht sie auch Fortschritte, nach Mama und Papa kommt jetzt Ball ohne l, also Ba und Coco, so heißt unsere Katze.
So langsam nähert sich auch ihr 1. Geburtstag, ich bin schon etwas aufgeregt und werde von Tag zu Tag sentimentaler... eigentlich ist sie doch gerade erst geschlüpft und nun wird sie schon ein ganzes Jahr alt.
Allen Geburtstagskindern wünsche ich noch alles Liebe nachträglich!

Re: Juni-Piep

Die Entwicklung war bei der Großen ganz ähnlich. Mit knapp eins robbte sie nur, dann kam Klettern über Beine und Stufen (was ja eigentlich die Krabbelbewegung ist), dann Hochziehen. Nach der Osteo kam dann noch das Hinsetzen und Krabbeln, aber quasi parallel zum Laufen an Möbeln. Da das freie Laufen dann aber noch dauerte, hatte sie schon noch genug Gelegenheiten zum Krabbeln. Und heute ist sie motorisch echt fit und geschickt.

Re: Juni-Piep

Das ist wirklich so unterschiedlich bei den kleinen Mäusen. Ich habe beschlossen mich nicht mehr so verrückt machen zu lassen und wieder auf meinen Bauch zu hören, die letzten Wochen waren ziemlich aufregend. Wir waren bei zwei Osteopathen und die erste hat uns richtig Angst gemacht, wir dürfen Klara nicht mehr laufen lassen und müssten noch eine Vojta Therapie machen damit sie krabbelt. Daraufhin bin ich noch zu einer anderen Osteopathin gegangen (bei ihr waren wir im September schon mal) und sie hat uns von dieser Therapieform für Klara abgeraten und ihr auch laufen erlaubt. Und siehe da, es wird gerade alles nach und nach, jetzt krabbelt sie seit zwei Tagen auch schon ein bisschen. :)
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. → Weiterlesen

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen