Suchen Menü

Geburtsbericht

Soo, jetzt komm ich endlich mal dazu euch die Ereignisse der vergangenen Tage zu erzählen - das Schreiben hat länger gedauert als die Geburt selbst :)

Am Dienstag Vormittag hatte ich im Krankenhaus Kontrolle bei 41+1. Irgendwie ging es mir an dem Tag nicht gut. Ich habe schlecht geschlafen, meine Tochter war total quengelig, ich habe mich mit meinem Mann gestritten, alles hat mich genervt. Vor allem, dass ich Corona-bedingt schon wieder alleine zur Kontrolle musste, weil Begleitpersonen nur bei der Geburt dabei sein dürfen.

Die Ärztin im KH war etwas besorgt, weil die Fruchtwassermenge innerhalb der letzten Untersuchung vor 3 Tagen stark abgenommen hatte, sonst war alles in Ordnung. Sie meinte, das kann ein Hinweis sein, dass es bald los geht (haha, na klar was sonst - 8 Tage über ET) oder die Plazentafunktion schon abnimmt :(
Nachdem sie bemerkt hat, wie entsetzt ich war, hat sie noch von einem weiteren Arzt im KH eine zweite Meinung eingeholt und beide waren sich einig - nicht mehr warten, einleiten. Das war für mich ein Schock, so hatte ich mir das nicht vorgestellt :( nach langem hin und her - sie haben sich echt viel Zeit genommen und es mir total lieb erklärt und gezeigt am US - hab ich von zu Hause noch meine Tasche geholt, mein Mann und meine Tochter haben mich wieder zum Krankenhaus gebracht und ich wurde stationär aufgenommen. Ich fühlte mich irgendwie gar nicht bereit und hatte gehofft, dass es von selbst los geht :( Männer dürfen Corona-bedingt bei Einleitungen nicht von Anfang an dabei sein sondern erst nachkommen, sobald die Geburt los geht....

Im Kreißsaal angekommen wurde noch mal ein CTG geschrieben und mit Gel eingeleitet. Bei der Hebamme fühlte ich mich in guten Händen, sie hat mich nochmal akupunktiert und mir homöopathische Globuli gegeben.

Dann passierte den ganzen Tag nichts. Alle 2h CTG - nichts. Nichts, nichts, nichts. Mein Mann verbrachte den Nachmittag schon bei meinen Eltern, damit er im Fall, dass es los geht, schnell los fahren kann und unsere Tochter bei Oma und Opa bleibt. Sie ist dann am Abend gleich bei Oma und Opa zur Übernachtung geblieben, mein Mann nach Hause gefahren. Um 19.30h haben wir noch kurz telefoniert und ich habe Entwarnung gegeben - es tat sich rein gar nichts! Um 20h sollte ich noch ein letztes Mal zur CTG Kontrolle, mit der Einleitung sollte es erst am nächsten Tag weiter gehen. Das war frustrierend, immerhin war ich den ganzen Tag "umsonst" im KH...

Um 19.45h spürte ich das erste Mal einen sanften Druck im Unterbauch. 5min später die erste Wehe - aber die kam gleich richtig, so dass ich nicht mehr Stehen konnte vor Schmerz und schon veratmen musste...als sie vorbei war, bin ich vom Zimmer so schnell es ging in den Kreißsaal gehumpelt und hab der Hebamme von weitem zugerufen, dass ich eine Wehe hatte und wir jetzt sofort meinen Mann holen müssen :D sie hat gelächelt und gemeint, wir schreiben erstmal ein CTG. Da war der Muttermund bei 3cm und sie ging raus, um meinen Mann anzurufen. Dann ging alles ganz schnell. Um 20.05h ist mir die Fruchtblase geplatzt und es kam eine Wehe nach der anderen, so dass die Hebamme bevor sie den Anruf tätigen konnte nochmal zu mir kommen "musste" - Händchen halten und sie hat mir vorgeatmet (das hat mir unheimlich geholfen). Während ich eine kurze Wehenpause hatte, lief sie zum Telefon und rief sofort meinen Mann an. Noch während ihrem Telefonat verspürte ich einen unheimlichen Pressdrang, wechselte in den Vierfüßlerstand und nach 2 Presswehen war unser Kind auf der Welt - gerade mal 15min nach Blasensprung. Ich habe es gleich selber hochnehmen können und gleich gesehen, dass es ein Sohn ist :D ihr könnt euch vorstellen, dass die 5min zwischen Anruf und Geburt nicht ausgereicht haben, dass mein Mann noch rechtzeitig kommen konnte...die Nabelschnur durfte ich selber durchschneiden und die Hebamme (sie ist echt die Beste!) hat mir die Plazenta gezeigt und "erklärt" :) mein Mann kam dann noch zum Kuscheln in den Kreißsaal und konnte es nicht glauben, dass alles schon vorbei war. Immerhin war er in 10min da - wir wohnen ganz in der Nähe vom KH. Zum Glück habe ich keine großen Geburtsverletzungen, was mich bei dem Tempo echt wundert. Eine kleine Abschürfung im Bereich der Harnröhre und eine kleine Abschürfung am Scheidenausgang, beides musste nicht genäht werden. Der Damm blieb auch wieder unverletzt. Leider begleiten mich aber immer noch die Rückenschmerzen, die ich schon während der Schwangerschaft hatte. Aber das ist alles nicht so schlimm - immerhin haben wir jetzt so einen ultrasüßen Knopf daheim :D

Nachdem wir die ganzen Neugeborenen Untersuchungen im Kh gemacht haben, sind wir am Freitag früh nach Hause gegangen. Seitdem genießen wir das Leben zu 4. und fühlen uns einfach komplett & glücklich! :IN LOVE:

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
  • 27.04.2020, 15:02 Uhr  |  Antworten: 0
    Liebe littlekolibri, zur Geburt. Ich habe gerade Deinen Bericht gelesen und...  Mehr...
  • 27.04.2020, 15:28 Uhr  |  Antworten: 0
    Herzlichen Dank für den Bericht. Schön, das du so eine tolle Hebamme im...  Mehr...
  • 27.04.2020, 22:55 Uhr  |  Antworten: 1
    Geiler Geburtsbericht! ;D musste ich jetzt glatt meinem Mann vorlesen! Du...  Mehr...
  • 27.04.2020, 23:46 Uhr  |  Antworten: 0
    Wahnsinn, so schnell, und ohne Mann! Vielen Dank für deinen Bericht! Und...  Mehr...
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 25. Schwangerschaftswoche (25. SSW)

    Jetzt wird es langsam eng: In der 25. Schwangerschaftswoche (25. SSW) kann Ihnen Ihr Babybauch manchmal im Weg sein. Doch keine Sorge, selbst wenn Sie irgendwo anstoßen, Ihr Baby... Mehr...

  • Kliniktasche packen

    Wann ist der richtige Zeitpunkt die Kliniktasche zu packen? Sinnvoll ist in jedem Fall, die Tasche ab der 30.Schwangerschaftswoche gepackt zu haben, denn die wenigsten Babys halten... Mehr...

  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

  • 18. Schwangerschaftswoche (18. SSW)

    Action ist angesagt! Ihr Baby ist jetzt richtig aktiv und ständig in Bewegung. Es trainiert in der 18. Schwangerschaftswoche seine Reflexe und spielt mit der Nabelschnur. Mehr...

  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App