Suchen Menü

Müde...

Hallo, 

eigentlich dachte ich gerade, dass alles so halbwegs läuft, und jetzt das:
Mein älterer Sohn und mein Mann sind beide krank. Mein Sohn hatte vorletzte Nacht erhöhte Temperatur und jetzt läuft seine Nase und er muss oft niesen. Mein Mann liegt seit gestern im Bett mit Kopfweh, Erkältung....

Ich dachte nicht, dass es so anstrengend sein kann. Ich weiß nicht mehr, wo ich anfangen soll. Mein Sohn verteilt überall Spielsachen. Ich komme nicht dazu aufzuräumen und bin schon froh, wenn alle was gegessen haben. Gestern bin ich auf der Seite liegend eingeschlafen, während ich meinen kleinen Sohn gestillt habe und mein großer Sohn meine beiden Hände festgehalten hat, weil ich ihn nicht in den Arm nehmen konnte, aber er Kontakt zur Mama gebraucht hat.

Und zu allem Überfluss ist mein Kleiner heute ziemlich unruhig und hat wenig geschlafen und hat sich jetzt vorher so richtig übergeben müssen. Da kam dreimal so ein richtiger Schwall raus. Ich hoffe mal er ist nicht krank.
Er hat seit dann jetzt noch einmal etwas getrunken und das ist zum Glück bisher drin geblieben. Von meinem Großen kenne ich das so nicht, der hat zwar als Baby viel gespuckt, aber das war dann fast jedesmal nach dem Stillen und nur einmal und nicht dreimal hintereinander.

Hat da jemand von euch Erfahrung, was noch normal ist bzw. wann man zum Arzt muss?
Ich wollt jetzt mal abwarten, ob er nochmal spucken muss oder ob es einmalig war.

Ich hoffe meinem Mann geht es bald besser und mich erwischt es nicht.

LG

Ch

Bisherige Antworten

Re: Müde...

Hallo Ch,

Da Berta mal wieder auf meinem Arm rumlungert, kann ich Dir mak schreiben. Ersteinmal gute Besserung Deinen Männern! Ich hoffe Du kuschelst wenn Du gerade nicht stillst mit Deinem großen Sohn? Da er eh genug niest, sind die Viren gut verteilt, so das Du deinen kleinen nicht direkt anstecken wirst. Hände waschen etc. Ich wünsche Dir aber sehnlichst, das Euer Baby einfach ausreichend Nestschutz hat und Dein Immunsystem durchhält!

Mit dem Spucken ist es nicht schlimm. Es könnte Luft im Bauch gewesen sein, vorher zu sehr geweint oder zu hektisch getrunken. Solange es nicht nach mehreren Mahlzeiten hintereinander ist, spätestens nach der 3. Würde ich mich Sorgen, ist es ok.

LG Mandy

Re: Müde...

Danke für deine Nachricht.

Ich komme erst jetzt wieder zum Antworten.

Wenn ich den Kleinen nicht stille und er halbwegs ruhig ist, dann versuche ich meinem Großen Zeit zu geben, allerdings will er seit der Geburt vom Kleinen kaum noch mit mir kuscheln. Hin und wieder kommt er mal. Und neulich nachts, als er krank geworden ist, da kam er zu mir und wollte unter Mamas Decke.
Aber ich habe gestern zumindest immer wenn es ging Lego Duplo mit ihm gespielt, weil er dauernd gefragt hat ob ich mit ihm etwas baue.

Und mit dem Spucken hast du scheinbar zum Glück recht.
Heute nacht und auch heute bisher hat der Kleine alles behalten, außer einer ganz kleinen Menge, die beim Aufstoßen mit kam, aber das hatte er die letzten Wochen auch schon manchmal. Ich hoffe daher, dass das wirklich etwas einmaliges war.

Im Moment schläft der Kleine und sogar schon seit einer Stunde (das hat er gestern nie geschafft, da war er spätestens nach einer halben Stunde wieder wach).

Meinem Mann geht es jetzt besser und meinem Großen auch, aber den hat ja die laufende Nase gestern auch schon nicht mehr daran gehindert seine Spielsachen überall zu verteilen...

Dann hoffe ich mal, dass es mich nicht erwischt, auch wenn ich letzte Nacht wenig geschlafen habe, da immer einer meiner Söhne wach war und etwas gebraucht hat.

LG

Ch
 

Re: Müde...

Hallo Ch,

Ich meinte mit dem kuscheln das nicht vorwurfsvoll, klang eher so als würdest Du ihn auf Abstand halten wegen nicht anstecken ;-) ja das mit dem spielen ist schon schwierig, Mein jüngster ist fast 5, er hat schon Verständnis wenn ich den Rettungseinsatz mal abbrechen muss oder das Feuer das Gebäude komplett niederbrennt ehe die Feuerwehr eintrifft...
Ich musste heut nacht etwas schmunzeln, ich stand in ein einer Lage Erbrochenes... mein jüngster hat in seinem Zimmer direkt hinter die Tür gebrochen und als er weinte bin ich aufgewacht und losgelaufen. Tür auf und schwubbs stand ich drin... sehr ekelig, vor allem weil man sich nicht mehr weg bewegt, weil man es nicht verteilen möchte...
Gut das mein Mann es nach 2 Minuten auch geschnallt hatte
Lg Mandy

Re: Müde...

Hallo Mandy, 

ich habe es auch eher als Tipp von einer erfahrenen Mehrfachmama angesehen. 
Oft finde ich es gar nicht so einfach mit den beiden. Manches kann ein dreijähriger ja verstehen, aber eben auch nicht alles. Und dann habe ich immer wieder Angst, dass er zu kurz kommt...

Meinen Mann habe ich schon ferngehalten, der wurde nachts aus dem Schlafzimmer ausquartiert:-)

Das mit dem Erbrochenen klingt ja auch nicht gerade toll. 
Dann weiß ich ja, was mir noch so bevorstehen kann.

LG

Ch

Re: Müde...

Hallo Ch,

das mit dem zum kurz kommen kennt jede Mama. Ich kann Dir dazu nur sagen, ja die größeren kommen zu kurz. Immer. Denn Du verbringst nun mal Deine Zeit jetzt mit 2 Kindern. Je eher Du das akzeptierst und zulässt um so eher vergeht Dir der Druck, das Du allen gerecht werden musst und Du kannst die Zeit mit Deinen Kindern genießen. Und die Zeit nutzen wenn der zwerg aufm Arm schläft mit nem kleinen Reisespiel oder kennst Du Haba Spieleschatz? Die Spiele gehen alle ca. 15 Minuten und sind für ab 3 jährige super. Und ich lass lieber Haushalt liegen... nicht perfekt sein ist meine Devise :-)

Lg mandy
Die im Nachhinein gut über das Brechen lachen kann ;-) denn ich frag mich immernoch wie ich da ohne meinen Mann rausgekommen wäre
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. → Weiterlesen

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen